Will von MIDI auf Software-Instruments umsteigen.Welches Equipment?

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von musicmac, 31.10.2004.

  1. musicmac

    musicmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.08.2004
    Hallo liebe Audiofreaks!

    Mache seit 10 Jahren Musik am Mac mit MIDI-Instrumenten und Logic Audio,d.h. Datenmaterial zu 70% MIDI und und 30% Audio
    Bin jetzt der Verführung von Software-Instrumenten erlegen und werde nun meine MIDI Expander verkaufen (bis auf die geliebte Wavestation ;-))).

    Hab vor mit Spectrasonics Atmosphere und Stylus zu arbeiten,ausserdem mit Logic7 und den darin enthaltenen Softwareinstrumenten.Dazu kommt noch ein Virtual Guitarist und ein GrandPiano als SW-Instrument.Und noch einzwei weitere
    Meine Fragen:
    1. Brauche ich dazu ne Audiokarte??irgendwas sagt mir,dass ja, weiß es aber nicht so genau.
    2. Was ist wichtiger, Prozessorgeschwindigkeit oder Arbeitsspeicher??Denke an einen G5 1800 DP. Meint Ihr, dass das reicht (von wegen Geschwindigkeit)?
    3. Falls Audiokarte gebraucht wird, sind die USB und Firewirelösungen genauso brauchbar wie die eingebauten,oder muss ich mit speed-Verlusten rechnen (Latenz heißt das glaub ich)?

    Jau, wäre klasse, wenn jemand auf diese Fragen ne Einschätzung posten würde.

    Keep groovin

    Uwe R.
     
  2. markforester

    markforester MacUser Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.10.2004
    hallo


    wenn du vor hast gesang oder analoge instrumente aufzunehmen solltes du dir einen vernünftigen vorverstärker mit digitalausgang zulegen. damit kannst du dann direkt
    den G5 ansteuern. ansonsten brauchst du nur ne audiokarte wenn du vorhast mehrere
    spuren gleichzeit analog aufzunehmen ... schlagzeug etc !!!
    ein bekannter arbeitet wunder bar mit einem single 1.6 ghz aber bei den preisen würde ich auch eher zu einem dp 1,8 raten. bin auch gerade dabei auf so ein system umzusteigen incl. logic 6 pro bzw 7 (dazu vielleicht mal kurz ne zusatzfrage: wo liegen die entscheidenden unterschiede zwischen 6 + 7 ???? )

    also wie gesagt, meine empfehlung : midi instrumente nach möglichkeit noch schnell verkaufen und wirklich auf eine rechnerinterne lösung mit einem dual 1,8 aufwärts umsteigen .. viel ram dazu z.b 1,25 GB und vielleicht noch ne schnelle externe festplatte (vielleicht 40-80 GB) die du nur für logic audio bzw. audiodaten nutzt ..
    das wäre wie gesagt mein tip, so werde ich es auch wohl machen ..

    hoffe habe dir ein bissel weitergeholfen .. halte mich auf dem laufenden ... musik-freaks sind hier sehr rar anscheinend und da ist es immer gut wenn man zu diesem thema nette ansprechpartner hat !!

    schöne grüße aus dem schönen essen

    mark
     
  3. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.830
    Zustimmungen:
    61
    MacUser seit:
    21.10.2003
    1./3. Audiokarte oder Box ist Dir zu empfehlen! Z.B. das hier hatte bei einem Test in der Keys 0 (Null) Latenz.

    2. Beides ist wichtig - zumal Du bei Deiner gewünschen Software echte CPU-Fresser dabei hast. Dual G5 sollte es sein mit minimal 2GB Ram.

    Auch Dir sei die Suchfunktion in der blauen Leiste da oben ans Herz gelegt, die Frage ist schon öfters aufgetaucht und gründlich ausdiskutiert worden.
    Siehe dort:
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=56886
    http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=55324



    Gruz, ZC
     
  4. musicmac

    musicmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.08.2004
    @markforester

    thanx,das hat mir schonmal weitergeholfen,bzw.Mut gemacht.
    Was der Unterschied von Logic 6 und 7 ist, weiss ich nicht genau, bin seit Version 5.5 aus der Diskussion ausgestiegen und hab so vor mich hin musiziert.
    Du kommst aus Essen?Ich komme aus Dortmund. Hast Du Lust auf nen Erfahrungsaustausch bei Kaffee,Tee oder beim Bier?

    @zoopCube

    Ebenfalls danke für ne erste Einschätzung.Welche von den genannten Instruments sind "echte CPU-Fresser" ?
    Die Suchleiste hatte ich schon, aber wie das so ist, ich bin halt an einem Komentar zu meinen ganz konkreten Plänen interessiert gewesen,daher der Thread.

    Grüße UR
     
  5. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.830
    Zustimmungen:
    61
    MacUser seit:
    21.10.2003
    Nja, fangen wir mal an mit Logic 7 - das wird für G5 gebaut ... Außerdem (nur über den Daumen) alles, was mit komplexem Reverb/Chorus zu tun hat.
    Zudem sind Spectrasonic und Native Instruments dafür bekannt, dass sie die CPU-Auslastung nach oben schrauben.

    Auf den ersten Blick mag es vielleicht nicht danach aussehen, aber viele Fragen hier, die anfangs sehr speziell erscheinen, enden in einer Diskussion um den perfekten Rechner, die tollsten Plugins, wieviel Geld muss ich hineinstecken usw.
    Blätter Dich mal durch die Links und Du wirst erschöpfende Antworten finden.

    Gruz, ZC
     
  6. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.04.2004
    ich hab das multiface selbst und muss dir sagen: es hat eine latenz! bei sechs ms lässt es sich akzeptabel und komfortabel damit arbeiten, bei drei ms, knackt es schon mal, wenn du absynth und co am start hast.

    du meinst wahrscheinlich das "zero latency monitoring". das hat aber nichts mit der einspiel-latenz via externe keyboards zu tun...

    nichtsdestotrotz: das multiface ist eine sehr gute wahl, niedrige latenzen bei hervorragender klangqualität der ad-komponenten, adat, s/pdif, ausgezeichnetem routing und midi on board.
     
  7. markforester

    markforester MacUser Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.10.2004
    warum haben diese boxen eigentlich bei dem preis nie symetrische XLR-Buchsen ... finde ich schon irgendwie eigenartig ... also ich finde das wirklich zum ko....en ;-)

    das einzige mit in einer vernünftigen preisklasse, das auch symetrische XLR mit vorverstärker bietet, ist zur zeit die m-audio firewire geräte 410 oder halt 1814 ... bin mir aber nicht sicher ob die wandler wirklich auch gut sind !!! weil das ist ja das entscheidende kriterium möglichst autentisch das signal rauszubekommen, was ich anfangs auch aufgenommen habe ...

    ansonsten muss man schon über 1000 euro hinlegen wenn man wirklich professionell arbeiten möchte ... RME FIREFACE 800 !!!! Denke das ist zur zeit mit das beste auf dem markt zusammen mit dem MOTU 896 oder halt DIGIDESIGN, die mir aber eindeutig zu teuer sind ...

    was ich mir wohl gebraucht holen werde ist das Tascam FW1884 .. da hab ich gleich nen mischer dabei wo ich auch logic mit ansteuern kann usw. ....

    http://www.netzmarkt.de/thomann/tascam_fw1884_firewire_controller_mixer_prodinfo.html

    tascam ist ja schons eit jahren auf dem markt und ich habe gehört, das dass gerät wirklich klasse sein soll, weil man auch fader extensions erweitern kann, wenn man es wirklich braucht !!!

    hat jemand was anderes gehört ????
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.11.2004
  8. pique

    pique Gast

    Du brauchts so viel rohe Leistung wie möglich und so viel Arbeitsspeicher wie möglich.
    In diesem Bereich zählt nun wirklich:

    mehr == besser
     
  9. MahatmaGlück

    MahatmaGlück MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.830
    Zustimmungen:
    61
    MacUser seit:
    21.10.2003
    Nee, ich meinte einen Test aktueller Audio-Interfaces mit USB2 oder Firewire - allerdings im Hinblick auf Recording am Laptop.

    Unter den (10 oder so) getesteten Interfaces schnitt das Multiface/Cardbus weit am besten ab.

    Gruz, ZC
     
  10. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.04.2004
    das multiface läuft via cardbus card (pcmcia) am mobilen knecht oder via pci card am desktop!!! du kannst diese lösung nicht an einem ibook nutzen.

    ich weiss auch selbst, weshalb ich mein multiface so gerne mag. bei mir läuft es klaglos mit hervorragendem klang bei sechs ms latenz.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Will MIDI auf
  1. LogicistLogic
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    2.295
    LogicistLogic
    19.03.2012
  2. Fischy89
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    1.098
    pietboje
    11.11.2009
  3. aladina
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    1.601
    aladina
    11.06.2008
  4. Mr.Lee
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    999
    kingzorro
    06.02.2006
  5. impact303
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    515
    juggleberry
    13.03.2006