wieviele festplatten im PM G5?

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von cky, 02.04.2006.

  1. cky

    cky Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    259
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    30.05.2003
    Ich habe es irgendwo schon mal gelesen, daß jemand ohne Probleme eine dritte Festplatte in den G5 gebaut hat, kann aber nichts mehr darüber finden.

    Hat jemand einen Tip??
     
  2. Flupp

    Flupp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    27.07.2004
    Es können in Originalzustand nur 2 SATA Festplatten eingebaut werden.

    Das CD/DVD-Laufwerk könnte man durch eine IDE-Festplatte ersetzen.

    Schade, dass in dem Riesenteil nicht mehr HDD's eingebaut werden können. :(
    (Beim PM G4 gingen 4 rein... Aber dafür gibt's ja nun Xserve RAID :eek: )
     
  3. Plastik

    Plastik MacUser Mitglied

    Beiträge:
    578
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    24.01.2005
    hm...da gabs doch noch so eine zusatzeinrichtung für 3 weitere platten und zwar vor den vorderen lüftern.
    mal gucken, ob ich den link finde....
     
  4. guybaust

    guybaust MacUser Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    24.01.2005
    Hallo,

    ich hab mir das hier gekauft: Link
     
  5. winimac

    winimac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    598
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    08.03.2005
    Das habe ich auch!
     
  6. cky

    cky Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    259
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    30.05.2003
    Danke für die Hinweise. Aber € 109,-- für ein bißche Blech und ein paar Kabel...

    Ich habe mal was gelesen, daß jemand ohne großen Aufwand unterhalb der zweiten HD eine dritte montiert hatte. Mir würde das reichen. Ich brauche keine 5 Festplatten intern.

    Ist es möglich an den SATA Bus intern -also ohne zusätzlichen Controller- mehr als die vorhandenen Laufwerke anzuschließen? Dann würde ich mir schon was basteln...
     
  7. Trey

    Trey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.433
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    24.03.2004
    Nein, ist nicht möglich. An einen SATA Anschluss kann höchstens eine Festplatte angeschlossen werden. Du kommst also um einen zusätzlichen Controller nicht herum, es sei denn du nimmst eine PATA Platte, an das Kabel vom optischen Laufwerk müsstest du theoretisch noch ein Gerät hängen können.
     
  8. Roschtatoschta

    Roschtatoschta MacUser Mitglied

    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    03.11.2005

    Also vielleicht hast du da von mir gelesen, wenn nicht, dann mich trotzdem weiter, denn ich bin so einer mit einer dritten Platte (ohne zusätzliche Einbaukits etc.).

    Des Rätsels Lösung ist, wie schon teilweise angedeutet, der PATA Port an dem das Superdrive hängt. Die können immer zwei angeschlossene Geräte verkraften und da dankenswerter Weise über dem Superdrive so viel Platz ist, braucht man neben der Platte nichts anderes als ein PATA-Kabel mit zwei Anschlüssen (möglichst flexibles Rundkabel) und einen Y-Kabel für die Stromversorgung. Kostenpunkt zwischen 0€ und 20€ zusätzlich zur Platte.

    Dann heißt es Superdrive ausbauen, PATA-Kabel tauschen, Stromversorgung anschließen und dann Festplatte ins G5 Gehäuse schieben und Supderdrive unterdrunter hinterher. Ach ja, nicht vergessen Platte auf "Cable Select" zu jumpern!

    Bei mir liegt die Platte wirklich nur auf dem Superdrive drauf und ist nirgendwo befestigt, funktioniert aber problemlos und hat bei mir noch zu keinen Plattenaussetzern geführt.

    Kühlung ist auch kein Ding, wenn die Platte sehr weit nach hinten schiebt. In den normalen Festplatteneinschüben werkeln bei mir zwei 10000RPM WD Raptor und die Lüfter laufen trotz allem auf minimaler Stufe.

    Zugegeben, bei dem PATA-Laufwerk handelt es sich um eine Samsung (bekannt für wenig Hitze) und ich nutze das Superdrive nur sehr selten. Dann (= beim Brennen) zeigt Hardwaremonitor zwar eine sprunghafte Erhöhung der Temperatur der Samsung von ca. 23°C auf 37°C an, aber auch das ist absolut im Rahmen und ändert sich nach Abschluss des Brennvorganges auch sehr schnell.

    Einziger kleiner Haken bis jetzt: Das Superdrive muckt in letzter Zeit beim Brennen häufiger (Buffer Underrun), allerdings immer nur in der höchsten Geschwindigkeitsstufe (die ich sehr selten benutze). Liegt wahrscheinlich am Laufwerk oder den Rohlingen (TDK DVD-R), ich kann aber bis jetzt nicht mit 100% ausschließen, dass es nicht doch am PATA-Laufwerk liegt, auf das gleichzeitig zugegriffen wird. Ist aber imho sehr sehr unwahrscheinlich.

    Man kann jetzt argumentieren, wer 2000€ für einen PM ausgibt, der hat noch 100€ für ein Einbaukit übrig, aber nur mit diesem ist es ja nicht getan. Man braucht ja auch noch einen Controller, und da ist bei PCIe die Auswahl ja nicht so riesig. Außerdem finde ich die Positionierung vor den CPUs suboptimal, da stärker in den Luftstrom eingegriffen wird als bei dieser Lösung. Außerdem, und dass ist das eigentlich entscheidende, ist so ein Einbaukit für nur eine Festplatte einfach Overkill. Gerade wenn sowieso noch eine PATA Platte übrig ist (oder preiswert zu besorgen ist), ist das die einfachste und billigste Lösung.

    Bye,

    Carsten
     
  9. rex1966

    rex1966 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    10.12.2003
    Hallo

    Da der PM G5 auch noch einen internen U-ATA Anschluss hat,(wo das Superdrive angeschlossen ist)
    kann man einfach das interne IDE Kabel gegen eines mit 2 Anschlüssen tauschen und eine Platte zum Superdrive dazuhängen(Platte Master und SD Slave).
    Die Festplatte hat sehr gut über dem Superdrive platz(einfach drauflegen).
    Hab ich selber schon so gemacht,funktioniert wunderbar!!!!!
     
  10. rex1966

    rex1966 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    10.12.2003
    He He Du warst schneller
     
Die Seite wird geladen...