Wiederhacken an der Netzwerkbuchse abgebrochen

Diskutiere mit über: Wiederhacken an der Netzwerkbuchse abgebrochen im MacBook Forum

  1. gfc

    gfc Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    28.10.2003
    Mein armes iBook ..

    So, da hab ich das geile ding erst soo kurz und musste ihm schon was zu leide tun :(

    Ich Tölpel habs gestern im Studi-Kaffee ans Uni-Netz angeschlossen und als ich mir nen Kaffee holen ging.. zack, überst Netzwerkkabel gestolpert und das Kabel rausgerissen...

    Gut, da muss ich sagen: An nem anderen PC wäre jetzt die ganze Netzwerkbuchse draussen, aber das iBook ging auch nicht schadlos davon.. und zwar sind die zwei ganz minim kleinen Plastikstifte an der Buchse, welche den Widerhaken des Steckers einklinken, rausgerissen.. nun ein Netzwerkkabel hält trotzdem noch drin, aber halt nicht so stabil wie mit wiederhaken..

    :( :(

    Hat wer ne Idee, was ich machen sollte?
    Gut, ne Airport Karte kommt eh noch vor Weihnachten, aber z.b. @work brauch ich nen direkt anschluss...
     
  2. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.509
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    09.02.2003
    Versuchs mal auf Garantie reparieren zu lassen, wenn es nicht auf Garantie geht, musste halt was zuzahlen. Bei einem so neuen Geräte würd ich nicht die Garantie auf Spiel setzen und das Problem mittels Lötkolben selbst lösen.

    Evtl kannst du nen Gummi um den Netzwerkstecker binden und dann einmal ums iBook spannen, so das das Hält ;)
     
  3. CyberSeb

    CyberSeb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    14.11.2003
    Hi gfc!

    Das tut echt weh, sowas. Tut mir leid... Aber machen kannste da denke ich nix. Das selbe Problem habe ich mit den Netzwerkkarten beim PC. Wie auch immer die Dinger rausgebrochen wurden ... (keine Ahnung!). Ich denke, es ist das Beste, man bricht die Einrastlasche schon mal präventiv vom Netzwerkkabel ab, dann kann sowas gar nicht erst passieren... :)

    Ich bezweifel allerdings, dass es bei dir ein Garantiefall ist. Sei auf jeden Fall froh, dass es das iBook überlegt hat. Es hätte viel mehr kaputt gehen können!!!!

    Gruß,
    Seb
     
  4. gurkenhals

    gurkenhals MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.11.2003
    tja, wäre wer anderer drüber gestolpert, würde es dessen haftpflichtversicherung zahlen (so er eine hätte). ;)
     
  5. leselicht

    leselicht MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    8
    Registriert seit:
    08.10.2002
    Unplugged??

    Wo ist das Problem?
    Wenn das iBook auf Papier gestanden hätte, wäre es sicher runtergefallen. Und wenn jetzt jemand drüberstolpert, kann es wirklich nicht mehr runterfallen, also eher ein Sicherheitsplus!
    Und zuhause kannst Du ja eine Airportkarte nehmen.
    Die Stecker im iBook sind wirklich ertwas fragil, bei meinem 600er geht der eine Kanal der Kopfhörerbuchse nicht mehr und wie lange die schlabbrigen USB-Buchsen noch kontakt alten weiß ich nicht.
    Ich nutze viel die Batterie und Wlan und da muß man öfter stöpseln.
    Wann kommt endlich alles per Funk? Ne separate Steckerleiste und alles wireless oder wie bei der elektrischen Zahnbürste per danebengelegter Dockingstation.... Joooooooooobs, hörst Du mich????
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche