Wieder mal Benutzereinstellungen weg...

Diskutiere mit über: Wieder mal Benutzereinstellungen weg... im Mac OS X Forum

  1. pitmockel

    pitmockel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.02.2007
    Hallo Leute,

    ich habe folgendes Problem und bin für jede Hilfe dankbar.

    Als ich heut mein Macbook Pro gebootet habe, waren alle Benutzereinstellungen weg.
    Ausserdem lässt sich iPhoto nicht mehr starten.
    iMovie wird im Dock nur noch als graues Fragezeichen angezeigt.
    Im Dock sind sonst nur noch die Standardicons, nicht die von mir hinzugefügten. Zum Ausgleich sind dafür gelöschte wieder da.
    Den Benutzernamen habe ich zwar vor einiger Zeit mal geändert, aber seitdem lief das System prima - bis heute.
    Ich habe auch keinen anderen (alten) User gefunden zum (rück)umbenennen.
    Daran liegts dann wohl nicht, oder? Wenn doch - wo ist dann blos der alte User hin? :confused:

    Das ganze passierte nach einer ausgiebigen Säuberung der internen Festplatte am Vorabend.
    FileVault war vor dem Löschen aktiv. Um das zu deaktivieren die Löschaktion.

    Ich würd ja einfach das System per DVD reparieren oder neu installieren, aber ich hab immer noch recht viele MP3's, Fotos und Programme drauf, die ich eigentlich nicht verlieren will.

    Die Wiederherstellung meiner alten Systemeinstellungen wär mir am liebsten.
    Bei entsprechender Anleitung, trau ich mir da auch tiefergreifende Reparaturen zu.

    Also wenn einer von Euch einen Lösungsvorschlag hat - wie gesagt ich bin für jede Hilfe dankbar.

    Gruss Pit :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2007
  2. Lua

    Lua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.119
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    27.05.2004
    Was genau hast du alles gelöscht? Etwas mehr Informationen wären schon hilfreich.
    FileVault wurde beim herunterfahren ordnungsgemäss beendet?
     
  3. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Schon mal nach den "verlorenen" Dateien gesucht.
     
  4. pitmockel

    pitmockel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.02.2007
    Ich hab Dokumente, Fotos und Filme gelöscht, etwa 15-20 GB, nachdem ich sie auf einer externen Platte gesichert hatte.
    Danach hab ich FileVault deaktiviert (ging voher nicht - MacOS hat behauptet ich bräuchte dafür ~4000 GB Platz auf der HD) :mad:
    FileVault hat nach Deaktivierung einen (automatischen) Neustart gemacht und hat dabei alle Daten entschlüsselt.
    Hat so etwa 1,5 Stunden gedauert.
    War glaub ich auch kein richtiger Neustart, sondern mehr ein Logout/Entschlüsseln/Login.
    Das hat ja auch problemlos geklappt und es waren alle Einstellung so wie gehabt.
    Ich hab nach dem "Neustart" noch ein wenig WoW gezockt und dann den Rechner normal heruntergefahren.
    Der nächste Neustart am Morgen danach brachte dann die oben genannten Probleme.


    Mit "verlorenen" Dateien - meinst Du da die Setting-Files?
    Ich ja hab sonst keinen Datenverlust in dem Sinne - bisher zumindest.
    Ich hab halt nach dem alten User gesucht aber nix gefunden. Wobei ich den Namen auch nicht mehr genau weiss.
    Ist aber gar kein anderer User da, ausser dem Account meiner Freundin.
    Können die Daten irgendwie/wo versteckt sein?
    Ich hab den User seinerzeit über die Systemeinstellung geändert - glaub ich.

    Der andere Account (nicht Admin) läuft übrigens fehlerfrei und hat noch alle Settings. FileVault ist und war hier nicht aktiv.
    Programme starten unter diesem Account hab ich bisher noch nicht getestet.

    In welchen Dateien speichert Mac OS denn die Settings genau?
    Die landen doch alle in der Libary unter Preferences oder?

    Übrigens iTunes läuft prima, sogar alle meine Cover sind noch da.
    Auch das Dashboard sieht aus wie voher, inklusiver meiner zusätzlichen neuen Widgets.

    Wenn ich System und iLife neu installiere ist dann alles in den Ordnern "Bilder", "Musik" und "Filme" weg?
    Oder gibts da sowas wie ne Repair-Funktion?
    Und was ist mit meinen zusätzlichen Programmen und den 1,5 GB WoW Patch-Dateien.

    Meine externe HD ist zu klein um alles darauf zu sichern :(
    Muss ich denn wirklich ne neue kaufen?

    Aaaarg - ich hasse sowas. Warum passiert das überhaupt? Das gehört verboten.

    Der Vollständigkeit wegen, hier mein Setup:
    MacBook Pro C2D - Standardkonfiguration von Gravis (gekauft Ende Dezember)
    iLife, Firefox, Thunderbird, Parallels (beta), GoogleEarth, WoW, Myst.
     
  5. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Nein, ich meinte Dateien, die Du mit dem verlorenen Benutzer angelegt hattest.
     
  6. pitmockel

    pitmockel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.02.2007
    Da hab ich mich wohl etwas unklar ausgedrückt.

    Ich hab keine Dateien verloren - ausser den Settings.
    Sofern diese überhaupt in Dateien gespeichert werden.
    Das Umbenennen des Users hat ja nicht dazu geführt, dass Dateien futsch waren.
    Es handelt sich hierbei scheinbar nicht um den Finderleisten-Bug.
    Das umbenennen von Home ist mir irgendwie anders geglückt.
    Ich erinner mich vage an lustige Einstellarbeiten im Systemfenster meinerseits.
    Das liegt auch schon wenigsten 4 Wochen zurück.
    Wie gesagt, das System lief danach anstandslos.
    Erst nach FileVault Deaktivierung (vorgestern) gabs Probleme.

    Ich denke mir eher, das durch Abschalten von FileVault halt was am Sparseimage geschrottet wurde.
    Und ich geb mich halt der naiven Hoffnung hin, da nochmal ran zu kommen.
    Aber so wie ich das sehe ist das Image ja bei inaktivem FileVault eh nicht mehr da.
    Der eigentliche Mist ist halt, dass einige Proggis nicht mehr funzen.
    Wegen der Settings wärs ja nicht schlimm, die sind ja schnell wieder gemacht.
    Ich hab Angst davor, meine Fotos und MP3's zu verlieren, wenn ich jetzt iLife neu installier.

    Ausserdem ich hab keinen Bock das ganze in 4 Wochen wieder zu erleben.
    Deshalb wär eine eindeutige Klärung super, wie der Fehler entstanden ist.

    Naja und eigentlich hätt ich doch gern meine Einstellungen zurück ;)
     
  7. pitmockel

    pitmockel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.02.2007
    So läuft wieder alles.

    Letztlich war iPhoto wohl das einzige Program, das nicht mehr funktioniert hat.
    Nach Löschen der Libary war alles wieder gut.
    Voher halt "Original"-Ordner verschieben.
    iPhoto erstellt dann beim nächsten Start eine neue Libary und alles geht wieder.
    Nun noch den verschobenen "Original"-Ordner neu importieren.

    TATA!!!

    Naja, hoffentlich passiert der Mist nicht so schnell nochmal.
    Jedenfalls vielen Dank für Eure Hilfe.

    Gruss Pit
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche