Wie zukunfstfähig ist die Airort Extreme ???

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von MacD, 12.06.2005.

  1. MacD

    MacD Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.10.2004
    Wie zukunfstfähig ist die Airort Extreme im Bezug auf die neuen DSL Standarts? Einige Hersteller bieten ja eine Zusicherung zu neuen Standarts mit Firmwareupdates an...


    Danke MACD
     
  2. simonnelli

    simonnelli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    30.08.2004
    die airport extreme hat doch gar nichts mit DSL zu tun? die extreme hängst du doch an deinen router um dein dsl wireless zu machen.

    dein DSL-router muss firmwareupdates unterstützen.

    ps: m.e. ist die airport extreme sowieso völlig überteuert
     
  3. Apfel18

    Apfel18 Gast

    Vielleicht ist sie ja nur so viel teurer als die AirPort Express, weil sie so schick wie ein UFO aussieht. :D
     
  4. simonnelli

    simonnelli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    30.08.2004
    ich meinte eher im vergleich zu anderen geräten. von linksys gibts zum beispiel sehr gute (aber hässliche *g*) geräte mit besserer ausstattung zu einem bruchteil des preises der extreme. auf airtunes muss man aber dann verzichten.
     
  5. Flupp

    Flupp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    27.07.2004
    Ein DSL-Modem musst du sowieso haben und da kommt Ethernet raus, der Standart schlechthin. Ausserdem kann die ABE geupdatet werden.

    Ich habe mir das UFO gekauft, weil es keine Lüftungslöcher hat und somit nicht vollstauben kann, als Printserver und es einfach schick aussieht...
     
  6. MacD

    MacD Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.10.2004
    Wie, kein Modem intern? Davon bin ich aber ausgegangen... Auch mit Modem würde die AE schon stark über meiner Schmerzgrenze wandern. Schade...


    Krass! Wann sieht man denn mal einen Router von innen, bzw. ab welcher Menge Staub wird der betrieb gefärdet oder stellt eine Brandgefahr da? :rolleyes:
     
  7. wonder

    wonder MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.315
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    11.08.2004
    airport extreme ist IEEE 802.11g - im prinzip nichts anderes als ein kabelloses (kurzstrecken) netzwerk :) so gesehen hat es nur entfernt etwas mit dsl zu tun.

    wenn du auf wimax anspielst, kannst du dich hier mal einlesen - das wäre eine art "regional netz) - ein ganz anderer standard :)

    gruß
    w

    p.s. standard schreibt man mit "d" ;)
     
  8. Ulfrinn

    Ulfrinn MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.676
    Zustimmungen:
    586
    MacUser seit:
    30.01.2005
    Doch, 56K V.90 (analog).
    Ansonsten solltest du auch noch auf die Zahl der anschließbaren Teilnehmer achten. Die ist bei der Extreme recht hoch. Viele günstigere Access Points / Router ermöglichen hier leider nun einen wesentlich eingeschränkteren Zugriff. Ansonsten unterstützt die Extreme ja wie oben bereits geschrieben den Standard „Ethernet“, um mit einem DSL-Modem zu kommunizieren. ;)
     
  9. simonnelli

    simonnelli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    30.08.2004
    ich denke das staub-problem ist hier übertrieben. ich habe einen router seit 4 jahren und einen wlanaccesspoint seit 2 jahren in betrieb. bis jetzt keine probleme. (luftungsschlitze bei beiden geräten oben)

    gruss simon

    ps: die geräte von linksys haben einen sehr guten ruf. es gibt auch accesspoints mit eingebautem gateway (dsl): http://www3.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=322929 (sind zwar im vergleich zum express hässlich, dafür preiswert und gut.

    EDIT: huihui ui, wenn man sich die userberichte auf guenstiger.de anschaut, ists wohl doch nicht so ein gutes gerät. ich habe linksys empfohlen, weil ich bei einem kollegen ein wlan eigerichtet habe und alles sehr gut funktioniert hat. das gerät des kollegen war aber ein reiner accesspoint ohne gateway, welcher auch bei einem schweizer testbericht gewonnen hatte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2005
  10. Duselette

    Duselette MacUser Mitglied

    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    24.05.2005
    ich habe mir letztens den Linksys WRT54G angeschafft, um damit mein Powerbook in das bestehende LAN einzubinden. Das ist in vollwertiger Router / Switch / Accesspoint und funktioniert mit dem Powerbook respektive Airport Express 1A. Leider kann AE keine WAP AES Verschlüsselung, aber das ist glaube ich nur zweitrangig. WPA PSK ist unterstützt, funzt 1A, der WRT54G biete tolle features, die über ähnliche Routerkombis dieser Preisklasse hinausgehen und ist dank einer offenen Firmware auch sehr flexibel. Es gibt z.B. firmwares, mit denen du präzise einstellen kannst, mit welcher Sendeleistung von 0-250Mw der AP funkt...

    dieser Router ist mitnichten kontrovers diskutiert, aber ich behaupte aus Erfahrung mit anderen (und auch deutlich hochpreisigeren!) Geräten, dass dieser Router eine optimale Basis für ein performantes uind sicheres privates LAN / WLAN bietet.
     

Diese Seite empfehlen