Wie verwaltet ihr eure Schriften

Dieses Thema im Forum "Typographie" wurde erstellt von msztec, 09.01.2007.

  1. msztec

    msztec Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.09.2006
    Hallo zusammen, ich hab ( in sehr naher Zukunft ) vor eine größere Fonts-Datenbank auf mein Mac zu Verwalten, jedoch tauchen bei mir schon die ersten Probleme bei überlegen auf. :confused:

    Wenn ich ( mal angenoomen ) 3000 Schriften hab, die ich aber fürs Arbeiten unter CS2 benötigen werde könnte ich die ganz normal istallieren
    1. Was ist ganz Normal wie läuft das bei OSx ab ? :rolleyes:
    2. Verlagsammt eine große bzw SEHR große Schriften_Datenbank die Anwendungen ??
    3. Gibt es eine möglichkeit dass mir alle Schriften unter CS2 angezeigt werden , doch wenn ich eine Email oder bei Word was schreiben werde mir dort nur die Standart Schriften angezeigt werden.
    4. Gibt es Programme für die Verwalltung von Schriften ? Welche
     
  2. NewMacer

    NewMacer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    16.06.2004
    linotype fontexplorer ist dein freund. eines der besten tools für fonts. für mich das beste. und freeware ist es auch noch.
    da kannst du schriften aktivieren, die auch in cs2 angezeigt werden. genau das richtige für dich.

    hier was in meinem blog: http://blog.keyform.de/archives/16
     
  3. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.442
    Zustimmungen:
    585
    MacUser seit:
    01.11.2005
    Hallo,

    das ist aber der nackte Wahnsinn! 3000 Schriften
    in einem Verwaltungsprogramm? Schriften auf eine
    Festplatte legen, LinotypeFontExplorer installieren
    und nach Bedarf die Schriften aktivieren!

    Du wirst ja wohl nicht alle Schriften auf ein Mal
    gebrauchen?

    1. Mit einem Schriftenverwaltungsprogramm
    (siehe oben)

    2. Nur wenn Sie alle aktiviert sind.

    3. Alle aktivierten Schriften.

    4. Siehe oben.

    Gruss Jürgen
     
  4. achwassolls

    achwassolls MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.561
    Zustimmungen:
    68
    MacUser seit:
    20.06.2005
    wir haben bei uns von anfang an das fontbook verwendet und kamen damit mehr oder weniger gut zurecht.

    den lino fontexplorer hab ich vor ein paar monaten zwei wochen lang ausprobiert und danach wieder gelöscht. :eek:


    im prinzip ists im fontbook relativ einfach:

    ich hab für jeden kunden einen ordner mit seinen spezifischen schriften, diese ordner aktiviere oder deaktiviere ich nach bedarf.

    zusätzlich hab ich noch nen "standardfonts" ordner mit futura, helvetica neue, AK11 etc. der ständig aktiviert bleibt.

    den ordner mit den systemschriften sollte man einfach in ruhe lassen :D



    so kommen wir seit der einführung von OSX 10.1. ganz gut zurecht, auch wenn ab und zu wieder mal aufgeräumt werden muss, weil wieder 5 verschiedene helveticas rumschwirren weil jeder kunde seine eigene version hat :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen