wie macht ihr das mit der deinstallation?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von |Crazor|, 10.11.2005.

  1. |Crazor|

    |Crazor| Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.11.2005
    Liebes Forum,

    wie macht ihr das mit der Deinstallation von Programmen, die mit einem Installer kommen? Bewahrt ihr den Installer irgendwo auf, denn wie ich das verstehe, enthält dieser auch den Uninstaller. Bei Soft auf CD ist das ja kein Thema, mal eben die CD wieder einzuwerfen, aber wenn ich z.B. ein Tool aus dem Netz ziehe und installiere, dann brenn ich das meißtens nicht auf CD, da ich ja eh DSL6000 habe und mir lieber beim nächsten Mal die neueste Version ziehe.

    Außerdem: Was genau hat es mit den sog. "Receipts" auf sich, die beim Installieren mancher Soft erstellt werden? Sind die vll. das Geheimnis zum Deinstallieren?

    Bitte verweist mich nicht auf die Suche, alles was man da findet sind Freds, in dem Leute fragen wie man ein Programm deinstalliert. Das weiß ich ja schon.


    LG
    der Crazor
     
  2. Mr. D

    Mr. D MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    124
    MacUser seit:
    24.10.2003
    1. Ein Installer hat nicht zwingend auch einen Deinstaller an Bord. Es ist sogar eher die Ausnahme.
    2. Wenn ich Software deinstallieren, überlege ich mir zuerst, wohin diese Software Daten geschrieben haben könnte. Das ist meistens:
    - Library/Application Support
    - Library/Receipts
    - Programme (natürlich)
    - ~/Library/Application Support
    - ~/Library/Preferences

    Je nach Programm könnten natürlich auch Sachen tiefer im System liegen, wie z.B. Extensions, Frameworks, Startup Items usw.

    Ich lasse generell immer einmal die Suche laufen und suche sowohl nach dem Programm-/Herstellernamen, wie auch nach Teilen des Namens.

    Die Receipts-Dateien werden vom Package-Installer abgelegt, dort wird, glaube ich, riengeschrieben, was installiert wurde, in welcher Version und welche Zugriffsrechte gesetzt sein sollten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2005
  3. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    in der bill of material, die ein Teil der receipt files sind, steht welche Datei und welches Verzeichnis einer Software wo installiert wurde. Ausserdem werden sie fuer den automatischen Software update und als cross referenz beim Reparieren der Rechte gebraucht.

    Wenn ein Installer keinen Un-installer mit liefert kann man in der BOM nachschauen wo was installiert wurde, wenn die Installation dieses .pkg file erstellt.

    In der Regel werden Programme im Programm Folder abgelegt. In der Regel erzeugt jedes Programm eine .plist file (property list) die in dem home Verzeichnis unter ~/Library/Preferences abgelegt wird. Wenn es noch weiter Bibliotheken oder Bestandteile gibt die das Programm benoetigt sind die in der Regel unter ~/Library/Application Support oder in /Library/Application Support wenn sie global zur Verfuegung stehen sollen.

    In der Regel reicht eine spotlight suche um alle zum Programm gehoerenden Bestandteile zu finden wenn man auch nach unsichtbaren Dateien suchen laesst.
     
  4. Mr. D

    Mr. D MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    124
    MacUser seit:
    24.10.2003
    Wir hätten uns vorher abssprechen sollen... Dann hätten wir uns beide viel Schreibarbeit erspart :)
     
  5. Mr. D

    Mr. D MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.384
    Zustimmungen:
    124
    MacUser seit:
    24.10.2003
    Zum Lesen der Archive.bom Dateien gibt es einen Unix-Befehl, den Du folgendermaßen nutzen kannst:

    lsbom Archive.bom -pf | more
     
  6. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Beiträge:
    19.352
    Zustimmungen:
    881
    MacUser seit:
    22.02.2003
    Das scheint mir auch so, Doc :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen