Wie komprimieren für kleinste Größe?

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von jushi, 03.08.2006.

  1. jushi

    jushi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    10.08.2004
    Hallo, ich habe hier etliche .mpgs die ich von VHS digitalisiert bekommen habe. Die Qualität ist entsprechend schlecht, um nicht zu sagen miserabel.
    Dennoch möchte ich die Videos gerne auf eine DVD brennen, aber - und jetzt kommt das Problem - sie sind einfach zu groß.

    Insgesamt sind das wohl knapp 4-5 Stunden Material, die Qualität auf der DVD ist mir aber ziemlich egal, da das Ausgangsmaterial wie gesagt eh schon miserabel ist.
    Wie stell ich das nun an dass das Ganze auf eine DVD passt? Das ist doch Möglich oder (bei entsprechenden Qualitätseinbußen)?

    Ich hab das Ganze jetzt mal als .mp4 codiert, dann haben die Dateien (im Finder auf der Platte) knapp 3 GB, das wäre ja absolut okay. In DVDStudio importiert und zu einer DVD zusammengestellt werden daraus aber knapp 10 GB, wie kann das sein?

    Kann mir jemand helfen wie ich die Filme dennoch gebrannt kriege? Einzige Bedingung ist dass sie auf eine DVD passen, Qualität etc. ist egal. Dazu kommen noch ein paar kleinere (neuere, qualitativ bessere) Filme von mir, die ich mit DV gefilmt habe, die belegen aber nur 1 GB auf der DVD, es sind also noch gut 3 GB Platz, da müsste es doch wohl möglich sein den ganzen Kram draufzupacken.

    Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte, es eilt ein bisschen, da das Ganze ein Geschenk für eine Freundin wird und die das leider schon in ein paar Tagen bekommen muss.

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    Jushi
     
  2. Peacekeeper

    Peacekeeper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    231
    MacUser seit:
    22.08.2004
    Du musst halt die Bitrate in MPG2 entsprechend senken.

    Ein DVD Player spielt ja nur MPEG2, deshalb wurden die MPeg4s wieder größer.
     
  3. jushi

    jushi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    10.08.2004
    mach ich das in DVD Studio oder schon vorher bei dem "Rohmaterial"?
    Und was für eine Bitrate ist "zumutbar", also wie niedrig kann ich gehen?

    Kriegt man 5 Stunden Material überhaupt auf eine DVD?
     
  4. Peacekeeper

    Peacekeeper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.875
    Zustimmungen:
    231
    MacUser seit:
    22.08.2004
    5 Std anguckbar ist praktisch unmöglich.
    3 Std ist maximum wenns halbwegs anschaubar bleiben soll. Du könntest aber vielleicht auch Double Layer Rohlinge nehmen, oder so.

    Geht in DVD Studio selber im Normalfall. Da müsste man auch irgendwo die Qualitätsstufe einstellen können, da kannst du ja mal gucken, wie niedrig du gehen kannst.
     
  5. jushi

    jushi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    12
    MacUser seit:
    10.08.2004
    ich hab aber keinen Double-Layer-Brenner.

    Mist, wie krieg ich das denn nun da drauf?
    Gibts nicht noch irgendwelche Tricks um das kleiner zu bekommen?
     
  6. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    Author das direkt als DVD mit DVD Studio Pro. Die Größe ist erst einmal völlig egal. Dann lass die DVD auf HDD erstellen und Shrinke die so erstellte DVD dann mit Toast 7.
    Das gibt natürlich eine mordsmäßig schlechte Qualität. Aber es dürfte der schnellste Weg sein.
    Ansonsten sollte DVD Studio Pro das ganze auch kleiner rechnen können. Dauert nur eben etwas länger. Und die Qualität wird immer noch besch...eiden sein.

    Ehrlich gesagt, verstehe ich Dich auch nicht. Wenn Dir die Qualität völlig egal ist, lass es doch gleich bleiben! Die wird nämlich so schlecht werden, das Du Dir das eh nie wieder anschauen wirst. Oder besser anschauen kannst.
    Das mpeg2 erst nach mp4 zu konvertieren und dann wieder nach mpeg2 ist natürlich völlig unnötig.

    Gruß

    EDIT: Gibt es einen Grund, warum Du das Material nicht einfach splitten möchtest? Also mehrere DVDs erstellen.
     
  7. midroth

    midroth MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.277
    Zustimmungen:
    31
    MacUser seit:
    27.10.2004
    Divx draus machen und mit Roxio/Toast brennen geht nicht? Als Data CD.
     
  8. philip8041

    philip8041 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.04.2005
    5-7 Stunden kein Problem

    DVD und SVCD ist zwar ein Unterschied, aber für den DVD-Player sind es nun mal MPEG 2 Daten, wenn mann nun mehrere Filme im SVCD-Format konvertiert so etwa bei 1100 Bitrate und ne Größe von 352 x 576 Pixel (HalfDVD) für deine Aufnahmen vollig ausreichend und diese dann als DVD authorisiert klappt es Super.
    Bsp habe ich 10 Folgen (bekannte Scifi-Serie je 40 min auf ne DVD gekracht + je einer 5.1 DolbyDigital AudioSpur)
     
Die Seite wird geladen...