Wie komme ich von extern an die Daten auf meinem Mac Mini?

Diskutiere mit über: Wie komme ich von extern an die Daten auf meinem Mac Mini? im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. faltho

    faltho Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    02.03.2005
    Ich habe hier ein Kabelmodem von Motorola, daran hängt ein WLAN Router von D-Link, an den dann ein MacMini, mein Media-Server angeschlossen ist.

    Im LAN komme ich über afp an die Daten auf dem Mini. Wie komme ich jedoch von extern auf meinen Mini?

    FTP (falls ja welche tools, was ist zu beachten?) oder gibt es noch eine andere Möglichkeit?

    Vielen Dank für Eure Antworten.
     
  2. haeckmac

    haeckmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    05.06.2005
    Was meinst du mit extern. Extern übers internet oder extern vor deinem Hausüber das WLan? :)
     
  3. faltho

    faltho Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    02.03.2005
    Mit extern meine ich außerhalb der WLAN Reichweite. Ob ich via www oder auf eine andere Art und Weise (ftp, RAS,..) auf meine Daten zugreifen kann ist genau meine Frage an die Experten des Forums.
     
  4. Trey

    Trey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.433
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    24.03.2004
    Zugriff über das Internet mittels FTP:

    Du kannst unter Sharing den FTP Zugriff aktivieren.
    Dann musst du noch im Router bei Port Forwarding den Port 21 auf die interne IP deines Macs umleiten.
    Jetzt kannst du dich über die öffentliche IP von jedem PC über FTP einloggen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2005
  5. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Per FTP von außerhalb (via Internet) auf den Mac zuzugreifen halte ich für unverantwortlich! Erstens werden die Logins und Passwörter im Klartext übertragen und zweitens gibt es sicher auch nicht zu unterschätzende andere Sicherheitslücken.

    Richte lieber ein VPN (Virtual Private Network) ein, dann kannst du von jedem externen Rechner wie auf das interne Netzwerk zugreifen.

    Erfordert einiges an Einstellungen, aber dafür wirst du mit Sicherheit belohnt.

    Mach es einfach dir zuliebe!

    MfG
    MrFX
     
  6. faltho

    faltho Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    4
    Registriert seit:
    02.03.2005
    @MrFX: Vielen Dank für die mahnenden Worte. Gibt es ein gutes "Howto" zum Einrichten eines VPN? Die Forum-Suche war hier nicht sehr ergiebig.
     
  7. Trey

    Trey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.433
    Zustimmungen:
    88
    Registriert seit:
    24.03.2004
    Falls du es nicht über FTP machen willst, da dies unverschlüsselt ist, benutz einfach "Remote Login" stattdessen. Dann läuft das ganze über SSH, ist also komplett verschlüsselt. Dann kannst du auf die Daten übers Internet z.B. mit Transmit, Cyberduck oder WinSCP (unter Windows) zugreifen.
     
  8. haeckmac

    haeckmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    05.06.2005
    hi,

    nun MrFX übertreibt vielleicht etwas, aber das hängt ganz von deiner Anwendung ab. Prinzipiell solltest du dir im Klaren sein wenn du FTP verwendest, dass wie gesagt deine usr + pw Daten im Klartext übers netz wandern. Stellst du Daten ins netz die "ungefährlich" sind, z.b. Du willst deine nicht privaten :) Urlaubsbilder mit anderen teilen dann halte ich ein FTP-Zugang durchaus für angemessen. Zumal er einfach einzurichten ist.
    Sicherer wäre nat. auf jedenfall ein OpenSSH server. Auch rel. einfach einzurichten und zu benutzen.
    Ein VPN mit allem was dazu gehört halte ich für etwas übertrieben und bei einem quasi "single user" server für totalen Overload.

    gruss haeckmac

    Edit:
    Trey war schneller :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2005
  9. MrFX

    MrFX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.352
    Zustimmungen:
    77
    Registriert seit:
    26.09.2003
    Moin!

    Natürlich, Sicherheit ist immer übertrieben... :D
    Neuerdings empfehlen alle WPA statt WEP, ist das auch übertrieben?

    OK, per SSH, da gehe ich mit, aber alles was über http, telnet, ftp oder sowas läuft, halte ich schon aufgrund diverser Sicherheitslücken für heikel. Selbst wenn niemand an deinen unwichtigen Daten interessiert ist, kann man doch so Zugriff auf einen Rechner erlangen und da unbemerkt wichtige Daten "abhören" oder den Rechner als SPAM-Server mißbrauchen.

    Ich selbst habe alle Ports außer https und ssh geschlossen, und auf meinen Bilder-Server kann man nur per https zugreifen.

    Als leicht einzurichtende VPN-Lösung schlage ich OpenVPN vor, meine Konfiguration hat nichtmal 10 Minuten gedauert.

    Hier z. B. eine Anleitung, die sicher auch auf dem Mac angewendet werden kann:

    http://www.pronix.de/pronix-935.html

    Vielleicht bin ich von Geburt an mißtrauisch, aber selbst wenn ich keine sicheren Daten hätte... das wäre mir zu riskant.
    Schon allein, wenn ich meine Mails per IMAP von meinem Server zu Haus abrufe, denn das geht niemanden etwas an. Und wer weiß, wer in der Fa. alles mithört... :D

    Es war nur ein guter Ratschlag!

    MfG
    MrFX
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.03.2016
  10. haeckmac

    haeckmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    05.06.2005
    Da hast du mich falsch verstanden, ich bin eindeutig für mehr sicherheit.
    WPA vs. WEP ist jetzt aber nicht ganz fair :).
    Wenn dann lieber ICMP drops. Halte ich z.b. für unsinnig. Andere legen viel wert darauf.

    ja hab deinen Ratschlag ja auch nicht angegriffen :) .. wollt nur die Verhältnismäßigkeit etwas mit ins Spiel bringen. Wenn ich für meine Freunde ein FTP Server aufstelle auf dem Daten getauscht werden die prinzipiell sowieso jeder sehen könnte, dann hab ich da kein schlechtes gewissen. Nat. ist der FTP-Server als solches nur so sicher wie der FTP-Dienst der läuft, aber das ist ja bei allen sachen so. Auch OpenSSH hat lücken. Ein FTP Server ist Prinzipiell erstmal nicht unsicherer als ein SSH, VPN o.ä. Server wenn man die Integrität betrachtet. Geht es um die Vertraulichkeit kann man mit FTP nat.nix anfangen.
    Ich bin eigentlich auch eher dein Typ wenn es um Sicherheit/Datenschutz etc. geht. Jeder der kann, sollte meiner Meinung nach Verschlüsselung verwenden. Tue ich sowohl bei mail als auch bei anderen Sachen (HDD etc.).
    Für das fixe rumzeigen der Urlaubsbilder finde ich ein VPN (VPN wohlgemerkt!) übertrieben, was ja nicht heisst das ich davon abrate. Man kann viel dabei lernen eins aufzubauen :).


    gruss haeckmac
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - komme extern Daten Forum Datum
Airport Express leuchtet grün - aber komme nicht ins Internet Internet- und Netzwerk-Hardware 10.07.2009
komme mit WLAN nicht ins Internet Internet- und Netzwerk-Hardware 27.01.2009
FritzBox-Verbindung ist da, aber ich komme nicht ins Internet Internet- und Netzwerk-Hardware 08.12.2008
time capsule: komme nicht ans backup meines altes rechners. Internet- und Netzwerk-Hardware 30.10.2008
Safari, komme nicht auf Apple Homepage? Internet- und Netzwerk-Hardware 17.09.2008

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche