Wie habt/lernt ihr Programmieren gelernt

Dieses Thema im Forum "Web-Programmierung" wurde erstellt von gäda, 02.09.2006.

  1. gäda

    gäda Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.08.2006
    Hallo, wollt mal fragen wie ihr zum Programmieren gekommen seit.
    Was hat euch auf dem weg gebracht programmieren zu lernen.

    Und vor allem wie habt ihr es gelernt.
    Anleitung, Video, Kurs, Lerning by doing usw.?
    Koennt ihr mehrere programmier Sprachen und habt ihr tipps was man beim lernen aufjeden fall beachten sollte oder allgemein beachten sollte.

    Lg
    Gaeda
     
  2. SilverShadow

    SilverShadow MacUser Mitglied

    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    23.09.2005
    Mit Büchern.
    Habe 99 mit C angefangen, funktionale Programme zu schreiben.
    Mitlerweile programmiere ich seit ca. 3-4 Jahren Java im J2EE Umfeld und lerne noch täglich dazu... (API, Techniken im Allgemeinen).
     
  3. seasar

    seasar MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    38
    MacUser seit:
    27.04.2006
    Hi
    Also ich wusste nicht recht was ich studieren sollte. Habe mich dann fürs Informatikstudium entschieden.
    Jetzt schlage ich mich mit diversen C++ und Java Büchern durch.
    Spaß macht es auf jeden Fall aber erst wenn man es kann und Ergebnisse sieht ;)
     
  4. SilverShadow

    SilverShadow MacUser Mitglied

    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    23.09.2005
    Ergebnisse siehst Du doch schon mit Hello World... ;-)

    Nein, Spass bei Seite. Lernen kann man natürlich an einem "lebendigem" Projekt am besten, als wenn man so in's Leere Programmiert. Allerdings finde ich es nicht verkehrt, sich zuerst mit Büchern zu beschäftigen, was in Lektionen aufgebaut ist.
    Später kann man dann zu "normalen" Büchern greifen und diese auch irgendwann als Nachschlagewerke gebrauchen.
     
  5. kahler

    kahler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.09.2005
    In der guten alten Zeit gab es einfach manche Programme nicht und man musste sie sich selbst schreiben...

    ...ach ja...früher :)

    Aber ernsthaft: Ich hab mit "programmieren" angefangen, als ich 8 war. Damals habe ich hauptsächlich QBasic Programme, wie das berühmte Snake umgestrickt, um mir neue Level zu machen. Irgendwann war dann einfach das Interesse da, mal was Eigenes zu bauen und so bin ich zum programmieren gekommen. An Büchern oder ähnlichem konnte ich mich noch nie orientieren. Da fand ich die Projekte immer zu langweilig.

    Am besten eine Idee haben und diese dann umsetzen wollen. Dazu eine schöne Sprache und schon bist du bereit...

    ...später dann vielleict dch Mal ein Buch über Designpattern und guten Stil und alles ist in Butter (wenn ich mir Quellcode von vor ein paar Jahren angucke stellen sich bei mir immer die Nackenhaare auf ;) )
     
  6. Artaxx

    Artaxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.087
    Zustimmungen:
    174
    MacUser seit:
    25.03.2004
    Studium. Perl beim einem komplett wahnsinnigen Professor.

    Ca. 15 Jahre vorher erste Gehversuche mit GW Basic, QBasic, Cobol und Pascal. In meiner Linux Zeit dann Phyton und Ruby.

    Nach dem Studium erste Gehversuche mit Objective C, Cocoa und Carbon.

    Aber alles mehr schlecht als recht. Ich kann Programme in den meisten oben genannten Sprachen anpassen so wie ich sie haben will, selber schreiben ist aber eher nicht drin.

    Wie gelernt? Trial and Error. Drangesetzt und aus jedem Fehler gelernt! Btw. genauso wie ich den Umgang mit Windows, Linux, Unix und Mac OS (X) gelernt habe. Das einzige was man imho nicht haben darf ist Angst dass etwas schief geht!
     
  7. marco21

    marco21 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    34
    MacUser seit:
    16.04.2006
    Hach ja, das waren noch Zeiten.
    Ich hab aufn C64 angefangen zu programmieren mit Basic. Danach aufn PC zur DOS und Win3.1-Zeit dann ein bisschen Batch-Dateien (so Startmenüs für Programme und Spiele...naja, ob man das Programmieren nennen kann..). Danach hatte ich keine Lust und keine Zeit mehr..:rolleyes:
     
  8. ClausRogge

    ClausRogge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    08.10.2005
    94 kaufte ich meinen ersten Atari, kurz darauf ein Buch "MIDI-Software selber schreiben" das ich aus Neugier mitnahm. Da waren furchtbar unsauber geschriebene Programme (Direktzugriff auf den Bildschirm) fuer Omikron Basic drin und ich erspielte mir ein Kopfrechen-Trainingsprogramm fuer meinen Junior, mit integriertem Ratespiel und Zeichenprogramm - machte Spass.
    Ging dann zu GFA Basic ueber, zu Personal Pascal, auf dem Mac schliesslich strickte ich mir mit RealBasic einen HTML-Editor zusammen ... und dann merkte ich, dass mir dies Hobby saemtliche Freizeit wegfrass und keine Musik mehr gemacht wurde. Seit fuenf Jahren bin ich diesen "Rappel" jetzt los, obwohl es noch immer Faszination ausuebt.
    Aber "Programmieren" ist ein weites Feld. Von Koennen bei mir keine Spur.
     
  9. scope

    scope MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.081
    Zustimmungen:
    301
    MacUser seit:
    24.01.2005
    Ich schätze mal, das war so 1998, mit 12, da hab ich ein Visual Basic-Buch
    in die Finger bekommen und eine Menge eigentlich unnützer Dinge programmiert..
    Später wurde dann vor allem Java und PHP draus, nebenbei auch C++,
    das alles dann aber ohne Bücher..
     
  10. gäda

    gäda Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.08.2006
    was haltet ihr lernen mit videos?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen