Wie gross kann ich eigentlich ein mitwachsendes sparseimage machen?

Diskutiere mit über: Wie gross kann ich eigentlich ein mitwachsendes sparseimage machen? im Mac OS X Forum

  1. kupfistanton

    kupfistanton Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    07.12.2005
    Hallo,
    spiele mich gerade mit wachsenden sparseimages und habe ein kleines problem.
    Wenn ich auf meiner externen Festplatte ein sparseimage mit 4gb erstelle, dann funktioniert alles einwandfrei. Wenn ich nun aber ein wachsendes sparseimage mit 30gb anlege, kann ich zum beispiel die filme bis ungefähr 8gb rüberspielen, irgendwann bekomme ich aber die meldung, dass ein film nicht kopiert werden kann, und der vorgang abgebrochen wird. die bis dahin kopierten filme haben zwar die dateigrösse, sind aber nicht mehr abspielbar.

    Das einzige, das mir aufgefallen ist, ist, dass die 40gb platte anfängt zu klicken. Ich habe darauf hin die platte mal mit bis zu 37gb mit daten ohne einem image angefüllt, und ich konnte alle daten von der platte lesen. es scheint also, dass die platte funktioniert.
    Platte ist 2,5" und läuft über firewire mit einem oxford chipsatz.

    hat jemand von euch vielleicht eine Idee, was da falsch läuft.
    Vielen Dank für Eure Antworten!!!
     
  2. Rupp

    Rupp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.543
    Zustimmungen:
    603
    Registriert seit:
    10.10.2004
    gut zu wissen wäre noch, in welchem format die festplatte formatiert ist...
     
  3. kupfistanton

    kupfistanton Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    07.12.2005
    platte ist nach angaben vom os als dos formatiert; also fat32...
     
  4. sleeping-bot

    sleeping-bot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    16.05.2003
    hi !

    was bitte sind sparseimages ???

    da bin ich ja mal gespannt.

    liebe grüße
     
  5. autoexec.bat

    autoexec.bat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.130
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    21.01.2005
    Dann haben wirs doch schon. Dateien dürfen bei FAT32 maximal 4 GB groß sein.
     
  6. Karijini

    Karijini Gast

    genau! was ist ein Spaß-image? rotfl
    (sorry, aber das klingt zu lustig)
     
  7. autoexec.bat

    autoexec.bat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.130
    Zustimmungen:
    20
    Registriert seit:
    21.01.2005
    Ein sparseimage ist ein mitwachsendes Image. D.h. beim Erstellen des Images gibt man eine maximale Größe an, bis zu der das Image mitwachsen kann. Das hat den Vorteil, dass das Imager immer nur so viel Platz verbraucht wie man auch wirklich nutzt.
     
  8. sleeping-bot

    sleeping-bot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    16.05.2003
    aha.danke.

    den sinn und zweck hinterfrage ich jetzt mal nicht.und das nach 22 jahren computer erfahrung. ts,ts
     
  9. Karijini

    Karijini Gast

    kapier ich nicht richtig :confused:
    Wieso sollte denn das Image mehr Platz verbrauchen als es nutzt?
     
  10. kupfistanton

    kupfistanton Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    07.12.2005
    Die Datei als Gesamtes, oder mehrere Dateien bis zu 4gb. habe ja schon ein sparseimage mit 8gb angelegt, und die zwei filme mit jeweils 1gb hatten ja auch funktioniert...

    also das mit dem fat kann ich so nicht glauben, da ich ja auch die möglichkeit habe double layer dvd`s auf der festplatte zu erstellen, und diese dann auch zu brennen (angemerkt sei auf der externen festplatte mit fat32)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche