Wie finde ich heraus, ob jemand mitsurft?

Diskutiere mit über: Wie finde ich heraus, ob jemand mitsurft? im Sicherheit Forum

  1. TriBoon

    TriBoon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.01.2007
    Hallo miteinander!
    Ich hab da mal ne Frage...
    wie kann ich herausfinden, ob jemand bei mir im Wlan mitsurft? Wir setzen den Fall voraus, dass das Wlan unverschlüsselt ist und der Router sich selbst ins Internet einwählen kann.
    Und wenn ich dann herausgefunden habe, ob jemand mitsurft, kann ich denjenigen irgendwie entlarven?
    Kann man einen Mitsurfer "anpeilen"?

    Grüßle
    Tri
     
  2. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    113
    Registriert seit:
    10.03.2005
    Mein Router kann mir anzeigen welche Clients sich bisher angemeldet haben. Aber anpeilen sollte schwierig werden.
     
  3. toelpel

    toelpel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    15.03.2007
    Müsste das nicht aus dem Protokoll Deines Routers ersichtlich sein? Ich bilde mir ein, dass mir mein Router mitprotokolliert wann sich ein Rechner angemeldet hat und welche IP-Adresse ihm zugewiesen wurde.
     
  4. TriBoon

    TriBoon Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    08.01.2007
    Und wie werden diese Clients angezeigt? Vermutlich über die MAC Adresse? Die sagt mir ja nun garnichts, oder liege ich da falsch? Da müßte ich dann zB. bei jedem Nachbarn klingeln und nach dessen MAC-Adressen Ihrer Computer fragen? Hmm, also ist es eigentlich unmöglich da jemanden zu finden und daher sollte man ohne WPA Verschlüsselung kein Funknetzwerk betreiben...
    Ok.
    Oder gibt es vielleicht doch einen Weg?

    Gruss
    Tri
     
  5. iDrops

    iDrops MacUser Mitglied

    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    45
    Registriert seit:
    16.11.2004
    Das hängt vom verwendeten Router ab. Welchen WLAN-Router hast Du denn?
     
  6. sir.hacks.alot

    sir.hacks.alot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    113
    Registriert seit:
    10.03.2005
    nee du kannst nur ermitteln ob jemand mitsurft, aber nicht wer, ausser er hat einen Mac der als Hostnamen Hans Müllers Computer oder so hat. Bei Mir wird Macadresse + Hostname angezeigt.
     
  7. tocotronaut

    tocotronaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    17.676
    Zustimmungen:
    1.906
    Registriert seit:
    14.01.2006
    naja, du kannst zumindest mal rausfinden, ob da andere mac adressen drin sind, als deine eigenen, dann ist klar ob da jemand mitsurft...
    entlarven des mitsurfenden ist nicht so einfach, aber ausschliessen geht (mac-filter)

    und JA, Verschlüsselung ist DRINGEND anzuraten - wep dürfte aber auch ausreichen, solange keine sensiblen daten übertragen werden...
    (ja, ich weiss WEP kann in sekundenschnelle geknackt werden, aber es ist eine rechtliche barriere, die harmloses mitsurfen von computerkriminalität trennt.)


    übrigens: wenn irgendwo ein offenes wlan ist, ist es nicht illegal da zu surfen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2007
  8. toelpel

    toelpel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    15.03.2007
    Ein eindeutige Identifizierung wirst Du kaum hinkriegen. Aber zumindest wäre eine solche Protokollierung mal ein Anfang, wenn dieser betreffende jemand beispielsweise illegale Inhalte aus dem Internet lädt und hinterher jemand auf Dich zukommt weil Sie Deine IP registriert haben.

    Natürlichb beweist es nicht viel, dass Dein Rechner eine andere MAC-Adresse hat, aber ist immer noch besser als gar nichts.

    Und ja, ohne Verschlüsselung sollte man ein WLAN eigentlich nicht betreiben. Komischerweise kommt ja auch niemand auf die Idee die Haustür sperangelweit offenstehen zu lassen wenn er arbeiten geht. Weshalb also im Netzwerk?

    beste Grüsse
    toelpel
     
  9. MacMännchen

    MacMännchen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.877
    Zustimmungen:
    213
    Registriert seit:
    03.10.2006
    wohl wahr.

    Du hast keine rechtliche Handhabe, wenn jemand einfach nur in deinem offenen WLAN mitsurft.

    Andererseits wird das (rechtliche) Eis sehr schnell dünn, wenn du dann versuchst, dich ins System des Mitsurfers einzuhacken, um ihn zu identifizieren oder was auch immer.

    Allein diese Zwickmühle ist schon ein Grund, sein WLAN zu verschlüsseln.
     
  10. MacIroo

    MacIroo Gast

    Da fällt mir gleich eine Frage ein, was ist denn der Unterschied von VERSCHLÜSSELN und WEP?

    Ich glaube ich habe WEP eingerichtet und irgendjemand aus der Nachbarschaft konnte sich plötzlich einloggen. Ich konnte sogar seine xxx im iTunes sehen und anhören. Das hat mich dann doch eher erschrocken.

    Nun habe ich meinen Router so konfiguriert, dass nur meine MAC-Adresse samt korrektem Schlüssel einloggen kann, also andere Computer auch mit richtigem Schlüssel abgelehnt werden.

    Soweit so gut. Jetzt bin ich jedoch ziemlich verunsichert was die Sicherheit meines Computers angeht. Im Prinzip wäre ja ein "Mitsurfer" nicht so schlimm, doch wie einfach ist es für einen Computer-Kenner mein Netz zu knacken?

    lg IroMac

    P.S.: Ich weiss es hört sich nach viel Sorgen um nix an, habe jedoch seeeehr viele seeeehr sensible Daten auf dem Mac..
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.04.2007
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche