Wie ermittelt iTunes die Lautstärke (db)?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von apfelnase, 15.01.2006.

  1. apfelnase

    apfelnase Thread Starter Gast

    Hallo,

    ich bin gerade dabei meine früheren MP3-Verbrechen zu korrigieren. Und das keiner auf dumme Ideen kommt, ich habe meine Musiksammlung damals von CD auf den PC in MP3 kopiert mit 128mps. Die gefallen mir aber qualitativ heute garnicht mehr und so habe ich meine CDs wieder herausgeholt und mach das jetzt nochmal, also CD für CD in 192mps.

    Was mir dabei auffällt ist, dass die früheren Dateien "lauter" waren. Und wenn ich mir die db-Zahlen so ansehe, dann wurden die früher (noch zu PC-Zeiten) lauter konvertiert. Eine Titel von "Midnight Oil" ist in der 128mps +2,2db laut, nach dem erneuten Wandel jetzt mit iTunes aber gundsätzlich leiser mit -3,1db.

    Das ist mir jetzt bei allen erneut konvertierten CDs aufgefallen. Kann mir einer sagen, warum das so ist, also warum iTunes leiser wandelt ?????
     
  2. martin63

    martin63 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    86
    MacUser seit:
    14.11.2003
    werden die jezt nur leiser angezeigt oder sind die jetzt auch halb so laut?
    +6dB entspricht einer verdoppelung, -6dB einer halbierung.
    von +2,2 zu -3,1 sind 6,3 dB, wenn du die beiden dateien im direkten vergleich hörst, dann solt eine deutlich leiser sein.
     
  3. apfelnase

    apfelnase Thread Starter Gast

    sie "sehen" nicht nur leiser aus, sie hören sich auch leiser an.
     
  4. Scratty

    Scratty MacUser Mitglied

    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    27
    MacUser seit:
    16.02.2005
    Ggfs. ist unter den Einstellungen -> Wiedergabe der Haken bei "Lautstärke anpassen" gesetzt ?
    Dabei bezieht sich diese Funktion auf den Lautstärkeregler im Hauptfenster neben den anderen Steuerelementen. Das wird als Basis angenommen. Also wenn Diese Funktion angeschaltet ist, sollte der Regler immer auf "volle Kanne" stehen. Alle Songs werden dann im Verhältnis zum leisesten Stück (welches mit der Reglereinstellung ja auf 100% steht) korrigiert.

    Bei mir ist die Funktion ausgeschaltet. Ich hatte irgendwo in meiner Bibliothek ein leises Stück, und der Rest wurde daran im Verhältnis zur Lautstärkeeinstellung angepasst. Da kam schon mal -9db raus. Das geht ja gar nicht :(

    Gruß Scratty
     
  5. phreakone

    phreakone Thread Starter Gast

    dB



    10 dB entspricht einer Verdoppelung der Lautstärke nicht 6 dB.
    Flüster mit 40 dB erscheint ungefähr doppelt so Laut wie z.B. das Rauschen von Blättern mit 30 dB. Wobei Hören allerdings ein sehr subjektives Empfinden ist und auch stark von der Situation und der "Tagesform" der Ohren abhängt.

    1 dB ist dabei der kleinste vom Menschen differenzierbare/unterscheidbare Wert, wobei das wieder von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist.
     
  6. martin63

    martin63 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    86
    MacUser seit:
    14.11.2003
    10 dB verdoppelung der subjektiv empfunden lautstärke
    6 dB (bei schalldruck) verdoppelung des Schalldruckes.
    dB ist KEINE einheit für lautstärke, sonder eine einheit um verhältnisse zu verleichen.
    wenn du das mit birnen machst, dann sind +6dB einfach doppelt so viele Birnen.
     
  7. martin63

    martin63 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.814
    Zustimmungen:
    86
    MacUser seit:
    14.11.2003
    bei der technischen Lautstärke messenung entspricht 0dB der hörschwelle und alle +6dB verdopelt sich der Schalldruck.

    bei itunes entspricht 0dB der vollaussteuerung, d.h. im + bereich fängts kräftig an u übersteuern.
    von dieser 0 dB grenze gehts dann abwärts.
    die 0 dB können aber auch von "bandsättigung" komen, dann kans unter umständen auch in den positven bereich gehen, oder eine spannung beschreiben (dbV, dBu) etc.
     
  8. apfelnase

    apfelnase Thread Starter Gast

    Das hatte schonmal einen Teilerfolg :)

    Die Dateien bleiben zwar auch nach Abschaltung der Option leiser, aber sie hören sich wieder lauter an. Aber auch wenn ich die CD erneut "rippe", bleiben die alten MINUS-DB-Werte vorhanden. Zum Beispiel Mariahs #1's sind Titel dabei, die -9,x erreichen, einer sogar -12,x.

    Also scheint das nur die Wiedergabe zu betreffen, nicht den Import.
    Aber dennoch Dank für den Tipp!
     
  9. apfelnase

    apfelnase Thread Starter Gast

    Wenn ich den Rest des Fred richtig verstanden habe, dann ist das gut und normal, so wie es ist? Jetzt nachdem ich Scrattys Tipp befolgt und für die Wiedergabe die Einstellung abgeschaltet habe, werden die Titel lauter wiedergegeben, sind aber halt noch -xxdb im Infofenster.

    Nun denn, so blöde Fragen kommen halt, wenn man von sowas (wie ich) keine Ahnung hat.. :D
     
  10. Stanley Beamish

    Stanley Beamish MacUser Mitglied

    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    15.01.2006
    digital ist bei 0 db schluss, wie kann da was +2,2 db sein ???
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen