Wie erhalte ich root Rechte auf der Shell?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von swissrock, 02.12.2005.

  1. swissrock

    swissrock Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.11.2005
    Hallo Ihr Appel Profis... :)
    Also ich habe mich mal mit der Shell beschäftigt.
    Von Linux kenne ich den Befehl "su".
    Leider gelingt es mir nicht mich als root einzulogen.
    Immer wenn ich das Passwort eingebe erhalte ich ein "Sorry".
    Kann es sein das root deaktiviert ist?


    :(
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46.804
    Zustimmungen:
    3.632
    MacUser seit:
    23.11.2004
    auf bsd ähnlichen system benutzt man "sudo"
    das führt dann einzelne kommandos mit root rechten aus...

    wenn du eine root shell haben willst, dann mach halt "sudo su -"
     
  3. Badener

    Badener Gast

    Du kannst dich nicht als Benutzer sofort als root einloggen - da mußt du erst den Admin freischalten...

    Also: login <adminname>
    Paßwort

    dann nochmal login
    dann das root-PW (ist ja i.d.R. das vom Admin)
     
  4. Klauf

    Klauf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.10.2005
    Hallo swissrock,

    den root-account musst Du erst einrichten. Entweder so wie oneOeight beschrieben oder ueber den "Programme>Diernstprogramme>NetInfo Manager"

    Gruss
    Klaus
     
  5. TrusterX

    TrusterX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    10.04.2005
    @oneoeight:
    Bei FreeBSD gibt es IMHO kein SUDO
     
  6. Badener

    Badener Gast

    UNSINN!

    Der root ist bei OS X IMMER eingerichtet....

    Vom NetInfoManager würde ich auch erstmal die Finger lassen..... Viel zu gefährlich, wenn man sich da nicht auskennt (den habe ich auch erstmal in den Ornder "Admin-only" verschoben und allen Benutzern die Leserechte entzogen)

    Mach es im Terminal wie oben von mir beschrieben.
    Bis du als Admin eingeloggt, dann mit "su"

    Bist du als Benutzer eingeloggt, dann mit login <adminname> und dessem PW, dann "su"
     
  7. svenloth

    svenloth MacUser Mitglied

    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.09.2004
    root hat bei einer frischen OS X installation kein Passwort. Einfach "sudo passwd root" eingeben, mit deinem bekannten Userpasswort authentifizieren und für root ein Passwort setzen - fertig!

    Achso, für alle die jetzt sagen "Ey mit sudo gehts doch auch!": Mit sudo erhaltet ihr nie die Umgebung für root, wenn man z.B. in seiner /root/.profile spezielle Pfade gesetzt hat. Deshalb ist "su" die bessere Alternative, vor allem wenn man Packages installieren will oder mit Fink arbeitet. Allerdings hilft dabei auch nur ein switch mit "su - ". "su" alleine läd auch keine root Umgebung :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.12.2005
  8. below

    below MacUser Mitglied

    Beiträge:
    13.882
    Zustimmungen:
    1.086
    MacUser seit:
    15.03.2004
    Dann hoffe ich mal, dass Du weisst, was Du tust.

    sudo kann (fast) alles was su kann, ich aber sicherer. Sonst haben die anderen ja schon beschrieben, wie Du dem root account ein Passwort geben kannst.

    Gruss

    Alex
     
  9. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.07.2005
    1. Möglichkeit: root account aktivieren (imho über netinfo manager) (nicht zu empfehlen)

    2. Möglichkeit: sudo benutzen, mit sudo su kann man sich auch den root holen bei Bedarf (ebenfalls nicht zu empfehlen)
     
  10. andi.reidies

    andi.reidies MacUser Mitglied

    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.02.2005
    Falls du auf deinem OS X System mit normalen Benutzerrechten arbeitest - also eine Trennung zwischen SysAdmin und Usern machst - koennen per Default nur die Admins den sudo Befehl benutzen.

    Um dort auch einen normalen Benutzer einzutragen, musst Du die Datei /etc/sudoers aendern.

    Folge den bereits eingetragenen Werten fuer den Admin und trage deinen eigenen Benutzer/ eine eigene Benutzergruppe dort ein und ab sofort kann derjenige / das Mitglied der Gruppe auf dem Terminal den sudo Befehl nutzen.

    Btw: fuer die OS X eigenen administrativen Tasks (software installation, systemsteuerung) musst du dann dennoch den Account des SysAdmins benutzen, da OS X nichts ueber die sudoer Daten weiss......

    ...ist jedoch fuer Tasks vom Terminal sehr angenehm nicht immer erst den Benutzer wechseln zu muessen :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen