Wie bekomme ich die Ordner im Finder immer nach oben?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X" wurde erstellt von ricky2000, 23.12.2003.

  1. ricky2000

    ricky2000 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    60
    MacUser seit:
    20.10.2003
    Hallo!
    Der Titel sagt ja schon das Wichtigste.
    Ich hätte gerne (so wie bei Windows ;) ), dass im Finder die Ordner immer ganz oben angezeigt, unabhängig vom Namen.
    Ich weiss, dass man die Symbole nach Name oder Typ sortieren lassen kann, allerdings werden die Ordner da immer mit einbezogen.
    Das will ich verhindern.
    Die Ordner sollen halt ganz oben stehen und die anderes Dateitypen aber trotzdem nach Name oder Typ sortiert sein.
    Kann man das irgendwo einstellen? Habs bislang nicht gefunden.


    Viele Grüße!
     
  2. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.510
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Das geht bei OS X leider nicht so einfach. Bei Lokalen Ordnern kannst du ein Leerzeichen vor den Namen machen.
     
  3. Die oben einzeln aufgelisteten Ordner sind ein Bug in Windows, den es in Mac OS X nicht gibt (und er wird auch nicht nachgestellt, wie in KDE).
     
  4. HAL

    HAL Gast

    Tatsächlich? Das darfst Du bitte etwas genauer definieren.

    ;)
     
  5. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.510
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Re: Re: Wie bekomme ich die Ordner im Finder immer nach oben?

     

    Warum Bug? Ich finde es sehr Praktisch, so kommt man schnell an die untergeordneten Ordner.

    Gibt es keine möglichkeit das nachzustellen oder den "Bug" einzuprogrammieren in OS X?
     
  6. ricky2000

    ricky2000 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    60
    MacUser seit:
    20.10.2003
    Re: Re: Wie bekomme ich die Ordner im Finder immer nach oben?

     

    Hallo!
    Sorry, aber nicht jede Eigenart von OS X ist ein Vorteil gegenüber anderen OS.
    Wenn in einem allgemeinen Ordner wie dem "Dokumente"-Ordner die wichtigen Unterordner mit Titeln wie "Fotos", "PDFs", "Projekte" irgendwo zwischen den normalen Dateien untergehen und sich das nicht ändern lässt, dann ist das für mich ein klarer Nachteil.
    Kann ich nicht anders sagen.
    bleibt nur der Umweg, den kompletten Dokumente-Ordner auf der obersten Ebene nur mit Unterordnern zu bestücken, damit diese nicht untergehen. Oder man nimmt die hässliche Variante mit "_Projekte" oder "0Projekte".
     
  7. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.10.2003
    Re: Re: Re: Wie bekomme ich die Ordner im Finder immer nach oben?

    .ut hat nicht geschrieben dass das System, das OS X verwendet, ein Vorteil ist – er hat geschrieben, dass es unter Win ein Bug sei. (Ob das stimmt weiss ich nicht, ist aber auch egal).

    Es bleibt dir doch selbst überlassen, wie du deine Dateien sortierst.
    Ich halte mich selbst für sowas wie einen Ordnungs-Fetischisten auf dem Rechner.
    In den Verzeichnissen, in denen ich mich öfter aufhalte, gibt es keine einzeln herumliegenden Dokumente. Dafür sind ja schliesslich die Ordner da. Ein „herrenloses” Dokument ist in etwa genau so sinnvoll wie ein leerer Ordner.
    Wenn du auf einer Ebene nur Ordner hast, erübrigt sich auch deine Eingangsfrage.



    @SchaSche

    Ein Bug muss ja nicht zwangsläufig unpraktisch sein... ;)
     
  8. ricky2000

    ricky2000 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    60
    MacUser seit:
    20.10.2003
    Re: Re: Re: Re: Wie bekomme ich die Ordner im Finder immer nach oben?

     


    Hallo!
    Okokokok :D
    Habe meinen Dokumentenordner jetzt aufgeräumt, sortiert und mit Etiketten versehen (sehr praktisch, diese Dinger!).
    Jetzt herrscht auch so Ordnung.
    Wenn man sich an etwas Neues gewöhnen muss, will man es zuerst immer genau so haben, wie man es gewohnt ist ;).
    Viele Grüße
     
  9. Windows Ordner-Bug

    Es ist ein Bug. Und zwar ein ziemlich grundlegender.
    Versucht doch mal unter Windows die Ordner normal einzusortieren. :p
    In jedem anderen System werden Ordner einsortiert, in Linux oder BSD in der Shell mit ls -l, in UNIX-Systemen mit CDE, Gnome etc. Dort ist nämlich ein Ordner/Verzeichnis ein Objekt, wie jedes andere.
    Unter KDE kann man den Windows-Bug nachstellen, dafür gibt es eine Option ("Verzeichnisse zuerst"). Mac OS X versucht aber nicht, wie KDE, zwanghaft Windows nachzustellen, sondern ist etwas eigenes.
    Zu Windows und dem, was dort "Ordner" genannt wird, habe ich in diesem Thread was geschrieben.

    Unpraktisch ist es dazu auch noch, man muss immer zwei Listen durchsuchen, wenn man z.B. nicht mehr genau weiß, ob das gesuchte Dokument einzeln oder in einen passenden Ordner liegt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen