Wie 2h DV auf eine DVD?

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von eierbehr, 09.12.2005.

  1. eierbehr

    eierbehr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    27.02.2004
    Ich habe Gestern Abend einen Film von nicht ganz zwei Stunden über mein Formac Studio aufgenommen. Die würde ich gerne als DVD brennen.
    Toast sagt mir jedoch, daß dafür etwa 5,6GB benötigt würden, die DVD also nicht ausreicht.
    Ich meine aber doch, daß es möglich sein sollte einen Film von durchschnittlicher Länge auf DVD zu bekommen...?!
     
  2. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    Die Größe des Files hängt von der Länge und der Bitrate ab.
    Klar ist es möglich zwei Stunden auf eine DVD zu bekommen. Mit entsprechender Bitrate eben. Und die ist bei Dir zu hoch.
    Ich würde jetzt einfach mal versuchen das als Double Layer DVD zu authoren und dann mit einem Shrink Programm zu verkelinern. Ist qualitätsmäßig nicht das A und O, geht aber am schnellsten.

    Ansonsten musste das File kleiner Rechnen und dann authoren.

    Oder, wenn der Brenner es kann, auf eine DL brennen. Das ist dann aber die teuerste Methode.

    Ich gehe doch recht in der Annahme, das Dein Film als mpeg2 vorliegt?

    Gruß
     
  3. talisker

    talisker MacUser Mitglied

    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    11.11.2003
  4. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    MacUser seit:
    14.06.2005
    Oh, ich sehe gerade, es handelt sich ja um DV Material.
    Mein geschriebenes oben sollte aber trotzdem funzen.
    Wobei da Methode eins eigentlich Quatsch ist.
    Dann gleich versuchen das mit entsprechender Bitrate nach mpeg zu encoden.
    ffmpegx sollte das können.

    Gruß
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.12.2005
  5. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    27.11.2005
    Wandle das DV doch einfach mit der mitgelieferten Software in Mpeg2 um (die Bitrate so einstellen das die Größe der DVD entspricht) und brenn das ganze dann einfach mit Toast
     
  6. talisker

    talisker MacUser Mitglied

    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    11
    MacUser seit:
    11.11.2003
    :eek: stimmt! Dachte es wäre schon DVD/MPEG2.
     
  7. ricky2000

    ricky2000 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.840
    Zustimmungen:
    60
    MacUser seit:
    20.10.2003
    Ich glaube, in Toast kann man nur mit fester Bitrate brennen. Ist die Datei zu lang, passt es nicht auf eine DVD.
    Kann iDVD das nicht auf eine DVD passend machen?
     
  8. Jools

    Jools MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.015
    Zustimmungen:
    46
    MacUser seit:
    27.11.2005
    Das Mpeg soll ja nicht in Toast umgewandelt werden sondern mit der Formac Software, die fertige Mpeg2 Datei dann mit Toast brennen (Reiter Video-DVD; einfach das File reinziehen, dann sollte unten links MPEG- und Dolby Digital-Audio bleiben unverändert stehen)
     
  9. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    in apple compressor (gehört zu final cut studio) gibts voreinstellungen mit denen du bis zu 150 minuten ain sehr guter qualität (dank VBR) auf eine standard dvd bekommst.

    [​IMG]
     
  10. eierbehr

    eierbehr Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    27.02.2004
    Jeps, kann es!
    So hab ich es letztendlich einfach gemacht. Dumm nur, daß das für meine G3s unerreichbar ist. Dafür steht in der Firma "unseres" Familienbetriebs ein mächtiger G4 mit iLife, der eh ein bischen unterbeschäftigt is. ;)

    Aber vielen Dank auch für alle bisherigen Antworten, das Problem wird ja noch öfter auftauchen.
     

Diese Seite empfehlen