Wer sein .NET Projekt liebt

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Entwickler, Programmierer" wurde erstellt von wegus, 26.05.2005.

  1. wegus

    wegus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.041
    Zustimmungen:
    1.316
    MacUser seit:
    13.09.2004
  2. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    16.03.2004
    Als ob OSX mit jedem Release 100% kompatibel wäre. Das ist nunmal so und hat nichts mit MS zu tun.
     
  3. andi.reidies

    andi.reidies MacUser Mitglied

    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.02.2005
    .NET unter MacOSX

    Ja, dass geht:

    mit Hilfe von Mono.

    Es funktioniert schon recht viel, u.a. auch ASP.NET (hab ich zuhause auf dem Mini am Laufen)....

    Heute hab ich DAS entdeckt und muss erstmal sagen: Hut ab vor den Leuten, die dort ihre pers. Energie reinbuttern ;-).

    P.S. : Schaut euch mal den Blog Eintrag von gestern an....HAMMER SAG ICH !!!

    Btw: .NET 2.0 ist nun mal nen grosses Update (wg. Generics und so) und daher muss man in gewissen Teilen die Kompatibilität opfern. Auch Java 1.5 ist nicht gerade abwärtskompatibel.... ausserdem besagt der Artikel ja nur, dass man am besten .NET 1.1 für die alten Apps weiternutzen soll - ist doch legitim, schliesslich geht's ja bei .NET auch darum, dass Versions-Chaos in Griff zu bekommen....(also einfach beide parallel drauf und fertig!)... ich hab bspw. ja auch mehrere JVM's, mehrere Versionen versch. Bibliotheken etc. pp. auf dem Rechner...

    gruss
    andi
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2005
  4. wegus

    wegus Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.041
    Zustimmungen:
    1.316
    MacUser seit:
    13.09.2004
    Das ist genau der Punkt, warum Java in der Praxis unbenutzbar wird! Ich muß mir schon merken, welche VM's ich auf welchen Rechnern installiere. Wechseln Benutzer Büros, muß ich VM's hinterhertragen! Genau deswegen wird immer mehr weg von Java hin zu PHP/Javascript gearbeitet bei Webseiten!
    Das sieht aus Entwicklersicht so schön logisch aus, aber administrier das mal!
    Nat. hat man breaks bei größeren Entwicklungen. Bei MS finden die aber jährlich statt und oft genug haben die etwas mit Geschäftspolitik und Kalkül zu tun und weniger mit technischer Entwicklung!
     
  5. bjbo

    bjbo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    82
    MacUser seit:
    20.11.2003

    ABER immerhin laufen ältere Javaprogramme in jewals der aktuellen Laufzeit-Umgebung. Und genau das ist doch hier das Problem. Wenn Ihr euch mal Windows-Update genauer anseht werdet Ihr feststellen, dass .NET 1.1 vollständig installiert wurde und so wird es auch mit der Version 2 geschehen. Nur, dass dann die alte Version deinstalliert werden wird.
    Das ganze Vorhaben ist einfach broken bye Design, und das aus einem Unternehmen, dass weltweit tausende der besten Programmierer beschäftigt. Und die Warnung von Microsoft schon etwa ein Jahr vor dem endgültigen Release kommt auch nicht von ungefähr.

    Ja, Du hast Recht Mono funktioniert. Wenn auch nicht so wie es .NET für Windows tut. Über ASP lässt sich streiten, in meinen Augen ist es Müll. C# ist eine wirklich elegante Sprache geworden, leidet aber an einer beschissenen Bibliothek.
     
  6. andi.reidies

    andi.reidies MacUser Mitglied

    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.02.2005
    Also ich glaub nicht, dass die alte 1.1er Version dabei de-installiert wird. Das ist doch gerade Sinn der Meldung: den Leuten beibringen, dass 2.0 halt KEIN Update für 1.1 ist, sondern am besten parallel installiert wird (was auch funktioniert, da auch das .NET Framework (mal abgesehen von der CLR) parallel installiert werden kann)....

    ...also ich hab damit beruflich zu tun....und muss sagen: ASP.NET (erst Recht in Version 2.0) ist schon genial geworden. Schaut doch mal im Netz, wieviele OSS Seiten (teilweise dank Mono) mittlerweile als ASPX gehostet werden. Der WebServices-Stack ist auch gut geworden.

    An einigen Stellen - da geb ich Dir Recht - ist die Klassenbibliothek jedoch recht undurchsichtig und sehr Winlastig....(ist halt auch bloss nen Wrapper um die Win32 Bibliothek - die werden das Rad ja auch nicht noch mal neu erfinden ;-)).... daher ist es umso überraschender, dass die Leute von Ximian --- ähh Novell --- das so schnell auf anderen Platformen umgesetzt bekommen (haben).

    Also wenn das nachher wirklich mal so kommt, dass man .NET Anwendungen unter anderen BS betreiben kann, dann denke ich, kann sich Java warm anziehen......(und zugegeben: Microsoft hat erreicht, was es wollte....aber das ist ja auch nicht's neues)...
     
  7. BalkonSurfer

    BalkonSurfer Banned

    Beiträge:
    5.164
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    27.07.2003
    Genau deswegen hab ich mir damals geschworen, dass ich mit .Net erst anfange, wenn es bei Version 2.1 angekommen ist...

    BTW: Allerdings wird das wahrscheinlich wieder nix, denn ich hab mich letztens in das Cocoa Framework verliebt - das ist ja so geil *tanz* *hüpf*
     
  8. bjbo

    bjbo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.309
    Zustimmungen:
    82
    MacUser seit:
    20.11.2003
    Ich kenne auch viele Seiten, die unter ASP laufen. Aber ASP hat noch immer den Nachteil, dass es zuviel Ballast mit sich herumträgt und Java da für das hosten von Webseiten meiner Meinung nach besser geeignet ist.
    .NET ist nicht anderes als ein großer Versuch Javatechnik neu zu verkaufen und damit Geld zu verdienen, weil Sun damit halt so erfolgreich im Business-Sektor ist. Es leidet jedoch unter den viel zu vielen Möglichkeiten irgendetwas für die Windowsplattform zu schreiben. Sei es nun MFC, GDI, GDI+, bald Avalon. Da kann man sich einfach nicht drauf einstellen. Swing ist vielleicht nicht das schnellste, hat aber den Vorteil, dass es läuft. Zumindest mit meist weniger Verrenkungen als sie oft unter Windows notwendig sind.

    Das Problem wird sein, dass Mono irgendwann ins hintertreffen geraten wird. Die Arbeit von dem Mono-Team ist genial, keine Frage. Aber ich sehe die Sache eher skeptisch, weil da immer noch MS hinter steht was den Weg von C# betrifft. Wenn es Ximian schafft sich von MS zu lösen und nur die Fähigkeiten von C# beibehält (also die in der ECMA festgelegten), sich aber von der Klassenbibliothek von MS löst und da eher was eigenes funktionierendes ausbaut, kann daraus viel werden.
     
  9. Angel

    Angel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.215
    Zustimmungen:
    236
    MacUser seit:
    30.06.2003
    Da ich endlich Programmieren lernen will und spaeter im Studium sowieso Java und evtl. auch C lernen muss, wuerd ich ganz gerne C# lernen. Ich habe mir jetzt Mono fuer OSX runtergeladen und installiert. Aber scheinbar ist das jetzt erstmal nur die .NET-Umgebung. Welches Programm waere denn am Besten fuer einen Anfaenger, und koennt ihr mir irgendwelche Buecher/URLs empfehlen?
     
  10. Saugkraft

    Saugkraft Super Moderator

    Beiträge:
    9.958
    Zustimmungen:
    1.667
    MacUser seit:
    20.02.2005
    Idioten.

    Nicht ihr. Microsoft.

    Das Problem mit den Klassenbibliotheken ist ja nicht neu. Man denke da an Gtk , Tcl, VBRuntime, Borland und weiß der Geier was.

    Aber dass es MS scheinbar trotz klasse Ansatz mal wieder vergeigt.. *kopfschüttel*

    Man lasse das Monopol weg, man subtrahiere die Abhängigkeit von ständig neuen Technologien, in die MS seine Entwickler immer wieder bringt.. Was bleibt übrig?

    Ein Haufen halbfertiger Technologieansätze, die mit jedem nachgeflickten Betriebssystemupdate wieder über den Haufen geworfen werden. Frei nach dem Motto: aber diesmal haben wir uns was ganz tolles ausgedacht. Klar. Ausgedacht schon. Bloß zuende wird nix gemacht.

    Bei den Datenbanktechnologien von MS kriegt man nen Heulkrampf als Entwickler. RDO, DAO, ADO, ADO.NET.. Und nix ist kompatibel zum anderen.

    Jedes Halbjahr was neues lernen und nix funktioniert anständig.

    So. Genug gemotzt.

    Gruß

    Saugkraft
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen