Welches Linux??

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von Benetton, 10.12.2006.

  1. Benetton

    Benetton Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    12.11.2006
    Hi.
    Habe vor ca. einen monat auf einen Mac gewechselt.
    nun ja wollte nun mal meine alte dose verkaufen. bringt aber nicht das was ich will :)
    Jetzt die frage was würdet ihr mir den für ein linux für meinen alten pc vorschlagen? habe bis jetzt erfahrungen mit red hat und suse.
    jedoch auch schon länger her.
    Also vörschlage bitte :)

    ps. sorry falls ich total falsch bin.
     
  2. bigweo

    bigweo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    01.03.2005
    Hi,

    probier mal ubuntu. Das 6.06 LTS oder das 6.10er. Beides super Distributionen. Zu finden unter ubuntu.com.

    Für Fragen kannst du dann bei Ubuntuusers.de nachschauen....gutes Wiki und Forum.

    lg
    bigweo
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2006
  3. jreef

    jreef MacUser Mitglied

    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    01.09.2006
    Würde dir auch Ubuntu empfehlen aus mehreren guten Gründen:

    1. ist Ubuntu selber (ohne zusätzliche Anwendungspakete) sehr schlank.
    2. ist das Hinzufügen / Entfernen von Anwendungen und Systemprogrammen sehr komfortabel und Einfach.
    3. kannst du Ubuntu ziemlich offen nach deinen Wünschen anpassen.
    4. gibt es eine Menge Anwendungen für ubuntu
    5. ist die o.a. ubuntuusers Seite sehr gut gepflegt und bietet viel Informationen

    Übrigens beeinhaltet die momentane c´t eine aktuelle Versionen mit unglaublich vielen zusätzlichen Anwendungspaketen!


    @bigweo: es ist www.ubuntuusers.de !

    UPDATE: auf der Seite von c´t wird schon die neue Ausgabe angezeigt. Musst dich ansonsten mal informieren ob du sie noch irgendwo her bekommen kannst!
     
  4. kuntakinte

    kuntakinte MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    24.01.2005
    Kubuntu dürfte allerdings für Deine Macveröhnten Augen die bessere Wahl sein. Gleicher Kern, andere Benutzeroberfläche als Ubuntu
     
  5. Cadel

    Cadel Banned

    Beiträge:
    9.179
    Zustimmungen:
    438
    MacUser seit:
    23.10.2006
    du kannst KDE natürlich auch einfach nachinstallieren bei ubuntu
    (oder umgekehrt gnome nachinstallieren bei kubuntu)
     
  6. bigweo

    bigweo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    01.03.2005
    @jreef: danke...hätte ich doch glatt ne falsche url gepostet.
     
  7. meeb

    meeb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    19.03.2005
    Auf einem PC Slackware (auf einem PowerPC Slackintosh). Software gibt es reichlich im Netz, ansonsten lässt sich unter Slackware (und Slackintosh) ganz prima pkgsrc nutzen. Damit hast Du dann eine wirklich große Softwareauswahl. Nethence wäre ein Slackware das schon auf pkgsrc ausgelegt ist.

    Ein schönes schnelles System mit den wichtigsten Anwendungen ist auch easys (basiert auf Slackware, installiert sich wie von selbst und ist zu 100% kompatibel zu Slackware).

    http://www.slackware.com/ - Slackware
    (http://workaround.ch/index.html - Slackintosh)
    http://www.netbsd.org/Documentation/software/packages.html - pkgsrc
    http://users.piuha.net/martti/comp/slackware/slackware.html - Slackware mit pkgsrc
    http://linux.nethence.com/ - Nethence
    http://easys.gnulinux.de/de/index.php - easys

    Ich mag Slackware.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2006
  8. tafkad

    tafkad MacUser Mitglied

    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.05.2006
    Kommt auf den Anwendungszweck an und wie gut Du Dich mit Linux auskennst.

    Meine bevorzugten Distros sind:

    Debian (Hauptsächlich für Server) www.debian.de
    Arch (Sehr schlankes Linux auf i686 optimiert) www.archlinux.de
    Slackware wurde ja schon erwähnt

    RedHat und SuSE find ich mitlerweile zu sehr von Ihren installtools abhängig.
     
  9. black spirit

    black spirit Banned

    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    08.05.2004
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2006
  10. timbajr

    timbajr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    574
    Zustimmungen:
    26
    MacUser seit:
    22.04.2005
    Also hängt natürlich stark von deinen Bedürfnissen ab, aber ich hab auf einem alten 350er AMD Gentoo laufen. Allein weil man halt ziemlich viel dabei "lernt" und man es sich echt gut zusammenstellen kann. Ansonsten kann ich dir nur die bereits genannten gut empfehlen: also Ubuntu zB find ich ganz gut.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen