Welches ibook

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von gelo, 12.04.2006.

  1. gelo

    gelo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.04.2006
    Hi Leute!!!

    Ich möchte mir demnächst ein Notebook zulegen.Dabei habe ich auch das ibook ins Auge gefasst.Als Student brauche ich dies v.a. für Office-Anwendungen, Internet, Verwalten von Dokumenten und Scripten und für übliche Spielereien wie CDs brennen, Musik, Fotos bearbeiten und archivieren usw. Ich nutze keine technischen Programme.

    Was würdet ihr sagen, wie groß sollten Arbeitsspeicher und Festplatte sein, damit ich beim Arbeiten mit dem ibook nicht einschlafe?
    Was genau brauche ich, um zuhause WLAN zu nutzen?
    Kann ich mit der Virtual PC Software auf Windows zugreifen?
    Und schließlich, wo am besten kaufen: Gravis, Apple Store etc., wegen Garantie und Gewährleistung?

    Ich wäre für jeden Tipp dankbar, denn in Sachen Mac bin ich ein ziemliches greenhorn :)

    danke im vorraus
     
  2. tofelli

    tofelli MacUser Mitglied

    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    17.08.2005
    Wenn du dir ein iBook holst, achte darauf, dass so viel RAM wie möglich drin ist - mehr Ram = mehr Leistung. Festplatte kann auch nie groß genug sein. Mir werden schon 100GB zu klein.

    Um WLAN zu nutzen brauchst du einen WLAN-Router. Habe meinen Kostenlos bei der Telekom bekommen.

    Mit VPC kannst du dir XP installieren dun Windows-Programme laufen lassen - ist nur nicht sehr schnell - läuft aber.

    Ich hab mein Baby von Cyberport. Hatte Glück, denn ein Freund von mir ist dort als Händler eingetragen. Habe für mein iBook (Daten siehe unten) 1300€ gelatzt.
     
  3. xr2-worldtown

    xr2-worldtown MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.362
    Zustimmungen:
    131
    MacUser seit:
    29.12.2005
    RAM würde ich aber nicht bei Apple kaufen, da er dort überteuert ist. Realistische Preise findest du bei defekter Link entfernt. ;)
     
  4. zwiebel79

    zwiebel79 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.11.2004
    Wenn Du keine 'Connections' wie tofelli hast kannst Du das iBook ruhig direkt bei Apple betellen. I Education Store bekommst Du es dann billiger als sonst wo.

    An RAM sollten es mindestens 768MB sein. Als absolutes Minimum.
    Festplatte ab 50GB aufwärts - externe Platten nerven auf Dauer.
     
  5. Dr Rémy

    Dr Rémy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    55
    MacUser seit:
    29.09.2005
    Mein iBook:
    12", 60GB HD (zur Zeit 23GB frei), 512MB Ram (man sieht zwar ab und zu mal den Sat1 Ball bei aufwendigen Sachen aber ich hab das Geld zur Zeit nicht und die unirelevanten Dinge laufen genauso mit 512MB).
    Ich habs im Uni Store von Apple gekauft (online) und knapp über €900 bezahlt.

    Baba, Rémy
     
  6. Alster

    Alster MacUser Mitglied

    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    09.12.2005
    Tach auch,

    ich will ja keine Lawine lostreten, aber du hast schon mal die Suchfunktion,
    bzw. die Gerüchte berücksichtigt, oder?
    Sprich: Bootcamp - XP läuft auf allen Intelmacs
    Fertigung der Ibook-Nachfolger hat bereits begonnen (Intel)
    Auslieferung soll in 30-60 Tagen beginnen.

    Also ich kann nur raten zu warten...
     
  7. gelo

    gelo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.04.2006
    OK Leute danke erstmal für die Zuschriften, denke da waren einpaar Tipps, die ich berücksichtigen werde.

    Wobei zu bootcamp: XP und das ganze Zeugs ist mir nicht so wichtig, nur ich müsste ab und zu mal Daten von einem PC auf das ibook übertragen, daher mein Interesse für Virtual PC vom Microsoft.

    Außerdem denke ich mir, das neue ibook mit den intel-chips um einiges teuerer sein als der G4 oder liege ich da falsch?
     
  8. Junior-c

    Junior-c Gast

    Um Daten von einem PC auf das iBook zu übertragen brauchst du keinen VirtualPC, das geht sowieso wie auch zwischen PCs über Netzwerkverbindungen. Am Besten du siehst dir mal die Anleitungen bei www.baumweb.de durch (HelpCenter). Dort wird gezeigt wie man eine Verbindung zwischen PC und Mac herstellt.

    Virtual PC erzeugt dir einen virtuellen Rechner auf dem du z.B. ein Windows installieren kannst um auch auf dem iBook mit Windows arbeiten zu können. Z.B. für Programme die nicht für MacOS erhältlich sind. Läuft aber extrem mies und kostet eigentlich viel zu viel Geld. Such mal nach VirtualPC und mach dich schlau. ;)

    Und die Intel iBooks werden wohl nicht viel teurer als die aktuellen iBooks sein. Nur weiß halt niemand wann die kommen und ob es vielleicht noch Serienfehler oder andere Probleme gibt.

    MfG, juniorclub.
     
  9. Spee

    Spee MacUser Mitglied

    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    12.02.2006
    je nach Systemkonfig. Es gibt hier im Forum irgendeine Darstellung von den verschiedenen Systemen. Ich würde, wenn du das iBook jetzt noch nicht unbedingt brauchst, die paar Wochen noch abwarten...
     
  10. gertrud16

    gertrud16 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.01.2006
    Moin,

    mal was zum andauernden Thema abwarten: Irgendwann wirds immer besser... Die aktuellen ibooks sind toll... schick, langandauernd und LEISE! Für den Ottonormalanwender reicht es immer noch locker aus

    Natürlich kommt demnäxt was von Intel... aber die jetzige Variante läuft... wenn ich dagegen das ganze Macbook-pro-Gejammer lese... TEURER SPAß!!
     

Diese Seite empfehlen