Welches Format für Audio-Files auf der Website?

Dieses Thema im Forum "Web Page Design" wurde erstellt von ulik, 12.02.2005.

  1. ulik

    ulik Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    07.05.2003
    ... möchte selbst produzierte Musik als Hörprobe auf die Website stellen. In welches Format sollte ich die Audio-Files (mit QuickTime?) exportieren, wav, mp3, mp4 ... ??
    Falls mir noch jemand einen Tipp geben kann, wie ich die Dateien in GoLive einbinden kann, wäre das super.
     
  2. kanthos

    kanthos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.02.2005
    Ich würde sagen mach die Hörprobe als mp3, da es am meisten verbreitet ist, am besten mit 192kbit.

    Mit GoLive hab ich leider noch nicht gearbeitet, aber einfach nen normalen link auf die mp3 Datei machen.
     
  3. ulik

    ulik Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    07.05.2003
    160 Kbit reichen in meinem Fall aus, der Unterschied zu 192 ist kaum hörbar.

    Wenn ich einen einfachen Link auf die Datei mache, poppt im IE ein neues Fenster auf,was ich nicht sehr elegant finde. würde den Sound gerne über Buttons steuern und im Hintergrund ablaufen lassen.

    Gruß
    ulik
     
  4. arne1900

    arne1900 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.454
    Zustimmungen:
    14
    MacUser seit:
    28.09.2004
    Ich kenn mich mit GoLive nicht aus, aber wäre das nicht der perfekte Fall für ein Flashelement?
     
  5. ulik

    ulik Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    07.05.2003
    tja, dachte ich mir auch gerade, und da ich mit GoLive im Moment nicht vorankomme, habe ich just in diesem Moment Flash hervorgekramt. Aber nach ein paar Jahren Flash-Abstinenz tu ich mich sooooooo schwer damit! :(
     
  6. Nogger

    Nogger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.08.2004
    Es ist ja nicht schlimm, daß der Browser fragt, was er machen soll. Der User kann die Datei Speichern, um sie sich später anzuhören, oder es wird in seinem Lieblings-MP3-Spieler geöffnet, von dem er weiß, wie er ihn bedient. Und es wird dann ja auch im Hintergrund abgespielt.

    Ich würde es so lassen. Vor allem, wenn du dafür jetzt noch viel Zeit brauchst, würde ich es ganz nach Hinten in der Liste schieben.
     
  7. ulik

    ulik Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    07.05.2003
    ich glaube, du hast Recht. Der Aufwand steht wahrscheinlich nicht im Verhältnis zum Nutzen. Auch wenn's vielleicht schöner wäre, eine eigene kleine Steuerleiste zu entwerfen. Wenn ich irgendwann mal lange Weile habe, kann ich mich ja immer noch über Flash hermachen.

    Grüße
    ulik
     
  8. macsepp

    macsepp MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.09.2003
    Wenn du dich dazu entscheiden solltest, die Hörprobe einfach zum Download ins Netz zu stellen, dann halte das File auch so klein wie möglich.
    Wenn du nicht gerade Klassik produzierst, würd ich glatt behaupten, du bist mit maximal 128kbits/s und 44.1 khz ausreichend bedient.

    Über Flash-Components kann man Audio und Vido Files sehr schön mit einem Player in der Webseite streamen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen