Welches EPS offene Dateien

Diskutiere mit über: Welches EPS offene Dateien im Drucktechnik Forum

  1. mia.raffa

    mia.raffa Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    12.09.2004
    Ahoi,

    Mich hat gerade die Druckerei angerufen und hat mir mitgeteilt das die lieber
    statt einer PDF eine offene Datei will.
    oke, ich denk das ich die Datei als EPS schicken werde, aber welches EPS
    wollen die Jungs jetzt von mir? Haben sich nicht dazu geäußert.
    z.B. DCS2 EPS oder ein Generic EPS, ein Photoshop EPS oder reicht es wenn
    ich mein Dokument einfach als EPS aus Freehand abspeichere?
    Oder würdet ihr die gar als AI Exportieren?

    Sind nur Vektoren keine Fotos, alle Schriften sind in Pfade umgewandelt.

    Warum ist es immer so schwierig mit Druckereien klar zu kommen?
    nee, stimmt nicht so ich kenne auch eine echt nette, die ist im Urlaub. damt
     
  2. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    26.02.2004
    Erstell doch ein PDF wie die Druckerei
    dir empfohlen. Wahrscheinlich haben
    sie sogar eigene Joboptions, die du
    dann in deinem Distiller verwenden
    kannst.

    Wenn du unbedingt ein EPS abliefern
    möchtest, dann exportiere das ganze
    aus FreeHand als Macintosh-EPS, schau
    das die Schriften in Pfade bzw. einge-
    bettet sind und alle Elemente den richtigen
    Farbmodus haben. Die anderen EPS-Formate
    machen für deine Anforderungen keinen
    Sinn, erhöhen eher noch das Risiko, dass
    etwas schief geht.
     
  3. mia.raffa

    mia.raffa Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    12.09.2004

    Hi Ogilvy

    Die wollen doch kein PDF von mir, die haben mir gesagt dass
    Sie eine offene Datei haben wollen. Der Drucker mit dem ich dass
    abkaspern kann ist nicht da. Ich bekomme jetzt langsam echt schiss.
    Ich muss die Sache heute abgeben. Bin jetzt am basteln, die Schnittmarken
    so auf das DIN A3 zu setzen damit die was damit anfangen können.
    Ich sitze am MAC die haben Dosen da ist schon das erste Problem.
    und die wollen keine PDF's aahhh, der Morgen fängt gut an.

    Ich setz die Dinger jetzt Stoß an Stoß, ohne Rahmen und ziehe mir jetzt
    Hilfslinien an denen ich die Schnittmarken positioniere.
    Werde die dann als Macintosh EPS speichern. Hilfe...
     
  4. Ogilvy

    Ogilvy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Registriert seit:
    26.02.2004
    Sorry, hatte ich falsch gelesen :(

    Das klappt schon ;) . Wenn du
    willst, schau ich mir das EPS
    nochmal an.
     
  5. mia.raffa

    mia.raffa Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    12.09.2004
    Hi Ogilvy,

    vielen Dank, schick dir heute Nachmittag mal einen shot von der Sache.
    jetzt muss ich erst mal pixelschieben.

    bis später :)
     
  6. Linusmac

    Linusmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.11.2003
    Hiho,

    offene eps Datei, alle Bilder einbetten, alle Schriften in Pfade wandeln und dann als editierbares eps abspeichern. So würde ich es machen.
     
  7. mia.raffa

    mia.raffa Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    12.09.2004

    Ahoi,

    sind keine Bilder drinnen, alle Schriften habe ich auch schon in Pfade
    umgewandelt. Das logo ist auch schon Vectorisiert.

    Bitte jetzt nicht steinigen, ist denn ein Macintosh EPS kein editierbares eps?
    Das heisst doch nur, dass es bearbeitet werden kann?
    Warum kann ich dass denn nicht als Freehand anhängen.
    Vorausgesetzt die haben Freehand?
     
  8. virtua

    virtua MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    Registriert seit:
    08.01.2004
    Also ein EPS ist grundsätzlich erstmal genau so wenig eine offene Datei wie ein PDF. Man kann es zwar in Illustrator editierbar öffnen, in den meisten anderen Programmen kann das EPSF aber nur platziert werden.

    Wenn die offene Daten wollen, heißt das eigentlich dass du denen deine Arbeitsdatei zuschicken sollst (war das FreeHand bei dir?). Dann müsstest du das Dokument ggf. für die Ausgabe erfassen, in der richtigen Version speichern und so rüberschicken.

    Ich persönlich gebe allerdings eher ungern offene Dateien raus. Dafür sind schließlich Austauschformate wie PDF oder EPSF da. Ich würde mit denen lieber noch mal schnacken, was genau denn das Problem ist bei denen.
     
  9. Linusmac

    Linusmac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.11.2003
    Ich denke mal das die Ihre eigene Belichtungsdatei schreiben wollen.

    Bilder sind keine drin, Schriften haste in Pfade gewandelt, dann speicherst du das als eps und schickst der Druckerei entweder ein Kontrollausdruck oder pdf mit. Damit die sehen, wie es aussehen soll. Fertig :)


    ...die sollten dir natürlich schon sagen was, wie, auf welchen System die verarbeiten können. Dann kann man darauf hin arbeiten.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Welches EPS offene Forum Datum
offene und geschlossene schnittmarken Drucktechnik 02.06.2009
EFI Designer Edition - Welches Messgerät zur Druckerkalibrierung könnt ihr empfehlen? Drucktechnik 03.02.2009
Welches Proofpapier für Offsetdrucksimulation? Drucktechnik 01.12.2006
Welches Setzverfahren nach heutigen Gesichtspunkten? Drucktechnik 19.11.2006
Format DIN lang, welches Maß? Drucktechnik 11.08.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche