1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Englisch-Niveau bei Fachabitur?

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von XBenX, 10.01.2010.

  1. XBenX

    XBenX Thread Starter MacUser Mitglied

    Registriert seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    18
    Hallo,

    da ich meine Lehre zum Medienkaufmann bald beenden werde, suche ich nach einem passenden Studiengang. Es soll entweder in die Richtung Journalistik gehen, oder Geisteswissenschaften (Germanistik, Sprachwissenschaften) um in einer Redaktion bzw. Lektorat einsteigen zu können.

    Jetzt sehe ich bei den Bewerbungsvoraussetzungen vieler Hochschulen immer ein Englisch-Nivau B1, A2 etc.

    Auf meinem Fachabitur-Zeugnis (Fachhochschulreife) steht dazu aber leider gar nichts. Kann mich auch nicht erinnern, dass ein Lehrer damals was zum Thema Niveau gesagt hätte.

    Jetzt zur Frage: Kann mir vielleicht jemand sagen, welchem Niveau mein Englisch entspricht, wenn ich die Fachhochschulreife im Bereich Wirtschaft in Bayern abgelegt habe?

    Danke schonmal. Meine Googlesuche war nicht sehr erfolgreich.
     
    XBenX, 10.01.2010
    #1
  2. kaimeister

    kaimeister MacUser Mitglied

    Registriert seit:
    05.03.2007
    Beiträge:
    2.205
    Zustimmungen:
    203
    Hilft das?
     
    kaimeister, 10.01.2010
    #2
  3. XBenX

    XBenX Thread Starter MacUser Mitglied

    Registriert seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    18
    ah ok, dann hab ich also B2. Danke für die schnelle Info!
     
    XBenX, 10.01.2010
    #3
  4. kaimeister

    kaimeister MacUser Mitglied

    Registriert seit:
    05.03.2007
    Beiträge:
    2.205
    Zustimmungen:
    203
    Gern.
    Ich richte die Grüße dem ersten Google Resultat aus. ;)
     
    kaimeister, 10.01.2010
    #4
  5. Holger_

    Holger_ MacUser Mitglied

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    37
    Du hast NICHT B2, zumindest nicht automatisch. In aller Regel wird ein Einstufungstest durchgeführt, solltest du dann nur B1 oder gar A2 eingestuft werden musst du neben dem Studium entsprechende Englisch-Kurse absolvieren bis du das geforderte Niveau erreicht hast. Klar soweit?
     
    Holger_, 10.01.2010
    #5
  6. XBenX

    XBenX Thread Starter MacUser Mitglied

    Registriert seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    18
    Oh, also doch etwas komplizierter bzw. aufwänder als gedacht.
    Aber danke für den Hinweis.
     
    XBenX, 10.01.2010
    #6
  7. Holger_

    Holger_ MacUser Mitglied

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    37
    Naja, ich bin der Ar***, der bei uns diese Einstufungstest korrigieren darf - mit guten Noten in Englisch ist B2 kein Problem, und diese Kenntnisse brauchst du auch einfach um vernünftig studieren zu können.
     
    Holger_, 10.01.2010
    #7
  8. XBenX

    XBenX Thread Starter MacUser Mitglied

    Registriert seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    18
    ja das hab ich auch gemerkt. Selbst die Studiengangbezeichnungen sind mittlerweile fast nur noch in Englisch.
    Aber ich denke mal, mit einer 2 (10 Punkte) im Abschluss dürfte das kein Problem sein.
    Ich mach mir eher sorgen um den NC. Gerade im Medienbereich liegt dieser oft bei 1,x bis 2,2.
    Da ich auf der FOS leider nicht besonders gut war (NC von 2,9) hoffe ich sehr, dass mir meine Ausbildung ein Plus bringt.
     
    XBenX, 10.01.2010
    #8
  9. Dommy

    Dommy MacUser Mitglied

    Registriert seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    46
    Nichts fuer ungut, aber ueberschaetze Schulenglisch nicht. Ich habe selber Englisch-LK in Bayern gehabt und auch anfangs mich umstellen muessen (habe allerdings komplett in Englisch studiert). Einige meiner Kommilitonen, die ebenfalls Englisch-LK hatten, hatten mit den Kursen in Englisch gar grosse Probleme. Vor allem beim arbeiten mit Quellen in Englischer Sprache hat es so einige "zerblasen"; Vorlesungen von Muttersprachlern gab ihnen dann den Rest und ich durfte anschliessend das komplette Skript fuer sie uebersetzen.
     
    Dommy, 10.01.2010
    #9