Welches der 3 Bundles empfiehlst du?

Diskutiere mit über: Welches der 3 Bundles empfiehlst du? im MacBook Forum

  1. Macianerin

    Macianerin Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    01.05.2004
    Als Studentin kriegt man bis am 6. November ermässigte Apples. Aber ich kann mich nicht entscheiden. Welches der drei unteren Bundles würdest du kaufen? Zusatzfrage: Kann ich meinen 17'' iMac G4 als externen Monitor für das PB verwenden? Für alle Pros und Contras danke ich schon jetzt.


    iBook 12” 1.33Ghz G4
    PowerPC G4 1.33 GHz
    512MB PC2700 (333MHz) DDR SDRAM
    TFT 12.1"-Bildschirm
    Auflösung von 1024 x 768
    ATI Mobility Radeon 9550 32 MB
    AirPort Extreme, Bluetooth 2.0+EDR
    60GB Ultra ATA Laufwerk
    DVD/CD-RW
    iLife '05
    (GarageBand, iTunes, iPhoto, iMovie, iDVD)
    Dieses Modell enthält im Unterschied zur Standardkonfiguration des Apple Stores:
    Garantie: 3 Jahre Bring-in Garantie
    60GB Ultra ATA Laufwerk
    CHF 1'371 inkl. MwSt = ca. 885 €


    PowerBook 12.1" 1.5GHz

    PowerPC G4 1.5 GHz
    768MB PC2700 (333MHz) DDR SDRAM
    TFT 12.1"-Bildschirm
    Auflösung von 1024 x 768
    NVIDIA GeForce FX Go5200 64 MB
    AirPort Extreme, Bluetooth 2.0+EDR
    80GB Ultra ATA Laufwerk
    8x SuperDrive
    (DVD±RW/CD-RW)
    iLife '05
    (GarageBand, iTunes, iPhoto, iMovie, iDVD)
    Dieses Modell enthält im Unterschied zur Standardkonfiguration des Apple Stores:
    Garantie: 3 Jahre Bring-in Garantie
    Arbeitsspeicher: 768MB DDR333 SDRAM
    CHF 1'965 inkl. MwSt = 1270 €


    PowerBook 15.2" 1.67GHz

    PowerPC G4 1.67 GHz
    512MB PC2-4200 (333MHz) DDR2 SDRAM
    TFT 15.2"-Bildschirm
    Auflösung von 1440 x 960
    ATI Mobility Radeon 9700 Dual 128 MB
    AirPort Extreme, Bluetooth 2.0+EDR
    100GB Ultra ATA Laufwerk @ 5400 rpm
    8x SuperDrive
    (DVD+R DL/DVD±RW/CD-RW)
    Hintergrundbeleuchtete Tastatur
    iLife '05
    (GarageBand, iTunes, iPhoto, iMovie, iDVD)
    Dieses Modell enthält im Unterschied zur Standardkonfiguration des Apple Stores:
    Garantie: 3 Jahre Bring-in Garantie
    100GB Ultra ATA Laufwerk
    CHF 2'497 inkl. MwSt = 1615 €

    Vielen Dank für eure Mithilfe!
    Eure Macianerin
     
  2. Nightlife Girl

    Nightlife Girl MacUser Mitglied

    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    05.10.2005
    1. Frage: Was genau willst du damit machen?
    2. Frage: WIe sieht's in deinem Geldbeutel aus?
     
  3. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Nightlife Girl stellt da schon die richtigen Fragen. Ohne die ist es wirklich schwierig.

    Ausschlussverfahren:
    Das 12"-PowerBook käme meines Erachtens nur dann in Frage, wenn:

    1. Du den DVD-Brenner unbedingt eingebaut haben willst (externer ist ja kein Problem), also häufig nutzt und nicht soviel rumtragen willst und keinen in das iBooks selbst einbauen willst

    2. Du einen externen Monitor hast, für den du zwingend DVI benötigst (Apple Cinema Display)

    3. dir das iBook genügt, du aber auf Alu "stehst" und dafür gern ein paar hundert EURO mehr ausgibst. Aber klar, Alu ist schon schick... ;-)

    Du zahlst beim 12"-PB quasi fast 50% Aufpreis für - mehr oder weniger - lediglich ein Alugehäuse, einen integrierten DVD-Brenner und einen DVI-Anschluss. Den DVI-Anschluss finde ich als einziges ein bißchen "gemein", dass der bei den iBooks fehlt, alles andere an Hardware kann man ja nachrüsten...

    Wenn du auch einen Desktoprechner nutzt, dann würde ich als Notebook auf jeden Fall ein möglichst kleines wählen, i.e. ein 12-Zoll-Gerät. Finde, das ergänzt sich gut. (Einzige Ausnahme: Wenn dir das 15"-Display unterwegs wirklich substantiellen Mehrwert bringt, zum Beispiel für Kundenpräsentationen)

    Wenn du das Notebook als einzigen Computer nutzt, i.e. keinen Desktoprechner hast, stellt sich die Frage, ob du einen externen Monitor (wenn ja, welchen) hast. Wenn du keinen externen Monitor hast und auch keine Anschaffung planst, bietet sich vielleicht aufgrund des größeren (und besseren, helleren) Displays das 15-PowerBook als "All-in-one-Gerät" an. Hast du schon einen externen TFT-Monitor in der Größenordnung 17 - 19 Zoll, das iBook, da es kleiner ist. Wenn du ein Cinema Display hast, fällt natürlich das iBook flach (kein DVI) und ich fände das 12" PowerBook plausibel, da schön klein und leicht...

    Naja, nur ein paar (hoffentlich nicht _zu_ wirre) wirre Gedanken spät nachts...
     
  4. consignatia

    consignatia MacUser Mitglied

    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    27.02.2004
    Ich würde das 12" Powerbook statt dem 12" iBook nehmen.

    1. Schnellerer Prozessor
    2. mehr RAM
    3. mehr Grafikspeicher
    4. größere Festplatte
    5. schnellere Festplatte (5400 vs. 4200)
    6. DVD-Brenner
    7. mehr Anschlüssmöglichkeiten
    8. leichter
    9. Profi-Notebook
    10. ausgereifteres Modell & Qualitätsanmutung

    Ausstattungsbereinigt ist der finanzielle Unterschied nicht mehr so hoch, da lohnt es sich nicht statt einem Business-Notebook ein Einsteiger-Book zu nehmen.
     
  5. Markus87

    Markus87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    57
    Registriert seit:
    23.07.2004
    Wenn Du deinen Augen etwas gutes tun möchtes das 15"er.
     
  6. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    Registriert seit:
    11.10.2005
    Insofern "bemerkenswerter" Beitrag, als dass er nun wirklich fast die genau Gegenthese zu meinem ist ;-) Ich will deine Punkte gar nicht als "falsch" abtun. Gestatte mir dennoch eine Replik, ja?



    1. Unwesentlicher Leistungsgewinn, vermutlich im einstelligen Prozentbereich. Mehr Cache ändert da auch nichts dran

    2. 256MB RAM sind relativ billig, unter 30 EURO. Wenn man sich jedoch entschließt, auf 1GB aufzurüsten, muß man beim PowerBook den gesteckten 256MB-Riegel ja wieder ausbauen - und "unter Wert" weiterverkaufen

    3. Für was? Zum Spielen? Ansonsten gilt für die allerallermeisten Anwendungen, dass sie flüssig laufen. Auch auf einem größeren Display.

    4. 20 Gigabyte mehr - Interessant nur, wenn man auch mehr als 30 oder 40-Gigabyte an Daten hat, bzw. in absehbarer Zukunft produziert. Wer das aber hat, dessen Notebook-HD ist ohnehin schon wieder beinah zu klein, ob 60 oder 80GB

    5. Kein Widerspruch, 5400rpm sind ein Performance-Vorteil, vermutlich aber auch ein wenig lauter. Nachrüsten, oder externe Platte kaufen geht immer...

    6. Ebenfalls. Wobei ich persönlich kaum jemand kenne, der unterwegs wirklich einen DVD-Brenner nutzt

    7. Außer DVI? Meines Erachtens nichts!

    8. 100 Gramm, naja. Können sicher nur wenige spüren.

    9. Ein Marketing-Spruch. Die Punkte, die es zum Profi-Notebook machen, hast du schon in den anderen 9 Punkten genannt (ausgenommen vielleicht - siehe unten)

    10. Das iBook ist schon länger als 12-Zoll-Modell auf dem Markt als das PowerBook und sollte demnach ausgereift sein. Die Verarbeitungsqualität des PowerBook entpuppt sich allerdings insbesondere nach über einem Jahr Einsatz tatsächlich als überlegen (jedenfalls bei mir)

    Aber noch ein 11. Punkt: mitgelieferte Software
    Während das iBook noch mit AppleWorks aufwartet (who cares?), finde ich beim PowerBook auf der Apple-Seite "Art Directors Toolkit, GraphicConverter, OmniGraffle, OmniOutliner"- augenscheinlich Vollversionen... (?) die vielleicht für den einen oder anderen interessant sein könnten.

    bottom line: Ich denke dennoch, sehr sehr viele Anwender "brauchen" die bessere Ausstattung des PowerBooks nicht - und vermissen sie auch nicht. Dafür ist der Preisunterschied zu hoch. Braucht man jedoch unbedingt einen DVD-Brenner und hat noch keinen, schlägt der als externes Gerät mit vielleicht 100 EUR zu Buche, RAM mit 25 EUR - so relativiert sich natürlich der Preisunterschied schon deutlich

    Und auch wenn das vielleicht nicht zu meinen oben genannten Punkten passt: Ich konnte dem 12" PowerBook gegenüber dem iBook auch nicht widerstehen. ;-) Allerdings mußte ich es nicht bezahlen...
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.2005
  7. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Ich denke, DVD Brenner sollte schon sein. Und unterwegs mit externem Brenner und Batterie-Stromversorgung rumzufummeln ist mühselig.

    Ich würde dir das 15" PB empfehlen, allerdings mit Vollausbau an RAM. Das 12" dürfte immernoch deutlich günstiger sein, und einen guten Kompromiß darstellen.

    Ich stellte mir vor einigen MOnaten die gleiche Frage, bei mir kam noch das 14" ibook in Frage, da es auch einen DVD Brenner hatte, und in der gleichen Preisklasse lag wie das 12" pb. Mittlerweile hat es auch BT eingebaut und eine bessere Grafikkarte.
     
  8. Mac Mani

    Mac Mani MacUser Mitglied

    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    09.07.2005
    Das Angebot des iBooks ist sehr gut. Wo gibt es das? Verschicken die auch nach Deutschland?

    Gruß

    Manuel
     
  9. nuz:y

    nuz:y MacUser Mitglied

    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    3
    Registriert seit:
    28.01.2005
    im apple shop kann man das 12" PB auch ohne superdrive (ca -200€) kaufen. damit ist das PB denke ich erste wahl wenn es um einen kleinen und mobilen rechner für unterwegs geht. das preisleistungsverhältnis find eich jedenfalls dann besser als beim ibook.
     
  10. cbecker-nrw

    cbecker-nrw MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.715
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.08.2004
    HI!
    Also zuerst möchte ich mal behaupten dass die Preise, verglichen mit den deutschen, schon ziemliche Knüller sind.

    Das PowerBook kann schon noch ein bischen mehr (zb. auch einen Audio-In, der kann echt interessant sein je nach dem was man studiert).
    Stylischer ist es sowieso.

    Meine Empfehlung (da du ja einen Desktop hast): nimm eines der 12" Rechner, da musst du für dich entscheiden was du brauchst und was du dir leisten kannst.

    achso, den iMac als externen TFT nutzen geht AFAIK nicht, aber wozu auch? ich würde zu hause eh auf dem desktop arbeiten...

    gruß,
    c

    PS: wenn du die möglichkeit hast das Superdrive aus dem PB rauszunehmen und es nicht wirklich brauchst dann nimm das, lohnt sich bestimmt...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Welches Bundles empfiehlst Forum Datum
MacBook Pro 2016 an 27" Monitor - Welches Kabel USB-C -> Displayport ? MacBook 16.11.2016
Welches MBPr 13" kann 2 Displays ansteuern? MacBook 05.11.2016
welches MBP kaufen MacBook 28.10.2016
Welches NoteBook ? MacBook 09.10.2016
DVD Laufwerk intern, welches fürs late MBP 2008 ? MacBook 18.09.2016

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche