Welches Banking-Programm benutzt ihr?

Dieses Thema im Forum "Andere" wurde erstellt von RedMary, 25.02.2005.

  1. RedMary

    RedMary Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    19.12.2004
    Klar, jeder braucht für seine Bedürfnisse sein Bankingprogramm.

    Für nur ein Girokonto,
    2 Konten, eins mit HBCI, eins mit HBCI+
    noch mehr Konten für Unternehemen oder so,
    tägliche Buchungen
    oder nur einmal im Monat ein Knöllchen bezahlen, weil sonst sowieso alles immer nur abgebucht wird....

    Was habt ihr für Erfahrungen gemacht??

    :( Ich weiß als kleine Gartenzwergin leider nicht, wie man eine gescheite Umfrage mit den Banking-Programmen (MacGiro, MacGiro light,Bank up, Quicken, Bank X, direkt online übers Netz oder gar keins. Gibts noch andere??) ins Leben ruft. ... :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.02.2005
  2. maconaut

    maconaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    132
    MacUser seit:
    24.08.2004
  3. tobimacoholic

    tobimacoholic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.09.2003
    Hallo RedMary,

    ich nutze MacGiro light (Version 5.5.1) mit zwei freigeschalteten Konto (eines HBCI, eines HBCI PIN/TAN) und bin damit sehr zufrieden. Hatte auch kurz Bank X unter OS X, wovon ich aber absolut enttäuscht wurde. Vielleicht lag es daran, dass es die erste Version war. Jedenfalls bin ich froh, dass ich es wieder los bin. MacGiro läuft tadellos stabil und bietet alles, was ich als Ottonormal-Bankkunde so brauche.
    MacGiro kann ich auf jeden Fall empfehlen.

    Viele Grüße,
    tobimacoholic
     
  4. tobimacoholic

    tobimacoholic MacUser Mitglied

    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    30.09.2003
    Nachtrag:
    Das Problem bei Ban X war, dass mein Bank-Modul schlicht nicht funktionierte (Sparda Hamburg) und der Support schlecht war. Außerdem nervte mich, dass man über T-Online seine Bankgeschäfte abwickeln musste.
    Aber vielleicht hat sich da was getan.
     
  5. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.042
    Zustimmungen:
    1.317
    MacUser seit:
    13.09.2004
    Ich kann tobimacoholic nur zustimmen! Habe auch MacGiro, allerdings in die "unlimitierte Vollversion". Funktioniert bestens mit mehreren Konten, ist voll transparent was den HBCI-Traffic angeht. Mehrbenutzerfähig, schlank und effizient aufgebaut. Einige Icons sind etwas gewöhnungsbedürftig, aber es tut schlicht seinen Job. Nicht zuviel und nicht zu wenig. Einfach ein solides Arbeitstier. I like it!

    Gruß Karsten
     
  6. goblin

    goblin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.02.2004
    hi,
    ich benutze auch MacGiro Light mit 2 Konten. Geht wunderbar. BankX ist meiner Meinung nach nicht wirklich gut. Und man kann kein HBCI nutzen. Zumindest nicht so wirklich.

    Gruss lars
     
  7. pdr2002

    pdr2002 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.937
    Zustimmungen:
    239
    MacUser seit:
    28.01.2004
    Da muß ich doch einmal wiedersprechen. Ich nutze BankX seit der ersten Version und ich verwalte damit 4 Konten, funktioniert wunderbar. Klar, wenn eine Bank mal wieder die Login Seite ändert, dauert es ein paar Tage, bis das entsprechende Modul angepaßt ist und dann funßt es.
    HBCI, läßt sich sehr wohl ohne Problem nutzen nur noch nicht mit der Chipkarte, aber dafür gibt es eine Alternative, die von jeder Bank angeboten wird und die Chipkarte wird ja durch HBCI+ ersetzt. Auch der Support ist schnell, freundlich und kompetent.:cool:
     
  8. maconaut

    maconaut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    132
    MacUser seit:
    24.08.2004
    Hallo - ich selbst habe mir gerade MacGiro Light für 2 Konten und dazu auch den Kartenleser bestellt. Bisher mache ich Onlinebanking per PIN/TAN-Liste direkt auf der Portalseite meiner Bank, will aber im Zuge des Zusammenzugs mit meiner Freundin, Einführung Mac Mini etc. auf ein anderes System umsteigen. Daher also statt Pin/Tan mit Win2000 bald HBCI unter OS X.

    Gruß Stefan
     
  9. wegus

    wegus MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.042
    Zustimmungen:
    1.317
    MacUser seit:
    13.09.2004
    @pdr: Startseite? Du meinst Banking per Web? Das find ich ja ganz grauslich! HBCI+ schafft das Sicherheitsmerkmal Chipkarte ab, einfach weil es lästig ist (Installation, Kundenprobleme) und führt wieder PIN/TAN ein. Also wenn ich bei jeder Überweisung 2 Nummern eintippen soll, dann fahre ich wieder zur Bank und mach das da!
     
  10. RedMary

    RedMary Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    19.12.2004
    Also gehen die Tendenzen doch eher zu McGiro, das bei der letzten Umfrage nur 17% erreichte. Ich nutze es auch (unlimited) bei drei Banken, 1x mit Chip-Karte und die anderen mit HBCI+ mit automatischer PIN/TAN-Verwaltung, habe aber seit der neuen Version für OSX ein paar Mühen mit meinen Passwörtern, die nicht ins Schlüsselbund reingehen wollen. (Vielleicht ist es auch besser so, und ich kenne sie in 2 Monaten alle auswendig.)

    Insgesamt ist das Programm Spitze, besonders wenn man schauen will, wieviel man in den letzten 3 Jahren bei seiner Haustankstelle bezahlt hat oder, oder oder. Die ausführliche Suchfunktion ist Spitze.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Welches Banking Programm
  1. lighty09
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    866
    Olivetti
    01.12.2016
  2. gavagai
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    414
    Macs Pain
    14.12.2015
  3. S-O
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.102
    Keek
    10.03.2014
  4. Dermitri
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    878
    Dermitri
    13.07.2013
  5. Sh4mpoo
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    475
    Sh4mpoo
    16.06.2012