Welcher Router für iMac G3 und PC ??

Diskutiere mit über: Welcher Router für iMac G3 und PC ?? im Internet- und Netzwerk-Hardware Forum

  1. myflow

    myflow Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.05.2004
    Vor einem Jahr hatte ich nur einen iMac G3 (System 10.2.8) und hatte gut funktionierende eine T-DSL-Verbindung über ein Ethernet-Kabel, das von einem älteren Siemens-Modem (NTBBAU) kam, das wiederum mit einem Splitter verbunden war. So weit, so gut.

    Eines morgens hatten wir ein heftiges Gewitter, und seitdem funktionierte die Online-Verbindung nicht mehr.
    Ein Mac-Händler prüfte daraufhin den iMac und das Modem und sagte mir, dass das Modem noch in Ordnung sei, der Ethernet-Port des Macs jedoch vom Blitz "zerschossen" sein. Da bei einem iMac alles auf einer Hauptplatine sei, könne man nichts auswechseln. Vermutlich wollte er mir einen neuen Mac verkaufen.

    Um weiterhin online zu sein, habe ich mir dann (allerdings woanders) ein billiges Notebook mit Windows XP zugelegt, weil ich ohnehin ein paar Programme benutzen muss, die es leider nicht für den Mac gibt (Virtual PC habe ich zwar, stellt aber wohl zu hohe Ansprüche an den Rechner). Man verkaufte mir zu dem Notebook noch ein Bundle mit einen Sitecom - Router und einen Sitecom W-LAN USB-Stick. Beides funktioniert inzwischen am PC.

    Aus reiner Neugier habe ich nun kürzlich mal das Netzwerkkabel, das vom Siemens-Modem zum Sitecom-Router führt, aus dem Router abgezogen und - wie früher - direkt in den iMac gesteckt - und siehe da, ich hatte - ein Jahr nach dem Gewitter plötzlich wieder eine Online-Verbindung!!!

    Das ist aber für uns keine dauerhafte Lösung, weil wir täglich viele geschäftlich wichtige Emails empfangen und auch rausschicken, und die ganzen emails sind nun seit einem Jahr auf der windows-Kiste gespeichert. Das Netzwerkbael musste also wohl oder übel wieder zurück in den Router, damit der PC weiterhin die Verbindung zur Außenwelt halten kann.

    Was leider nicht geht: Ein Netzwerkkabel vom Sitecom-Router zum Mac. Da tut sich gar nichts. Egal ob gedrehtes oder nicht gedrehtes Kabel. Flop.

    Ich habe mir aufgrund der Tipps in diesem Forum auch einen D-Link USB W-LAN Adapter gekauft. Und mich bemüht, den richtigen Treiber zu finden. Der führte dann aber leider zum Einfrieren bzw. Absturz des iMac. War leider auch ein Flop.

    Dann habe ich mir noch einen Ethernet-Switch (von Digitus, 5-Port) gekauft. Mit dem Teil geht gar nichts. Noch nicht einmal der PC akzeptiert das Ding. Noch ein Flop.

    Nun meine FRAGE: Gibt es Router, die für Mac und PC gleichermaßen geeignet sind, so dass ich mit beide Rechnern online sein kann?? Sie müssen nicht unbedingt miteinander vernetzt sein, das wäre vielleicht ganz nett, aber Hauptsache ist, dass ich meine Emails weiterhin auf dem PC verwalte und parallel dazu mit dem iMac surfen kann. Bin sehr gespannt, ob ihr mir weiterhelfen könnt. Vielen Dank im Voraus!!!
     
  2. gishmo

    gishmo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    23
    Registriert seit:
    16.03.2004
    Ich nutze den Linksys WRT-54GL.

    Tolles Gerät für kleines Geld und kann das, was du möchtest.
     
  3. Markus87

    Markus87 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.966
    Zustimmungen:
    57
    Registriert seit:
    23.07.2004
    Als Router ist das DI-604 super.
     
  4. Incoming1983

    Incoming1983 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.597
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.07.2005
    Asus WL-500g.

    Ist ein Linksys Nachbau, ABER mit 2x USB 2.0 Anschlüssen (kann man auch Festplatten etc. daran anschließen).

    Empfohlene Firmware (sowohl für asus als auch linksys): http://openwrt.org
     
  5. myflow

    myflow Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.05.2004
    Schon wieder 70 Euro im Schornstein ??

    Ich gebe immer wieder Geld aus und nichts klappt. Ich möchte mit einem Windows-Notebook und meinem iMac G3 (10.2.8) gleichzeitig online sein. Zunächst hatte ich einen SITECOM-WLAN-Router, der lief zwar mit em Notebook, aber nicht mit dem Mac.

    Dann kaufte ich mir von D-LINK den DWL-G122 54Mbit Wireless USB Adapter, der führte auf dem Mac jedoch leider zu Abstürzen, die ich sonst niemals habe.

    Jetzt habe ich mir einen D-LINK DI-524 WLAN-Router gekauft. Wieder kein Erfolg beim Mac. Gehe ich mit dem Netzwerkkabel vom DSL-Modem direkt in den iMAC, läuft alles tadellos. Wenn ich jedoch das Netzwerkabel erst in den WAN-Port bei dem D-Link Router stecke und dann ein weiteres Netzwerkabel von einem der 4 D-Link-Ports zum Mac führe, dann heißt es im Protokoll immer nur: "PPPoE connection failed, no route to host". :confused:

    Merkwürdig: Obwohl auf der Packung drauf stand: Systemanforderungen:
    Mac oder Computer mit Windows, war auf der beiliegenden CD nur eine Installationj für Windows (autorun bzw. .exe) drauf - nichts für MAC !!!

    Auf der Website von D-Link sehe ich unter aktuelle Firmware einen Treiber - aber wieder nur für Windows!

    Hm. Brauche dringend Hilfe. Danke im Voraus!!!
     
  6. Generalsekretär

    Generalsekretär MacUser Mitglied

    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    06.06.2005
    Wenn Du den Mac an einen Router steckst, darfst Du nichts mit PPPoE einstellen. Evtl. sind das noch Überbleibsel aus der Zeit, als der Mac direkt am DSL-Modem war. An einem Router ist das aber eine ganz normale TCP/IP-Verbindung.
     
  7. myflow

    myflow Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    12.05.2004
    Kabel- oder Hardware-Problem ???

    Ich könnte mir vorstellen, dass es ein Kabel - oder ein Hardware-Problem ist. Es fällt jedenfalls auf, dass die LED von Port 1 (Kabel zwischen D-Link-Router und PC) dauernd grün leuchtet, die LED von Port 2 jedoch immer nur ganz kurz grün aufflackert (man kann noch nicht einmal vom Blinken sprechen).

    Vor über einem Jahr hatten wir - wie gesagt - ein heftiges Gewitter, und damals war es dann an diesem Tag mit der WAN-Verbindung am iMac vorbei. Deshalb kaufte ich mir seinerzeit das Notebook, um weiter online sein zu können.

    Nun hatte ich vor einiger Zeit mal so aus Spaß das Netzwerkkabel wieder in den iMac gesteckt - und siehe da, das Internet lief plötzlich wieder . Aber eben nur, wenn Mac und DSL-Modem direkt verbunden sind. Ein Router dazwischen (Sitecom oder D-Link) wird scheinbar nicht physisch akzeptiert...
     
  8. mattmiksys

    mattmiksys MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    04.06.2003
    Höre auf den Generalsekretär: Mit PPPoE wirst du nichts, ansonsten wird es auch völlig unkompliziert mit dem Sitecom-Router gehen.
    Der DWL-122 ist in der Tat tückisch, es gibt allerdings einen Treiber im Netz, mit dem er am Mac nutzbar wird. Wichtig ist dann aber, dass du den DWL nie im Betrieb ziehst.
    Grüße,
    Matthias
     
  9. snoop69

    snoop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.621
    Zustimmungen:
    324
    Registriert seit:
    18.01.2005
    Das ist auch vollkommen logisch. Dein iMac kommuniziert beim direkten Anschluss an das Modem via PPPoE (d.h. PPP over Ethernet). Zwischen Client (also iMac) und Router läuft die Kommunikation aber via Ethernet (nix PPP). Erst der Router wechselt dann auf PPPoE.

    Du musst Deinen iMac also für den Betrieb in einem LAN einrichten. Dazu lässt Du ihm entweder eine IP-Adresse vom Router zuteilen (DHCP), oder Du verpasst ihm selbst eine IP. Im letzteren Fall musst Du dann noch die IP des Routers als Gateway und als DNS in den Netzwerkeinstellungen eintragen.

    Router sind übrigens Betriebssystemunabhängig. Sie werden üblicherweise mittels einer Weboberfläche, die auf dem Router läuft, eingerichtet. Damit kann von jedem OS, für das ein kompatibler Browser existiert, der Router eingerichtet werden.

    Off Topic: Hast Du für Dein WLan eine WPA-Verschlüsselung eingerichtet? Wenn nicht kann jeder von aussen auf Dein Netzwerk zugreifen....

    edit: Das funktioniert auch mit dem Sitecom-Router. Den D-Link hättest Du Dir also sparen können.

    Snoop
     
  10. mattmiksys

    mattmiksys MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    61
    Registriert seit:
    04.06.2003
    Guter Hinweis für eine Ergänzung: der DWL-122 kann kein WPA..
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Welcher Router iMac Forum Datum
Kabelmodem, welcher Router? Internet- und Netzwerk-Hardware 21.09.2013
Welcher WLAN router Internet- und Netzwerk-Hardware 13.04.2013
Welcher Router? Internet- und Netzwerk-Hardware 28.11.2012
Unitymedia 128Mbit welcher Router? Internet- und Netzwerk-Hardware 11.03.2012
Schon wieder: welcher WLAN-Router? Internet- und Netzwerk-Hardware 10.02.2012

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche