Welcher Mac soll's sein? iMac 1,25, PowerMac 1,25 SP, PowerMac 1,25 DP???

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von ssipl, 22.09.2003.

  1. ssipl

    ssipl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.12.2002
    Also eigentlich war meine Wahl ja schon auf den iMac gefallen.
    Wo ich aber jetzt so am Überlegen bin, wäre ja ein Power Mac auch ne Möglichkeit.
    Dazu hätte ich aber jetzt noch fragen.
    Zunächst einmal.

    Wo bringt ein Doppelprozessor wirklich was? Nur bei den Profianwendungen wie Photoshop usw. oder auch bei den iApps und bei ganz normalen Prozessen wie dem Kopieren/Löschen von Daten usw.???

    Außerdem würde mich interessieren, wie es mit der Lautstärke aussieht. Wenn man jetzt von 1-5 ne Wertung abgeben könnte, und der iMac hier ne eins, für sehr leise erhielte, wo müsste man den SP G4 und den Multiprozessor G4 einordnen? Also ich hatte mal kurze Zeit nen G4 733 und der war wirklich die Hölle, was die Lautstärke angeht...

    Ach ja, die Grafikkarte. Im Power Mac G4 ist ja ne ATI 9000 Pro. Ist diese denn besser, als die im iMac verbaute Geforce FX 5200 Ultra?

    Zu guter letzt, der PowerMac kommt ja ohne DVD-Brenner. Kann man da nachträglich noch nen DVD-Brenner einbauen, der mit iDVD zusammenarbeitet?

    Wie würdet ihr Euch entscheiden? Ich möchte nen Rechner, der mir die nächsten 1-2 Jahre gute Dienste verrichtet, d.h. auch für aktuelle Spiele bzw. Software noch schnell genug ist.
    Ich habe ja jetzt schon auf nen G5 spekuliert, aber die sind mir noch zu teuer. Wenn ich mir jetzt nen iMac hole, dann muß ich denn später beim Wechsel zum G5 ja verkaufen, aber dann hab ich wieder keinen Monitor. So möchte ich jetzt gleich in eine System mit Monitor investieren, und dann nur jeweils den Rechner verkaufen. Und ich denke, dass man für den Dual 1,25 GHz G4 in 2 Jahren wohl fast noch soviel bekommt, wie für nen iMac 1,25 GHz, oder liege ich da falsch?

    Was würdet ihr mir raten? Oder wäre ein G5 1,6 GHz sinnvoller als ein G4 DP (oder auch SP)?


    Schwierige Fragen, ich weiß Aber vielleicht könnt ihr mir ja bei der ein oder anderen weiterhelfen





    Danke für jeden noch so kleinen Tipp!

    Stefan


    ichat: ssipl


    Webseite: homepage.mac.com/ssipl
     
  2. beini

    beini MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.09.2003
    Die kleine Reihe: Wir kaufen uns einen Mac

    Es gibt (wie fast immer) zwei Möglichkeiten:
    1. Du entscheidest Dich für einen gebrauchten PowerMac (z. B. G4, 400 MHz, AGP für ca. 550 Euro).
    Der ist schön leise, stabil ... aber ... Du müsstest noch einmal investieren, um mit Mac OS X vernünftig arbeiten zu können. Eine gute Grafikkarte (natürlich mit Mac Treiber), z. B. ATI Radeon 9000 Pro AGP Grafikkarte
    64 MB DDR-RAM für ca. 199 Euro. Dann insgesamt 1024 MB RAM für ca. 180 Euro sowie eine moderne, große (zweite) schnelle Festplatte für ca. 100 Euro. Somit bist Du für den Rechner gut 1000 Euro los.
    Damit kannst Du 1 bis 2 Jahre vernünftig werkeln.

    2. Du nimmst einen neuen Power Mac G4 1250 ComboDrive (ebenfalls noch OS 9 bootfähig), 256 MB RAM; 80 GB HD für 1300 Euro. Dann benötigst Du nur noch mehr RAM (1 GByte für 300 Euro) und liegst insgesamt bei ca. 1600 Euro. Damit bist Du sehr gut bedient. Manko: Der Rechner ist sehr laut.

    Top-Qualität über mehrere Jahre bekommst Du nur mit dem Doppelprozessor-G5. Der ist leise und rasant. Aber der ist Dir ja bekanntlich zu teuer. Obwohl sein Preis/Leistungsverhältnis klasse ist.
    Die kleineren G5-Varianten kann ich nicht empfehlen.
     
  3. tomric

    tomric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    82
    MacUser seit:
    13.09.2003
    Mac kaufen etc.

    Also ich würde einen G4 Single-Proz persönlich einem IMac vorziehen, allein schon wegen der Erweiterbarkeit hinsichtlich RAM und Massenspeicher, späteren Prozessorupgrades und zusätzlichen Karten (z.B. mal ne schnellere Grafikkarte nachrüsten etc.). Preislich hat der G4 gegenüber dem iMac keinen Nachteil, denn brauchbare TFT's gibt es heute schon sehr günstig und die Preise für den G4 sind in etwa auf dem Niveau der iMacs.
    Den Dual-Proz würde ich generell empfehlen, wenn Du mehr Leistung brauchst zumal der Preisunterschied bspw. zwischen einem 1.25 GHz und dem Dual 1.25er nicht sehr gross ist.
    Das Mac OS verteilt meines Wissens (aber ich bin da noch nicht so der Crack) die Last sehr ordentlich auf beide Prozessoren, es dürfte also eigentlich bei allen Anwendungen was bringen.
     
  4. ssipl

    ssipl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.12.2002
    Vielen Dank schon mal Euch beiden für Eure Tipps.
    Ich denke ähnlich. Ein PowerMac hat etliche Vorteile im Vergleich zum iMac zumal der Single PowerMac momentan mit 17 Zoll Formac TFT fast identisch mit dem Preis des iMacs 17 Zoll ist.
    Nur eines fehlt dann. Der DVD-Brenner!!! Und der ist im Apple-Store verhältnismäßig teuer als BTO-Option erhältlich.

    Darum frage ich mich, ob es nicht mehr Sinn machen würde, den DVD-Brenner nachträglich separat zu kaufen. Nur, gibt es da überhaupt einen, der dann auch mit den Apple Apps (iDVD) zusammenarbeitet? Und wenn ja, welcher wäre das und wieviel kostet er?

    Danke für Eure Hilfe!

    Stefan
     
  5. strauch

    strauch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    01.08.2003
    Ich würde ihn ohne DVD Brenner nehmen. Für den Aufpreis gegenüber einem Combolaufwerk bekommst du einen DVD-Brenner im Einzelhandel so. So hast du dann auch gleich 2 Laufwerke zum gleichen Preis. Genauso ist es mit dem RAM oder auch einer Festplatte. Meist ist der Aufpreis so hoch wie das Gerät einzeln kostet.

    Ansonsten würde ich eher zum DP raten. OSX profitiert deutlich davon. Es kommt nicht so richtig mit einem Prozessor in fahrt.
     
  6. ssipl

    ssipl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.12.2002
    Hallo!

    Vielen Dank auch Dir für Deinen Tipp.
    Was mir aber bisher noch keiner beantworten konnte (ist wohl ne Frage für superexperten), ob der zweite Prozessor auch bei einfachen operationen unter OS X bemerkbar ist, d.h. kopieren von Daten, verschieben von Daten usw.
    Zudem, ob auch "einfache Programme" wie iMovie, iPhoto, iDVD, Quicktime usw. vom zweiten Prozessor profitieren oder eben nur Profianwendungen wie z.B. Photoshop.

    Es ist ja so, ich schwanke jetzt eigentlich nur noch zwischen dem 1,25 Singe/Dual und nem G5 1,6 (eventuell 1,8 ohne DVD-Brenner). Ist denn der Aupreis zum G5 (speziell der zum 1,8) lohnenswert?
    Oder fährt man die nächste Zeit mit nem Dual G4 auch ganz gut, bis dann die G5's auch mal wieder billiger werden?

    Oh, noch ne Frage zum Monitor. Der 17 Zoll von Formac ist doch sicher kein schlechter, oder? Die Auflösung von 1024 x 768 ist für nen 17 Zoller TFT doch ok, oder?

    So, danke nochmals für jeden Eurer Tipps!!!!

    Stefan
     
  7. ssipl

    ssipl Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    17.12.2002
    Uppsss, noch ne zweite Frage, die bisher keiner wirklich beantworten konnte.
    Wie sieht es mit der Lautstärke des G4 Single bzw. Dual im Vergleich zum neuen G5 aus?


    Vielleicht findet sich doch noch jemand, der hierauf ne Antwort hat!

    Danke schon mal!


    Stefan, der seinem neuen Mac Schritt für Schritt näher kommt :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen