Welchen USB Memorystick für Macs?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von Don Caracho, 24.08.2004.

  1. Don Caracho

    Don Caracho Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    816
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.11.2003
    Hossa, ich habe mir überlegt einen Memorystick zuzulegen damit ich nicht immer alles auf CD brennen muss, gibt es etwas dass ich beachten müsste bei einem Memorystickkauf? Ich hatte mir überlegt einen von Kingston oder TwinMOS zu kaufen die sehen auch ganz hübsch aus!
     
  2. Rappy

    Rappy MacUser Mitglied

    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    25.08.2002
    Trekstor ist gut und hübsch ;)
     
  3. fischlunge

    fischlunge MacUser Mitglied

    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    08.09.2003
    Jedenfalls NICHT die Egoman-Modelle mit integriertem MP3-Player. Das klappt nicht …
     
  4. mami

    mami MacUser Mitglied

    Beiträge:
    770
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.01.2004
    dürfte doch alles funktionieren oder?
     
  5. KAMiKAZOW

    KAMiKAZOW MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.028
    Zustimmungen:
    23
    MacUser seit:
    16.03.2004
    Einige USB-Sticks wollen nicht so recht mit Macs.
    Ein Freund hat mir mal seinen gegeben, ich hab ihn angepröppelt und es kam eine Meldung im Stil von "Unbekanntes Dateisystem, soll der Datenträger initialisiert werden?".
    Dabei war der Stick mit FAT32 formatiert. Fast den gleichen Fehler hatte ich auch mal mit einem anderen Stick bei WinXP --> Win98. Deswegen lag es wohl nicht an OSX, sondern an dem beschissenen Stick.
    Ich kenne Sticks von Kingston nicht, aber das ist eine ziemlich renomierte Firma. Deswegen unterstelle ich denen mal Qualität.
    Zu beachten wäre neben Qualität auch, dass du am besten einen Stick mit USB2 nimmst.
     
  6. Wattschaf

    Wattschaf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    29.10.2003
    Ich hab den MobileDisk III von TwinMos mit 256 MB (USB 2). Hab mit dem Ding sowohl bei Mac als auch bei Win keine Probleme gehabt, geht alles prima.
    In irgend welchen Tests, die ich nicht mehr finde kam der Stick auch in puncto Geschwindigkeit sehr gut weg - mal googeln.

    Grüße vom Schaf
     
  7. conrai

    conrai MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.675
    Zustimmungen:
    172
    MacUser seit:
    05.10.2003
    Ich benutze Memory Vault von Sony (128 MB) - USB 2.0, einen koreanischen NoName (256 MB) - USB 1.1, sowie einen USBDisk von qdi (256 MB) - USB 1.1!

    Alle 3 arbeiten ständig am Wechsel mit Win 2000, Win XP Prof und MAC OS 9.2.1 und OS-X 10.3.4 am PB (USB 2.0). Es gibt keinerlei Probleme. :D

    Keiner der Sticks hat allerdings irgendwelche Spielereien "an Board", von "passid", einem Verschlüsselungstool mal abgesehen.
     
  8. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.627
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    25.11.2003
  9. pisco

    pisco MacUser Mitglied

    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    19
    MacUser seit:
    20.09.2003
    hallo und guten abend

    ich habe mit dem 256er von sandisk gute erfahrungen gemacht.

    er ist recht klein (7 x 2 x 0.7) und besitzt eine praktische befestigungs-vorrichtung

    gruss

    pisco
     
  10. shortcut

    shortcut MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.927
    Zustimmungen:
    77
    MacUser seit:
    26.04.2004
    problemlos an mac und pc, usb2-fähig, 256 mb kapazität und flink: lmp rayo\gogo drive.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Welchen USB Memorystick
  1. Mauki
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    947
    davedevil
    25.10.2011
  2. hensel6
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    450
    hensel6
    03.11.2009
  3. dnns
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    328
    Naphaneal
    13.05.2008
  4. Kurt Stark
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    372
    shivaZ
    28.12.2007
  5. aldente
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    657
    tansho
    30.12.2004