Welchen s/w Laserdrucker für meine Zwecke? (brother, Samsung, Kyocera?)

Diskutiere mit über: Welchen s/w Laserdrucker für meine Zwecke? (brother, Samsung, Kyocera?) im Peripherie Forum

  1. emmmmmi

    emmmmmi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    15.01.2006
    Hallo zusammen!

    Da mein alter Drucker den Geist aufgegeben hat und ich nun anfange zu studieren, brauche ich einen neuen Drucker. Ich war schon recht fleißig und habe recherchiert (richtig geschrieben?! :) ) .
    Ich bin bei 3 Modellen hängengeblieben:

    Brother HL-2030

    Kosten:

    Drucker: ca. 95,- €
    Trommel (f. 12.000 Seiten): ca. 80,- €
    Toner (f. 6000 Seiten / Nachbau): ca. 50,- €

    Kosten / Seite: bei dem Nachbautoner ca. 1,5 Cent / Seite


    Samsung ML-1610

    Kosten:

    Drucker: ca. 70,- €
    Trommel: kA
    Toner (f. 2000 Seiten): 60,- € (original)
    Kosten / Seite: ca. 3,5 Cent / Seite


    Kyocera FS720

    Kosten:

    Drucker: ca. 115,- €
    Trommel: permanent
    Toner (f. 6000 Seiten original) ca. 75,- €
    Toner (f. 6000 Seiten nachbau) ca. 45,- €
    Kosten / Seite: ca. 1,3 Cent (original Toner)
    Kosten / Seite: ca. 0,75 Cent (nachbau Toner)


    Ich brauche nicht zwingend einen Drucker der OS X fähig ist bzw. es Treiber gibt, da ich auch noch 2 PCs besitze, die mehr drucken als mein iBook.
    Von dem Samsung bin ich eigentlich weg, da es kein geschlossenes Papierfach gibt.
    Kann mir jemand einen Tipp geben um mir die Entscheidung zu erleichtern?!

    Vielen Dank,

    gruß emmi
     
  2. minilux

    minilux MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.738
    Medien:
    12
    Zustimmungen:
    2.150
    Registriert seit:
    19.11.2003
    die Entscheidung für einen s/w Laser zum Studium ist eine ausgesprochen gute Wahl. Ich habe mir vor einiger Zeit einen Samsung ML-1520 gekauft (der hat noch eine Papierkasette ;) )

    Du solltest dir überlegen etwas mehr in einen Dupelxfähigen Drucker zu investieren, gerade bei langen Skripten ist das das einzige was an meinem Samsung fehlt.

    Von den hier aufgeführten kenn ich nur den Brother, und der ist sehr empfehlenswert
     
  3. Jonny Blue

    Jonny Blue MacUser Mitglied

    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    31.07.2005
    Ja, das würde ich mir an Deiner Stelle auch überlegen. Habe einen Brother HL-5150D und möchte die Duplex-Funktion nicht mehr missen. Besonders wenn man die Skripte nicht in einer Datei vorliegen hat, sondern nur kapitelweise (wie es bei uns oft der Fall ist), ist eine Duplexfunktion praktisch, da man sonst beim beidseitigen Druck nach jedem Kapitel die Blätter umdrehen muss.

    Jonny
     
  4. emmmmmi

    emmmmmi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    15.01.2006
    hrm .. mit der Duplexeinheit ist schon ein gutes Argument. Also doch noch einen Monat warten und ein wenig mehr für einen Drucker ausgeben.
    Aber sollte ich dann vielleicht noch einen Monat warten und nach einem Drucker mit Ethernet Anschluss schauen. Wäre ja auch noch interessant bei drei Computern die drucken wollen.
     
  5. dachief

    dachief MacUser Mitglied

    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    16
    Registriert seit:
    03.05.2004
    Ich würde mir mal den Lexmark E120n ansehen. Habe einen für unser BackOffice gekauft an dem ca. 14 Rechner hängen um mal die ein oder andere Sache nicht immer über den Farblaser laufen zu lassen (Trommeleinheit etc. sind einfach relativ Teuer und die Leutchen drucken eben alles in Farbe auf wenn es nicht notwendig ist).

    Das Dign Druck ohne Probleme vor sich hin und macht einen soliden Eindruck. Hat eine Netzwerschnittstelle und leifert Treiber für Win und OSX. Leider kann ich nicht sagen ob die Treiber unter OSX den Netzwerkdruck unterstützen oder nur per USB mit dem Drucker verbinden können. Im Prinzip ist es aber auch egal. Im Notfall muss man eben mal den Mac per USB anschließen und die Win-Rechner laufen dann eben per Ethernet. Auf jeden Fall spart man sich das ewige umstecken aller rechner.

    Ich habe das Gerät im Angebot bei Amazon für 98,90 Euro gekauft was für den Leistungsumfang wirklich ein genialer Preis ist. Im Moment kostet das GErät bei Amazon.de wieder 119,90 Euro (hier der Link: http://www.amazon.de/gp/product/B000EMTJ10/?tag=macuser0a-21) und sollte bestimmt über Idelao.de oder eine andere Suchmaschine noch günstiger zu bekommen sein.
     
  6. Blendax

    Blendax MacUser Mitglied

    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    26.04.2006
    Zur Info.
    der Kyocera FS720 ist nocht MAC tauglich.
    Zumindest gibt es meines Wissens keine OS X Treiber dafür.
    Daher läuft er unter Parallels!
    Ist aber ein sehr guter Drucker! (gute Erfahrung aus meiner Windows-Zeit!)
    Gruß
     
  7. error116

    error116 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    5
    Registriert seit:
    25.09.2005
    Wenn der Drucker nicht gerade MAC OS X tauglich sein muss würde ich zum Kyocera raten, wegen der guten Druckqualität, den extrem niedrigen Druckkosten und dem ansprechenden Design. Duplexdruck geht wenn ich mich richtig erinnere manuell (bringt einen auch nicht um und kostet nichts).
    Den Kyocera habe ich jetzt schon 2 Freundinenn empfohlen und bei beiden war ich von der Verarbeitungsqualität (besser als mein deutlich teurerer Brother HL 5240) und der Druckqualität sehr angetan.
    Der Brother dagegen, den meine Mitbewohnering hat macht fiese Rillen ins Papier und ist damit zumindest für offizielle Dokumente kaum geeignet.

    Bei chip.de gibt es einen aktuellen Vergleichstest "Laserdrucker unter 250.- €", der ist in Deinem Fall sicherlich einen Blick wert: http://www.chip.de/artikel/c1_artikelunterseite_20685289.html
     
  8. maxmustermann

    maxmustermann MacUser Mitglied

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    07.02.2006
    Ich hab mir den Brother HL-2030 nach reiflicher Überlegung gekauft und bin eigentlich ganz zufrieden. Klar, das Papier sieht manchmal nach dem Druck "vergewaltigt" aus, aber nicht immer. Für den Preis voll in Ordnung, wie ich finde.
    Er ist schön kompakt, sieht gut aus und stinkt nicht wie einige andere Laserdrucker.
    Wer was Offizieles drucken will, wartet entweder ca. 5 Seiten oder druckt wo anders. Nach 5 Seiten ist das Papier nicht mehr so gewellt wie am Anfang. Rillen habe ich nie gehabt. Bei Fragen einfach PM oder hier im Forum!
     
  9. El Jarczo

    El Jarczo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    9
    Registriert seit:
    07.07.2004
    Du solltest vielleicht auch den 1020D von Kyocera ins Auge fassen. Der wird zwar inzwischen nicht mehr gebaut, hat aber immer noch exelenten Treibersupport. Dank Postscript und verfügbaren PPDs habe ich den sogar für ein ganz störriges PDF an einem alten OS 8.6 Rechner betreiben können.

    Im Gebrauchtmarkt findet man ab und zu ganz gute Angebote. Meiner war vor zwei Jahren, wegen einer schon eingebauten Netzwerkkarte (SEH Fast Kyo109 - kann ich nur empfehlen) und 256 MB Ram, zwar fast so teuer wie damals ein neuer, aber Arbeitet bis heute absolut Problemlos.

    Austauschtoner kosten für den etwa 20 Euro und bringen laut Angabe 7000 Seiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.08.2006
  10. emmmmmi

    emmmmmi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    492
    Zustimmungen:
    15
    Registriert seit:
    15.01.2006
    Danke für die weiteren Tips!

    Der Lexmark ist auch ansprechend, vorallem wegen der Ethernet Schnittstelle. Vielleicht auch ganz sinnvoll, da ich nicht alleine drucke und meine rechner nicht immer 24/7 an sind.
    Im hinblick darauf kann ich wohl die etwas höheren Kosten / Seite verschmerzen. Also meine Favoriten sind der Kyocera FS720 und der Lexmark E120N.
    In den nächsten Tagen werde ich dann mal berichten welchen ich mir gekauft habe und wie zufrieden ich bin.

    gruß emmi
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Welchen Laserdrucker meine Forum Datum
welchen günstigen Wlan Laserdrucker ... Peripherie 29.01.2013
Welchen A3 Laserdrucker würdet Ihr mir empfehlen? Peripherie 05.04.2007
Welchen Laserdrucker soll ich wählen? Peripherie 27.01.2007
Welchen Laserdrucker kaufen? Peripherie 06.11.2006
Welchen Laserdrucker? Peripherie 20.04.2005

Diese Seite empfehlen