welchen pda für e-books?

Diskutiere mit über: welchen pda für e-books? im Mobiltelefone, Navigation, eBook Reader, Tablets Forum

  1. macnewbie

    macnewbie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    13
    Registriert seit:
    04.09.2003
    Hallo,
    ich will mir bald einen PDA zulegen,leider habe ich keine Ahnung über dieses Thema,
    und möchte nun Wissen,welche PDA´s SICH zum lesen von E-Books eignen,weil Sie
    ja ein kleines Display haben.
    Ich hoffe mir kann jemand helfen.
    Gruß
    Macnewbie
     
  2. christians

    christians MacUser Mitglied

    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    17.02.2003
    Ist doch einfach: keiner.

    eBooks sind tot. Die deutschen Anbieter (zB bol.de) sind im laufe des Jahres ausgestiegen. Der einzige eBook-Reader Hersteller (Hardware) hat sich aus Deutschland (Europa?) zurückgezogen.
    Selbst in Amiland bekommst du kaum noch eBooks.

    Dann noch die Frage nach dem Sinn. Ok Du sparst das Gewicht der Bücher. Aber mit welchem Nachteil! Du kannst nichts markieren, reinschreiben.
    Das Lesegefühl ist ein ganz anderes.
    Lies mal ein Buch mit 600 Seiten am PC zB als pdf und dann nimm dir das gleiche als Buch - für mich gibt es keine Alternative zum Buch!

    Das einzige noch nennenswerte eBook-Format scheint das von M$ zu sein.
    Willst Du Dich von M$ abhängig machen?
    Wie lange gibts das noch?
    Du brauchst sicherlich einen WinCE-PDA
    Kennst Du deren DRM? Kann man (Sicherheits-)Kopien machen?

    Einen PDF-Viewer gibt es mWn für jede Plattform (Palm, WinCE, Win, Mac, Linux, ...)

    Also schreib nochmal was Du genau vorhast - vielleicht gibts dann ne bessere Nachricht für dich

    chris
     
  3. macnewbie

    macnewbie Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    13
    Registriert seit:
    04.09.2003
    hi,
    wollte es nur im Urlaub nutzten,um das Gewicht der Bücher zu sparen.Ansonsten
    benötige ich keinen PDA,weil ich alles andere auch mit nem IPOD machen kann.
    Gruß
     
  4. tsuribito

    tsuribito MacUser Mitglied

    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    13.07.2003
    Ich würde einen PDA mit einem Hochauflösenden Display vorschlagen. Mit einer 160x160 pixel Gurke kriegste keine guten Ebooks auf den Schirm.
    Hier gibts Ebooks für viele Plattformen
    http://www.palmdigitalmedia.com/

    Ich konvertiere meine Bücher meistens aus dem Gutenberg Projekt und lese sie mit Plucker
    PDF ist für PDAs nicht zu empfehlen
     
  5. biblio

    biblio MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.271
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    28.07.2003
    geh zur Buchmesse

    beruflich bin ich regelmäßig auf der Frankfurter Buchmesse und konnte den Aufstieg und schnellen fall der e-books beobachten. Und natürlich auch ausgiebig testen.

    Fazit: kauf dir taschenbücher, am besten reclam oder Manesse - das wenigste Gewicht:D

    Gerade ich als Bibliothekar habe mich sehr dafür interessiert, die Kollegen in Duisburg haben 33 books angeschafft (und ham nu nix mehr davon).

    Wichtiger ist ob der kleine pdf oder html kann. Speicher da die Texte - Klassiker gibts kostenlos bei GUTENBERG (irgendwo bei Spiegel.de) und probier mal aus; z.B. Heines Reisebericht in den Harz oder Storm Schimmelreiter - wenn Du auch nur eine Geschichte schaffst ist das ebook eine gute Überlegung (die Anstrengung ist um ein Vielfaches höher). Aber irgendwie fehlt das Flair...

    Bücher brauchen kein Strom
    Bücher kann man auch bei hellem Sonnenlicht lesen
    Bücher kann man in die Ecke werfen
    Bücher sind nicht tot...:p
     
  6. Alita

    Alita MacUser Mitglied

    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    24.12.2001
    Re: geh zur Buchmesse

     

    Kann ich nur unterstützen. Kaufe auch seit Jahren nur Taschenbücher (allerdings eher aus Platz, als aus Gewichtsgründen) und verbringe meinen Jahresurlaub auf der Frankfurter Buchmesse :D
     
  7. hatsuyuki

    hatsuyuki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    19.12.2003
    *g* also ich finde ja die Aussage "ebooks sind tot" nicht besonders hilfreich. Und auch nicht ganz korrekt, da einige ebook reseller in den Staaten kontinuierlich ihre Umsätze vergrößern (auch wenn es weiterhin nur ein verschwindender Prozentsatz ist).

    Ich selbst lese auch sehr gerne eBooks aus dem einfachen Grund: eBook lebt doch!
    Es gibt im Internet so viele tolle Nachwuchsautoren die nicht in Print veröffentlicht werden, es gibt tolle Fanfiction und tolle original fiction und wenn man die lesen möchte kann man sie entweder am Rechner lesen (duh), ausdrucken (hab ich früher gemacht, ist aber teuer und leider auch unbefriedigend weil man immer A4 Ordner mit sich rumschleppt).

    Die eleganteste Alternative ist da doch ein eBook oder?

    Nun also meine Empfehlungen.

    Den größten Bildschrim bietet das Rocket eBook, das gibt es (noch) gebraucht bei ebay und mit USB soll es auch unter OS 9 laufen (konnte es aber nicht selbst testen). Das wäre auch das praktischste weil man da html und txt Dateien mehr oder minder direkt aufspielen kann und sich das ganze mit Smart Media Karten im Speicher erweitern lässt.

    Variante 2 wäre ein PDA mit Palm OS. Hat den Vorteil dass er sich auch für eine Menge anderer Sachen verwenden lässt, es gibt sehr viel tolle Freeware für den Palm und er lässt sich wunderbar mit dem Mac synchronisieren. (Slim chance bei Windows CE Modellen, da muss man extra eine Software kaufen.)
    Ich habe einen alten Palm Vx, der ist schön flach und hat einen extrem lang anhaltenden Akku, teilweise komme ich damit drei bis vier Wochen über die Runden.

    Für den Palm kann man auch noch eBooks kaufen (da gibt es durchaus Shops) man kann aber auch aus Textdateien Dokumente machen, die man mit dem Palm lesen kann. Da gibt es viele Freeware tools, ist also kein Problem. Der größte Nachteil ist sicherlich der kleine Bildschirm, aber es gibt auch Modelle mit besserer Auflösung, die halten im Akku vielleicht nicht so lange. Mir persönlich reicht es jedenfalls soweit aus, da ich vornehmlich in der Bahn lese oder wenn ich Wartezeiten überbrücken muss.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - welchen pda books Forum Datum
Welchen PDA? Mobiltelefone, Navigation, eBook Reader, Tablets 01.01.2008
welchen PDA soll ich mir besorgen???? Mobiltelefone, Navigation, eBook Reader, Tablets 31.12.2007
Welchen PDA für MacBook? Mobiltelefone, Navigation, eBook Reader, Tablets 07.08.2006
PDA ... welchen kann man kaufen Mobiltelefone, Navigation, eBook Reader, Tablets 14.01.2006
welchen PDA??? *grübel* Mobiltelefone, Navigation, eBook Reader, Tablets 23.09.2005

Diese Seite empfehlen