Welchen Mac zum Produzieren?

Diskutiere mit über: Welchen Mac zum Produzieren? im Digital Audio Forum

  1. lunatik

    lunatik Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.05.2006
    Hallo,

    ich überlege, zu switchen, da ich die Schnauze langsam aber sicher voll hab von Windows und PCs und deren Inkompatibilität untereinander.

    Musik ist mein großes Hobby und ich würde gerne anfangen, zu produzieren. Bisher habe ich mich immer mit so Win-Lösungen wie Fruity Loops und Cool Edit 2 rumgeschlagen, möchte aber nun auf die professionelleren Programme wie Logic und Cubase umsteigen. Diese laufen aber auf meiner atuellen Kiste nicht, sollen aber auf nem Mac sehr gut laufen. Noch ein Grund fürn Switch.

    Hier nun ein paar Fragen:
    Sagen wir ich kaufe einen Mac. Starte ihn, installier Mac OS X, blablabla und habe am Ende nen jungfäulichen Mac. Kann ich dann einfach sagen wir CLogic Pro 7 draufklatschen und alles läuft auf der Stelle perfekt (Wie es bei Apple eigentlich sein sollte..)?! Oder darf ich mich mit Einstellungen rumschlagen?

    Zweite Frage wäre: Welchen Mac würdet ihr mir dafür empfehlen? Mein Fokus liegt auf Rap, das heißt ich muss Beats produzieren können und per Mic die Raps aufnehmen können. Gibt es da irgendwelche Probleme mit Kompatibilität der Hardware? Eignet sich die Standardhardware in so einem Mac schon für professionelle aufnahmen, oder darf ich wie bei meinem PC lauter Sachen nachkaufen?

    Dritte und finale Frage: Welchen Mac würdet ihr mir dafür empfehlen? Mir stehen ungf 1500€ zu Verfügung :)

    Schönen Tag noch,
    lunatik
     
  2. PowerMac84

    PowerMac84 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    6
    Registriert seit:
    17.01.2005
    Schwierig…

    iMac 17" für 1250 + 70 Euro RAM
    dann noch Logic Express, also nochmal 300 Euro

    frag mal im Audio-Forum hier, was die empfehlen, um Hip Hop Beats zu basteln.
    Was hast du bereits an Equipment? Mikros? Ein Mischpult? Wenn nein, muss nochmal ein Audio-Interface dazu

    Schau dich mal hier um:
    http://www.musicstorekoeln.de/index.php
     
  3. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    für hobbymässige produktionen reicht eigentlich der on-board sound aus. ein freund hat mit nem standard-powerbook auch schon eine demo cd produziert (wurde später allerdings im studio alles nochmal abgemischt und aufgenoimmen).

    im grunde genommen taugt jeder aktuelle mac für deine zwecke. ich würde sogar zu etwas mobilem tendieren, dann kannst du das auch bei nem auftritt oder ähnlichem abspielen. nachteil ist dann nur der kleine monitor, denn bei einer gewissen anzahl an spuren und software instrumenten braucht man schon nen gewissen platz um die übersicht zu behalten.
     
  4. henchen2410

    henchen2410 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    12
    Registriert seit:
    09.01.2006
    http://www.apple.com/de/powermac/

    Power Macintosh + Speicheraufrüstung

    Edit: Ups, da hab ich die Geldbegrenzung überlesen, aber falls du 600 Euro mehr hast, dann kannst dir den PowerMac holen, ansonsten ist auch der iMac recht gut.

    MfG
    henchen2410
     
  5. Bobs

    Bobs MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.590
    Zustimmungen:
    34
    Registriert seit:
    02.11.2003
    um geld zu sparen kannst du dir logic auch erstmal sparen, und dich an garageband versuchen. beats programmieren geht damit sehr gut. allerdings würde ich ein midikeyboard oder ähnliches für die eingabe empfehlen.
     
  6. lunatik

    lunatik Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.05.2006
    Kann man denn auf den Notebooks von Apple gut produzieren? Weil Mobilität wäre wichtig, da wir noch kein einheitliches studio haben.. mal sind wir in meinen häuslichkeiten, mal in denen meines partners.... Wäre schon ganz gut, da nur n notebook rumtragen zu müssen.
     
  7. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    30.05.2005
    die neuen books mit intel inside sind echt schnell. damit kann man sehr gut produzieren. nur der monitor ist ein wenig klein, aber damit kann man sehr gut leben.

    wenn maan sich das neue macbook anschaut, dann bekommt man ja schon für etwas über 1000 euro einen mac mit dem man alles machen kann und der den stationären leistungsmässig (ausser bei den powermacs) in nichts nachsteht.
     
  8. lunatik

    lunatik Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.05.2006
    Kurze Frage zwischendurch: Ich hab gehört, bei Apple bekommt man als Schüler rabatt (so wie z.B. Mac@Campus) stimmt das? Muss ich den Mac dafür im Internet direkt bei Apple bestellen? Und wie mach ich denen klar dass ich Schüler bin?
     
  9. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    23.01.2004
    Im grunde kannst du jeden Mac mit Intel Prozessor nehmen.

    Mini und MB reichen auch aus, da bei Logic&Co keine Grafikleistung gefordert wird :)

    Wichtigstes ist viel Platz. Also auf ausreichend große HDD achten (>80GB)
     
  10. rz70

    rz70 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    66
    Registriert seit:
    02.02.2004
    Schau dir auch mal Live von Ableton an. Passt zu deinem Fruits Programm. Ansonsten ist jeder Intel Mac schnell genug. Wichtig ist RAM!

    Ach ja, bei Logic brauchst du AudioUnits und bei Intel und Logic AudioUnits die Universal (als auf Intel laufen) sind. Da gibt es noch nicht sehr viele.

    Gruß
    Richard
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Welchen Mac zum Forum Datum
DJs: welchen zweiten player verwendet ihr? Digital Audio 19.10.2011
Welchen Kleinmixer empfehlt ihr mir? Digital Audio 07.01.2008
Welchen Mac für GarageBand? Digital Audio 20.01.2007
Welchen mac zum Home-Recording! Digital Audio 12.10.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche