Welchen Apple soll ich mir holen ?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von Mephisto, 09.05.2003.

  1. Mephisto

    Mephisto Thread Starter Gast

    Liebe Apple Fangemeinde,

    ich habe zur Zeit einen Athlon XP mit 1,5 GHZ, 512 MB RAM, eine Geoforce 4 Ti 4200 und als OS Windows 2000.

    Ich würde gerne mal Erfahrung mit einem Apple machen. Windows nervt mich durch seine ständige Spionage, Sicherheitslücken, Registrierungszwängen, geringe Geschwindigkeit und den hohen Harfwareanforderungen.

    Meinen PC benutze ich um im Internet zu surfen, e-Mails zu senden und abzurufen, CDs zu brennen, Tauschbörsen zu nutzen und um via AIM und IRC zu chatten. Als Drucker habe ich einen Deskjetz 3820 und eine Digicam von Ricoh.

    Die aktuelle Produktpalette von Apple hab ich mir angeschaut. Interessant finde ich den G4 Power PC mit 1 GHZ und 256 MB Ram für ca 1.700 Euro. Frage:

    Ist das ein Rechner den man für meine Einsatzzwecke empfehlen kann ? Wichtig ist für mich vor allem Geschwindigkeit. Wenn ich auf ein Programmsymbol klicke sollte es sich ohne großes Festplattengeratter oder Ladezeit öffnen. Leise sollte der Rechner auch sein. Welchen Rechner würdet ihr mir empfehlen ? Mir ist aufgefallen das RAM im Vergleich zum PC schweine teuer ist. Wieviel RAM würdet ihr mir empfehlen ? (Ich dachte an 512 MB). Wie gesagt: Ich will flüssig und schnell arbeiten. Wenn ich das bei einem Apple nur bekomme wenn ich 3000 Euro ausgebe, dann bleib ich lieber bei meinem Windows und lass mich weiterhin ausspionieren.

    Danke für Eure Antworten.

    Greetz

    Mephisto
     
  2. celsius

    celsius MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.102
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    11.01.2003
    für den von dir angegeben einsatzzweck, würde der 1 ghz von apple völlig ausreichen. aber auch für mehr.
    du musst nicht unbedingt den ram direkt bei apple mitbestellen, kannst diese auch von winpc's benutzen. für osx sollten es schon min. 512 MB sein.
    aber große leistung wird dieser mac dir nicht bieten, denke das dein amd von unten raus schneller ist. aber auf lang strecken schlägt der mac mitsicherheit dein system.

    1700 euros ist nicht wenig geld!
    alternative wäre ein reines SCSI system von windosen, für die 1700 euros kannst du dir ein ultra schnellen recher zusammenbauen. und falls du doch mehr wert auf stabilitaet legst, dann hole dir einen mac.
    was auch noch für einen sprich, ist OSX !
     
  3. Daenzer

    Daenzer MacUser Mitglied

    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    06.05.2003
    Mh, genau vor so einer Entscheidung steh ich im Moment auch. Mal zusammengefasst, was ich so bis jetzt rausgefunden hab:

    Normalerweise dürfte dafür ein iMac 17" locker reichen. Er sieht gut aus, hat gleich ein schönes Display dabei und bietet für deine Aufgabenbereiche mehr als genug Leistung. Alternativ kannst du dafür auch den von dir genannten 1ghz Powermac nehmen, bei dem allerdings noch der Bildschirm dazukommt. Bei diesem hast du den Vorteil, dass du bei Bedarf die Erweiterungsmöglichkeiten nutzen kannst. Solltest du allerdings mal viel mit Video/Bildbearbeitung arbeiten wollen ist vielleicht ein 1,25 Dual Powermac anzuraten. Zwischen den drei genannten muss ich mich gerade auch entscheiden *g*
     
  4. hobie

    hobie MacUser Mitglied

    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.02.2003
     

    Darauf warte ich auch schon seit Ewigkeiten. Und ich vermute stark dass sich das nie ändern wird! Was kann man denn auch erwarten?!? Das Programm muss nun mal erst in den Speicher geladen werden! Und das dauert halt ein wenig!

    Bei OS X hast du allerdings die Alternative, alle dein Programme ständig geöffnet zu haben (genug Ram vorausgesetzt). Dann ist nämlich jedes Programm immer sofort da wenn du es brauchst.
     
  5. Mephisto

    Mephisto Thread Starter Gast

    Ja 1700 Euro ist ein Haufen Kohle. Und wenn ich dafür nicht mal mehr schneller arbeiten kann als mit meinem jetztigen Athlon XP 1800, dann ist das mir ehrlich gesagt auch zu teuer.

    Das mit dem Monitor wäre kein Problem. Ich würde den nehmen den ich jetzt auch für meinen PC benutze (Sony CPD 200 ES).

    Hauptziel ist es endlich mal weg von Windows zu kommen. Linux hab ich auch schon mal probiert, aber das Teil ist so dermaßen für den Popo *g*, dass ich es nach dem 5. Versuch habe sein lassen. 3 Verschiedene Distris ausprobiert und immer war irgendwas, was mich gestört hat oder nicht funktioniert hat. Angefangen hat es bei Programmen, die nur zur Hälfte auf Deutsch übersetzt waren. Bei der einen Distri funzte die Grafikkarte nicht richtig, bei der anderen die Soundkarte nicht. Und das obwohl alle 3 den gleichen Kernel hatten. Schon komisch. Man merkt eben, dass da keiner dahinter steht und damit Geld verdient. Alles nur halbherzig gemacht.
    Daher war mein nächster Gedanke mal einen Mac zu probieren.

    Aber dieses Abenteuer wird wohl am Preis/Leistungsverhältnis scheitern.

    Vielleicht kann man ja irgendwann mal Mac OS X auf einem PC installieren ;) Denn das ist der Hauptgrund warum ich gerne mal einen Apple haben würde.
     
  6. thiemos

    thiemos MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    09.05.2003
    so wie Du Deine Anforderungen beschreibst reicht 1GHz. Das ist auf jeden Fall schnell genug. Das bedeutet:

    Wenn Du schon sehr gutes TFT hast, oder wenn Du unbedingt einen CRT nutzen möchtest, dann nimm dem Power Mac. Hauptvorteil: Erweiterbar.

    Brauchst Du auch noch ein Display denk mal über den 17' iMac nach. Hauptvorteil: praktisch geräuschlos und schick.

    Vor der Geschwindigkeit her tun die beiden sich fast nichts. Bei interaktiver Benutzung sind beide schneller als Dein PC. Langsamer ist ein 1GHz PPC nur bei richtigen Knechtjobs (z.B. Videos encodieren, Simulationsberechnungen - Aufgaben also die Du Deinen jetzigen Rechner auch nachts machen lässt.)

    Solltest Du Dich für den Power Mac entscheiden, warte noch ein paar Monate ,dann werden deutlich schnellere Modelle auf den Markt kommen mit neuer CPU. Ob Du da mit den veranschlagten 1700 EURO hinkommst darf bezweifelt werden.
     
  7. lord_webi

    lord_webi Banned

    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.02.2003
    ich rate

    Hi, ich rate aus einem ganz anderem Grund zum Mac ... jetzt,
    wo OS X das Ultimum an Unix System ist ... kann ich nur jedem
    empfehlen zuzuschlagen ... alleine in der IT Branche werden
    ohne Ende Unix und DB Admins gesucht ... und OS X ist genau
    das, was bildet :D ... wer das Terminal bedienen kann, hat schon
    mal 500 Pluspunkte mehr, als ein Luser, der Windoof kennt !!!
    Datenbanken ganz zu schweigen ... Bildschirm ist dabei voll egal
    und vom Prozessor her tut es ein 700 MHz G3 ... aber wenn (!) ...
    man Wert auf ein gewises Niveau legt, dann muß eben ein Dual
    her :D :D :D carro
     
  8. Luzz

    Luzz MacUser Mitglied

    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.03.2003
    iMac

    Ich habe auch einen iMac, allerdings nur 700 MHz 15" Combo mit 768 MB. Und er reicht vollkommen!!!

    Daher lautet heute meine Empfehlung 17" iMac Superdrive mit 1GB Speicher. Schoen, edel, schnell, einfach geil. Habe 12 Jahre lang Dosen gehabt. Nie wieder. Mein iMac reicht mir voellig. Ich weiss garnicht mehr, wann ich zuletzt neu gestartet habe...

    Gruss

    Luzz :)
     
  9. Mephisto

    Mephisto Thread Starter Gast

    Was würde denn so ein Rechner kosten ? Also der iMac mit 800 MHZ und 256 MB Ram kostet ja schon an die 1500 Steine. Wenn ich das in die gute alte DM umrechne, sind das 3000 DM(!). Soviel hab ich noch nie für einen PC/Rechner ausgegeben *G*

    Und dann noch die 1 GB Ram = 2200 Euro ? *schluck*
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.05.2003
  10. Mephisto

    Mephisto Thread Starter Gast

    Hab grad mal ein wenig bei Apple rechnen lassen. Der iMac mit 15 Zoll und 1 GB würde knapp 2000 Euro kosten.

    Hmmmmmm.............*grübel*

    Ich frag mich, ob es die Sache wert ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen