Welchen Accesspoint für Mac?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von winitwo, 03.01.2004.

  1. winitwo

    winitwo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    17.05.2003
    Hallo,

    ich diese Frage schon vor zwei/drei Wochen gestellt, aber zeitlich leider nicht weiter verfolgt. Darum bitte nochmals um Hilfe:

    Ich habe mein neues 15" PB mit SD an einem SMC Router (mit integrierter Firewall). Der Router ist mit einem DSL-Modem verbunden. Alle meine Rechner kommen auch problemlos über diese Konfiguration ins Internet!

    Nun möchte ich habe mit meinem PB die Möglichkeiten eines WLANs nutzen. Bei Gravis sagte man mir, da ich einen Router und ein DSL-Modem habe, wäre eine Aiport-Station zuviel des Guten: "Ich benötige nur einen Accesspoint, den ich an den Router anschließe".

    Eine Kaufempfehlung wollte (konnte) man verständlicherweise nicht aussprechen. Ich konnte aber noch die Worte "Saturn" oder "Vobis" aufschnappen.

    Beim Saturn habe ich dann gemerkt, wie verhasst der MAC bei manchem "PC-Verkäufer" sein muß...man hat eben Angst vor dem Unbekannten.

    Die letzten Worte des Verkäufers waren (auf meine Frage, ob ich den Accesspoint der Firma xy für mein PowerBook verwenden könnte): "Wenn da nicht MAC drauf steht (er meinte wohl die Verpackung), dann biste verloren!"

    Wer kann mir nun einen Accesspoint empfehlen (der möglichst billiger ist als ne Aiport-Station). Bitte beachten: ich bin absoluter Laie, was WLAN angeht.

    Vielen Dank für eure Unterstützung im voraus.

    How, winitwo
     
  2. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.510
    Zustimmungen:
    88
    MacUser seit:
    09.02.2003
    Generell funktionieren alle mitm Mac. Die Dlink und Linksysgeräte sollen ganz gut sein.
     
  3. JWolf

    JWolf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.12.2003
    Von D-Link solltest du die Finger lassen. Damit (614+ oder wie das Teil hieß) hatte nicht nur ich massive Probleme - damals noch mit PC. Das kann sich mit den Nachfolgemodellen evtl. geändert haben, aber trotzdem möchte ich von D-Link abraten. Man muss sich nur das D-Link-Forum ansehen. Ansonsten kann ich dem zustimmen, was SchaSche schrieb.

    Jetzt besitze ich einen Sitecom-Router. Damit haben zwar auch einige Leute (PC-Benutzer) Probleme, aber ich dafür überhaupt keine - auch mit meinem iMac, für den ich eine Airport-Extreme Karte habe, läuft das Teil perfekt.

    Allerdings habe ich noch nicht getestet, ob sich der Router auch vom Mac aus konfigurieren lässt (Web-Frontend). SOLLTE aber kein Problem sein.
     
  4. Loki

    Loki MacUser Mitglied

    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    25.04.2003
    Also der D-Link 614+ verichted bei mir seit längerem allerbestens seine Dienste, habe nen Super empfang über Airport mit meinem Ibook, kann das gerät problemlos mit 2 Switches Kaskadieren und die Optionen zum Einstellen sind sehr übersichtlich.
    Also mir gefällt der D-Link Routerund AP echt gut, allerdings habe ich auch die neuste Firmware, anscheinend war die erste nicht so dolle.


    LOKI
     
  5. winitwo

    winitwo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    17.05.2003
    zu spät...oder doch nicht?

    Hallöchen,

    habe mir soeben beim SATURN einen D-Link 900AP+ geholt.

    Werde mir jetzt mal in aller Ruhe die ganze Geschichte anschauen – der Verkäufer (machte diesmal einen recht kompetenten Eindruck; s. Beitrag oben) empfahl defenitiv dieses Gerät. Obwohls nicht das teuerste Teil war, was sie da hatten. Vielleicht mal ein gutes Zeichen...?

    Also, ich halte euch auf dem Laufenden – und melde mich bestimmt noch mit 1.000 Fragen zu WLAN... :o)

    How, winitwo
     
  6. Lightspeed

    Lightspeed MacUser Mitglied

    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    163
    MacUser seit:
    30.07.2003
    Wie wärs mit …

    … einem Vigor von Daytrek? Ich habe gerade eben zuvor als letztes Glied in der Kette mein Wallstreet Powerbook mittels einer 3rd Party WLAN Karte in mein neues DSL WLAN eingebunden nachdem auch das Windows 2000 Laptop und mein G4 mit Airport-Karte angemeldet sind.

    Bin absolut kein Netzwerkexperte aber die Anmeldung verlief fast schon selbstkonfigurierend, die Anleitung erteilt Anweisungen auch für OS X und 9 und ich habe hier drei völlig verschiedene Geräte im Internet.

    Ich selbst habe den Vigor 2500 WE, habe ich über einen 1und1 Account für nur 29 Euro bekommen, das Gerät kostet normal so um die 200, soweit ich weiss.

    Also nachdem der auch das Powerbook mit einer Avaya Karte angenommen hat bin ich echt begeistert. Ok, OS X hat auch was dazu beigetragen, trotz Open Source Beta Treiber.

    Anleitung und Komfort sind für mich die Pluspunkte.
     
  7. robat

    robat MacUser Mitglied

    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    10.10.2003
    Im Prinzip funktioniert jeder Access-Point mit Macs, das Problem ist daß man zur Konfiguration oft einen Windows-Rechner braucht. Ich habe einen D-Link DWL-1000AP, den man nur in der aktuellsten Firmware per Web-Oberfläche konfigurieren konnte. Da aber eben diese Firmware massive Probleme hatte musste ich auf eine frühere "downgraden". Und für diese brauchte ich dann die mitgelieferte Windows-Konfigurationssoftware. D-Link hat übrigens ein gutes, deutschsprachiges Forum...
    Jeder webgestützt konfigurierbare Accesspoint sollte eigentlich gehen...
    Ciao,
    Robert
     
  8. minimal

    minimal MacUser Mitglied

    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    22.12.2003
    hab nen asus wl-300 als ap für mein airport.
    funktioniert sehr gut. allerdings ist der nur 11mbit.
    kostenpunk -> 99€
     
  9. winitwo

    winitwo Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    17.05.2003
    WLAN-Verbindung steht!

    Hallöchen zusammen,

    nun hab ich sage-und-schreibe 15 Minuten gebraucht, um meinen neuen Accesspoint von D-Link auszupacken, anzuschließen und eine Verbindung mit meinem 15" PB zum iNet herzustellen - wow!

    Danke erstmal für alle bisherigen Hinweise.

    Wer Lust hat, kann mir jetzt noch was zur Sicherheit (Verschlüsselung) erzählen – aber bitte so, dass auch ich das verstehe. Bin nämlich, wie bereits am Anfang erwähnt, absoluter Laie was das Thema WLAN angeht.

    Es grüßt aus den ewigen Jagdgründen, winitwo
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Welchen Accesspoint Mac
  1. lumber
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    262
    PaulMering
    22.10.2015
  2. mac*berlin
    Antworten:
    25
    Aufrufe:
    2.850
    mac*berlin
    17.06.2015
  3. LostWolf
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    671
    beage
    24.12.2014
  4. NYAir
    Antworten:
    20
    Aufrufe:
    1.187
    jubo14
    04.01.2013
  5. Develop
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    770
    Hauser
    18.07.2005