Welche Vorteile hat Linux?

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von Crushader, 29.01.2007.

  1. Crushader

    Crushader Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.04.2006
    Hallo!

    Ich weiß, das ist eine blöde Frage, aber welche Vorteile hat Linux gegenüber Windows eigentlich genau? Kann man es mit Mac OS vergleichen, und wenn nein was sind da die Unterschiede?

    Grüße
    Crushader
     
  2. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26.988
    Zustimmungen:
    1.634
    MacUser seit:
    10.10.2003
    ....es ist immer die frage was du mit einem computer machen willst ?

    ...spielen kann man mit allen drei systemen ...... für ernsthafteres muss man schon um was es geht.
     
  3. Cadel

    Cadel Banned

    Beiträge:
    9.179
    Zustimmungen:
    438
    MacUser seit:
    23.10.2006
    die art der fragestellung lässt vermuten, dass keinerlei basiswissen vorhanden ist (ich meins nicht böse)
    darum mein rat: bitte wikipedia anschmeissen, grundlegendes anlesen und dann die frage konkretisiert neu stellen.
     
  4. Crushader

    Crushader Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.04.2006
    Danke für deine Antwort!

    Ja nachdem ich mir bald einen Mac leisten kann will ich Linux auf den PC draufschmeißen, nur weiß ich nicht ob es sich lohnt. Die Spiele die ich spielen würde, liefen unter ceceda (oder wie man das nennt) und ansonsten eigentlich nur Musik hören und surfen. Eventuell vllt sogar ein bisschen mit Adobe Programmen Bildbearbeitung (Ist aber nicht unbedingt nötig).
     
  5. in2itiv

    in2itiv MacUser Mitglied

    Beiträge:
    26.988
    Zustimmungen:
    1.634
    MacUser seit:
    10.10.2003
    ....ja, so ist das mit den blöden fragen: vor gebrauch schütteln - nach schütteln nicht mehr zu gebrachen ;)
     
  6. Cadel

    Cadel Banned

    Beiträge:
    9.179
    Zustimmungen:
    438
    MacUser seit:
    23.10.2006
    inzwischen sind viele distributionen schon ziemlich brauchbar als desktop-systeme
    siehe ubuntu oder opensuse.

    dennoch ist linux mit (viel) einarbeitung verbunden.

    ich versuch mal den unterschied in möglichst einfache worte zu packen:

    bei windows ist nahezu ALLES über die gui zu erreichen.
    was man über die gui nicht einstellen kann, das gibt es auch nicht.
    das bedeutet man kann windows kennenlernen, indem man sich einfach durchklickt. jedes verwinkelte einstellungsfenster, jede dialogbox, jedes häkchen, jedes untermenü aufklappen und ausprobieren was so passiert wenn man dieses und jenes anklickt, abwählt, anhakt, bestätigt, verwirft.. etc...

    bei linux ist das anders. da kommt man an vielen stellen nicht weit mit der gui.
    da muss man sich dann mit terminal-befehlen "rumschlagen" (am anfang ist es noch rumschlagen, bis man dann kapiert, dass es über terminal sowieso schneller geht) und vor allem viel viel lesen.
    deine täglichen begleiter werden dann wörter wie tutorial, faq, howto, manual, google, forensuche, etc.
    vieles muss man sich zurechtbiegen. lösungswege sich überlegen, umwege nehmen, sich mit imkompatibilitäten rumschlagen, in foren recherieren.. etc

    es ist vieles machbar mit linux. aber vieles auch nur mit "frickelei"
    wenn du darauf bock hast, dann ok.
    aber mit bloßem rumgeklicke kommt man in linux nicht weit.

    wenn du also einfach nur nen zocker-pc nebenher haben willst, bist du mit windows weit aus besser bedient.
    (auch wenn cedega fortschritte macht)

    kommerzielle programme wirst du auf linux auch (sogut wie) gar nicht finden.
    das mag man jetzt als vor- oder nachteil sehen wie man will.
     
  7. Crushader

    Crushader Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.04.2006
    Danke für deine Antwort ;)

    Noch eine Frage: Das heißt, es gibt keine Linux Version mit der ich ohne lange rumzuspielen ein System habe das mir alle Funktionen bietet die ich brauche?
     
  8. drums

    drums MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.187
    Zustimmungen:
    245
    MacUser seit:
    01.05.2006
    Eher nicht.
    Linux is Bastelarbeit ;)
     
  9. Cadel

    Cadel Banned

    Beiträge:
    9.179
    Zustimmungen:
    438
    MacUser seit:
    23.10.2006
    naja.. wie ich sagte: ubuntu oder opensuse z.b. sind inzwischen schon recht "desktop-tauglich"
    "out of the box" (also frisch installiert) hast du einen brauchbaren desktop und schon viele programme dabei, die man so standardmässig gebrauchen kann.

    nur kommt alles auch auf die hardware an.

    willst du wlan nutzen? kein problem. oh, du hast keinen intel-chipsatz in deinem wlan-empfänger? dann musst du treiber suchen. oh, es gibt für deinen chipsatz keinen treiber für linux? dann musst du mit ndiswrapper rumbasteln

    willst du ne tv-karte nutzen? kein problem. oh, du hast einen "exotischen" chipsatz? treiber-suche. gibt keine? bastelei is angesagt.
    mich hat das einbinden meiner tv-karte ne woche gekostet ;)

    du willst photoshoppen? gibts nicht. aber den open-source-klon "gimp"
    umgewöhnen ist angesagt

    spiele spielen? kein problem. nur erstmal mit cedega zum laufen kriegen...

    etc etc..

    verstehst du worauf ich hinaus will?
    "prinzipiell" geht erstmal ALLES ;) jedenfalls in der theorie
    in der praxis ist die frage ist nur wie und mit wieviel gefummel, gefrickel und aufwand.
     
  10. Crushader

    Crushader Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.04.2006
    Fein. Ich probier einfach mal rum. Ich mach nebenbei gerne Webdesign da bin ich Tüfteleien auch gewohnt ;)

    Jedenfalls danke ich euch für eure Antworten.

    Vielleicht kann man dieses Thema festmachen, ich denke das ist eine Frage die ein Laie sich standartmäßig fragt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen