Welche Hardware für PSCS2?

Diskutiere mit über: Welche Hardware für PSCS2? im Bildbearbeitung Forum

  1. sebo25

    sebo25 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    29.12.2005
    HI also ich bekomme in den nächsten tagen photoshop und wollte jetzt wissen welche Mac hardware ihr mir empfehlen könnt. Ich schwanke zur zeit zwischen einem IMac g5 (oder dem neuen mit intel) oder einem alten powerbook 17" . So jetzt meine Frage: reicht die Leistung des alten Powerbooks für Photoshop oder sollte ich mir einen neuen IMac kaufen um zukunftssicherer zu sein. Oder doch ein Mac book :p . Ich bin ein wenig verwirrt.... Ach so für die Notebooks würde ich dann meinen heissgeliebten IBook verkaufen.
     
  2. don.raphael

    don.raphael MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    36
    Registriert seit:
    02.09.2004
    je schneller, desto besser - wenn der preis keine rolle spielt...

    läuft aber auch tadellos auf deinen andren kisten.
     
  3. el_lobo

    el_lobo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    16.01.2004
    Die Frage ist ob Du wirklich mehrere100MB grosse Bilder für den Druck bearbeiten, oder nur fürs Internet
    Dateien erzeugen willst ... ?
    Für letzteres ist wirklich jeder Mac ausreichend!

    Wichtiger finde ich ja dass man 2 Monitore hat, einen grossen für das Bild und einen kleineren für die Paletten.

    .
     
  4. Hamsterbacke

    Hamsterbacke MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.465
    Zustimmungen:
    42
    Registriert seit:
    30.09.2005
    Ein schneller Prozessor ist nützlich (Doppelprozzis werden unterstützt). Am Meisten bringt aber Speicher.
    Danach eine zweite Festplatte (nicht Partition!), die die Auslagerungsdatei aufnimmt.

    Welches der beiden Geräte aus deiner Auswahl ist ziemlich schnurz - die Flachbildschirme taugen bei beiden nicht allzu viel (Farbtreue, bzw. überhaupt erst mal die Darstellbarkeit der Farbräume). Die Erweiterbarkeit (siehe oben, zweite Festplatte) ist auch bei beiden bescZensiertn.

    Die Frage ist also, was du eigentlich mit den Rechnern machen willst.
    Photoshop soll ja wohl eher nebenher benutzt werden. Wenn es doch ernster wird, passt an beides ein richtiger Monitor als Zweitbildschirm (Graka im iMac ist besser).

    Wenn dir eher Photoshop wichtig ist, kommt eigentlich nur ein Powermac in Frage (Aufrüstbarkeit, Speicher, Anschlüsse (dir werden ziemlich schnell die USB-Anschlüsse eng werden - Tablett und Drucker sollten z.B. immer dran sein), freie Wahl des Monitors...

    Ubrigens, noch was: plane mal viiieel Zeit ein, um dich in PS einzuarbeiten.

    Gruß, Gerhard
     
  5. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    15.957
    Zustimmungen:
    1.383
    Registriert seit:
    10.02.2004
    Auf dem IntelMac läuft PS doch nur über "Rosetta", also eine "Emulation",
    deshalb wird der "alte" iMac genauso schnell sein wie der neue. Wie der neue
    mit PS läuft und ob das so reibungslos läuft, kann ich dir noch nicht genau sagen,
    hat ja noch niemand zuhause. Aber Apple und Adobe werden das ausgiebig getestet
    haben.
     
  6. sebo25

    sebo25 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    29.12.2005
    Danke schon mal für eure antworten. Also zur KlärungIch möchte zum grössten Teil Den Imac zur Bildbearbeitung nehmen(natürlich auch zum surfen und ein wenig zum zocken :D ) Möchte eigentlich nur wissen ob photoshop gut auf dem iMac läuft. Sollte einer von euch so einen zu verkaufen haben der möchte mich doch bitte anmailen. Noch eine Frage Was meint ihr wie lange die einarbeitungszeit mit photoshop ist. was sollte ich beachten. gibt es gegebenenfalls workshops bzw anleitungen für den einfachen einstieg?
    gruss sebo
     
  7. Der Fotograf

    Der Fotograf MacUser Mitglied

    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    13.12.2005
    Hallo Sebo,

    also die Frage nach der Einarbeitungzeit läßt sich so nicht beantworten.. Ich selber arbeite seit 10 Jahren im PS und würde behaupten, daß ich dabei gerade mal 60% von dem nutze und beherrsche, was das Programm hergibt. Eben das, was für meine Arbeit nötig ist. Sicher kann man mit Handbücher und Workshops eine Wissenbasis bilden, richtig fit wird man aber nur durch learning bei doing, weil die Anforderungen an das Programm sehr unterschiedlich sind und gerade im PS oft viele Wege nach Rom führen.

    Aber noch etwas: Meines Erachtens hat PS auf einem Portable nix zu suchen, zumindest nicht zur EBV. Ich krieg schon jedesmal ne Krise, wenn ich dann doch bei nem Aussenshooting mal ins Laptop fotografieren muss. Leisten kann es das zwar, aber ein 15" TFT läßt bestenfalls eine grobe Betrachtung zu, keinesfalls aber eine detailierte Ausarbeitung.

    Gruß
    Der Fotograf
     
  8. sebo25

    sebo25 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    29.12.2005
    Hi
    Danke für die Antworten habe mir jetzt einen iMac G5 2,1 Ghz 20" mit 2,5 GB Speicher gekauft und meinen iBook behalten. Photoshop sollte darauf doch annehmbar laufen. :D Also ist es doch ratsam ein paar euro in Photoshop workshops (auf cd und printmedien) zu kaufen. Also danke noch mal an alle für die guten Ratschläge!!!!!!
     
  9. moses_78

    moses_78 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    08.04.2005
    ich verstehe den einwand, der mini würde für ps nicht reichen, nicht. auf meinem
    (signatur) läufts einwandfrei :cool:

    ...nur das starten nimmt eben ein wenig zeit in anspruch...
     
  10. peppermint

    peppermint MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.380
    Zustimmungen:
    85
    Registriert seit:
    06.06.2003

    wie gross muss diese mind. sein?
    is ein unterschied gravierend wenn ich mir einen G5 dual kaufe mit 4GB RAM?
    ich arbeite zur zeit mit einem neuen powerbook 15" 2GB RAM und einem ACD.
    oft bekomme ich mehrere Gigabyte grosse Auslagerungsdateien zusammen, dann kann man nur noch zäh mit dem pb arbeiten. ich weiss zwar genau was ich mache und wie, und werde auch immer zur Deadline fertig, aber trotzdem lahmt es ab und zu...das würde ich gerne abschaffe.

    meine dateien haben zw. 60MB RAWfile grösse mind. und max. 200MB A2 300dpi-Scan, mit 30 Ebenen werden das gerne mal 4,5GB im Photoshop RAM (angezeigt)

    manchal arbeite ich auch an 4 Bildern gleichzeitig, wenn es eine identische serie eines shootings is, wegen der Farbe und der genauen anpassung
    dann hab ich in der dateiinfopalatte stehn: ca. 3,5 - 6GB RAM-verbrauch, je nachdem wieviel bilder grad offen sind. aber das eher selten. meistens eines mit vielen ebenen. (ca. mind. 5 - 50)

    die scratch disc is intern, die erste, und extern 3 Firewire discs. 2 x 160, 1x 250 GB

    würdte ihr das machen mit dem G5? ich überlege grad...
    falls ja und welche festplatten innen drin nehmen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche