Welche Format kann FCP speichern?

Dieses Thema im Forum "Digital Video" wurde erstellt von janpi3, 17.06.2005.

  1. janpi3

    janpi3 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.005
    Zustimmungen:
    154
    MacUser seit:
    01.02.2005
    Welche Formate kann FCP direkt von der Cam runter speichern?

    Hi,
    wenn ich von der Cam einen Film Final Cut Pro übertragen möchte, bietet er mir da verscheiden Formate auszuwählen? Und wenn ja welche?
    Und welches würdet ihr nehmen ->Es handelt sich um ein Privatvideo, also kein HD. ich hab da so an mpeg2 gedacht, so hab ich das jedenfalls zu Win Zeiten mit Pinnacle gemacht (wenn ich dort den Film überspielt hab hatte ich dort dann eine mpeg2 Datein und so wollte ich das jetzt eigentlich auch machen)


    --
    jan
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2005
  2. janpi3

    janpi3 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.005
    Zustimmungen:
    154
    MacUser seit:
    01.02.2005
    keiner eine Idee
     
  3. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    20.11.2003
    Final Cut Pro speichert nur bestimmte Formate beim import, wenn du das meinst. Wahrscheinlich basiert dein Camcorder auf miniDV, also wird FCP auch einen 48khz 16bit PAL Codec benutzen (wollen). Direktes umcodieren beim Import geht nicht, das müsste dann über Export geschehen. Es ist sowieso völlig unsinnig mit MPEG-2 in FCP schneiden zu wollen.
     
  4. janpi3

    janpi3 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.005
    Zustimmungen:
    154
    MacUser seit:
    01.02.2005
    und wiso? Aufm PC ging das immer sehr gut
     
  5. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    Weil .mpeg2 kein wirklich gutes Format zum schneiden ist. Das liegt an der Komprimierung.

    ww
     
  6. janpi3

    janpi3 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.005
    Zustimmungen:
    154
    MacUser seit:
    01.02.2005
    und welches Format sollte ich anstelle .mpeg2 nehmen?
     
  7. Wildwater

    Wildwater Super Moderatorin Super Moderator

    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    331
    MacUser seit:
    31.03.2003
    DV unkomprimiert.

    ww
     
  8. janpi3

    janpi3 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.005
    Zustimmungen:
    154
    MacUser seit:
    01.02.2005
    Das hatte ich bis jetzt, aber das ist unerräglich langsam auf meinem iBook (auch in iMovie). Mein bekannter hat eine Win Kiste mit 1,8 Ghz und der schneidet immer mpeg2 (wohlgemerkt in anständiger Qualität) und ich dacht das ich dann auch besser schneiden könnte wenn ich ein Format nehmene das nicht so viel Speicher braucht.
     
  9. mampfi

    mampfi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    24
    MacUser seit:
    19.06.2002
    Kommt ja auch immer drauf an, auf welchem "Material" Du den Film ausgeben möchtest und für welche Zwecke.
    Abgesehen davon hab ich früher (vor ca. 3 Jahren) auch auf meinem PowerBook Titanium mit 400 MHz und 640 MByte Speicher in FCP Express Filme mit bis zu 90 min. bearbeitet, geschnitten und ausgegeben. Klar wirst Du nen Unterschied merken, aber dass der so gravierend sein soll, kann ich mir nicht denken.

    Ansonsten kannst Du in den Einstellungen von FCP (unter Benutzer- oder Systemeinstellungen) zum Bearbeiten eine weniger auflösende Einstellungen auswählen. Diese wirkt sich nur auf die Darstellung auf Deinem Bildschirm aus, nicht aber auf eine spätere Ausgabe.
     
  10. janpi3

    janpi3 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.005
    Zustimmungen:
    154
    MacUser seit:
    01.02.2005
    Hm vielleicht liegts auch daran das ich das Projekt aus iMovie importiert habe?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen