Welche externe HDD OHNE Netzteil ?

Diskutiere mit über: Welche externe HDD OHNE Netzteil ? im Peripherie Forum

  1. lurch19

    lurch19 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    27.01.2005
    Der Mini Mac soll ja nun demnächst kommen. Ich hab mir den mit der 40GB HDD bestellt, weil die 80GB ist nun auch nich so der bringer. Plan war von anfang an die Media daten ( Musik und Filme) auf eine externe hdd auszulagern. Nun möchte ich eine HDD haben, die OHNE externe Stromversorgung auskommt. Leise,schnell zuverlässig soll sie natürlich auch sein. Leistet FireWire bzw. USB 2. das für eine 2,5 Zoll platte ? Oder gibt das vielleicht sogar eine 3,5 zoll ? Oder hab ich noch ein Netzteil mehr das ich beschriften muß, damit ich in 2 wochen weiß wofür es ist ?

    Ach ja wie sieht das mit reinen externe DVD Laufwerken aus ? Gibt es die ohne Netzteil ???

    Danke und Gruß der Lurch
     
  2. djmorris666

    djmorris666 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    991
    Zustimmungen:
    2
    Registriert seit:
    17.01.2005
    also 3,5 Zoll Platten hab ich bisher noch keine ohne Netzteil gesehen. Du musst dir also wohl oder übel ein 2,5er Modell zulegen, das kleiner und teurer ist.

    Gleiches gilt auch für 5,25 Zoll LWs, wie zB das Icy Box Modell...alle mit externem Netzteil.

    ciao
     
  3. snoop69

    snoop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.621
    Zustimmungen:
    324
    Registriert seit:
    18.01.2005
    Firewire sollte genug Saft für eine 2,5er Platte haben, bei USB wird es eng (max. 2,5W). Mehr kann zwar funktionieren, muss aber nicht. Und wenn dann die Sicherung abraucht, wird's teuer....

    Deshalb werden USB-Gehäuse teilweise mit Kabel geliefert, die an 2 Ports angeschlossen werden müssen.....

    Firewire ist eigentlich auf 1,5A normiert (bei 8-40V), der Mini bringt laut Apple Specs aber auch nur 8W. Für 3,5er Platten ist das auf jeden Fall zuwenig, die kommen AFAIK immer mit Netzteil.

    Optische LW kann man in der Hinsicht voll vergessen. Die meisten 5,25" Gehäuse haben das NT aber eingebaut, stört also nicht ganz so. Dafür haben die normalerweise einen Lüfter, der meist nicht gerade leise ist...

    Snoop
     
  4. luke0108

    luke0108 Gast

    mein Powerbook hatte schon verschiedene 2,5"-Platten am USB-Port, aber keine ging ohne extra Strom, d.h. entweder Netzteil oder zweiten USB-Port. Selbst wenn sie vorher an einem Intel-Laptop funzten. Apple baut hier offenbar genau nach Spezifikation und kein Ampere mehr. Ist ja vielleicht auch besser so. Sogar eine 1,8" hatte ich mal, die wollte aber auch nicht so recht.

    Ganz anders sieht das mit Firewire aus, da wird genug Saft geliefert für jede durchschnittliche 2,5"-Platte.

    Ist hier vielleicht noch ein Fachmann, der weiss, ob der Stromverbrauch auch evtl. noch vom verwendeten Gehäuse abhängig ist?
     
  5. Apfeldompteur

    Apfeldompteur MacUser Mitglied

    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    13.04.2004
    Moin.

    Also das mit den Netzteillosen HD's am PowerBook ist so'ne Sache....

    Die meisten Gehäuse die die 2,5"-HD's fressen werden zwar ohne Netzteil geliefert, aber so richtig funzen die dann nicht. Genau konnte mir bisher auch keiner sagen warum. Am einen PB funzen die am nächsten wieder nicht. Grundsätzlich würde ich bei einer reinen Apple-Nutzung, also nur am PB ein Gehäuse mit rein FireWire empfehlen. Die momenten auf dem Markt verfügbaren Oxford-Chipsätze sind recht zuverlässig und sollten problemlos funzen. Etwas unerotischer sind die sog. Combo-Gehäuse, die USB & FW auf einer Platine vereinen. Die darin verwendeten Chipsätze sind ziemlich empfindlich, so dass es oft zu einem Ausfall kommen kann. Selbst, wenn man die HD pfleglich behandelt. (Das ist auch der Grund, warum wir hier momentan keine mobilen HD's anbieten solange nicht die Chipsatz-Hersteller was neues bringen...)

    Zur Powerfrage sollte demnach bei einem FW-Gehäuse der FW-Port genug power liefern.

    Grüße vom

    Apfeldompteur
     
  6. snoop69

    snoop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.621
    Zustimmungen:
    324
    Registriert seit:
    18.01.2005
    Also mein Combo-Gehäuse (3,5") verwendet für FW den Oxford 911er. Was für USB im Gehäuse zum Einsatz kommt, weiß ich nicht ;). Sollte aber den FW-Port nicht groß jucken...

    Mit einem Gehäuse mit Prolific-Chipsatz (USB und FW) hatte ich allerdings massive Probleme, mehrfacher ("praktisch" kompletter) Datenverlust.

    Snoop
     
  7. coming soon

    coming soon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    20.10.2004
    habe zum Geburtstag ne Lacie USB HD bekommen hatte auch zwei USB stecker: einer für die daten und einer für den Strom. im nu waren zwei usb belegt. und was hats gebracht? die festplatte hatte immer noch zu wenig strom welcher mein pb lieferte. an nem hp und home pc win xp hats super funktioniert.

    war ein bißchen sch...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Welche externe HDD Forum Datum
Welche externe HDD Kombi ist die richtige ? Peripherie 17.03.2015
externe HDD, welche ist zu empfehlen? Firewire? Peripherie 18.01.2012
Welche externe HDD für MBP Peripherie 27.11.2007
Welche externe FireWire HDD für mich? Peripherie 11.09.2006
Welche Strategie für externe HDD? Peripherie 20.02.2006

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche