Welche externe Festplatte und welches Gehäuse? LaCie?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von GregDee, 13.06.2004.

  1. GregDee

    GregDee Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    16.04.2004
    Hallo Leute,

    welche externen Festplatten , so in ca. 160 GB Größe empfehlt Ihr. Wie sind eure Erfahrungen? Was haltet Ihr von der LaCie Platte die es im Moment bei Gravis gibt? Geräuschentwicklung, Wärmeentwicklung, Zuverlässigkeit, etc?

    Als alternative hätte ich eine noch fast neue 160GB Samsung Platte die ich mit XP benutzt habe. Welches Gehäuse dazu? Auch LaCie oder was anderes und muss ich diese Platte erst mit dem Mac formatieren? Bringt das was oder kann ich die so mit den Daten benutzen?

    Gruß Greg
     
  2. ks23

    ks23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.04.2004
    Einige schwören auf LaCie, die anderen hassen sie.
    Wenn du sowieso ne HD hast ist es billiger ein Gehäuse dazu zu kaufen. Welches du nimmst ist eigentlich egal, Hauptsache es gefällt.

    Achte nur darauf, daß es einen Firewire-Anschluß hat und ob ein Oxford 911 (Firewire400) oder Oxford 922 (Firewire800) Chip verwendet wurde, steht eigentlich immer dabei.

    Gruss
    Kalle

    P.S. Festplatte musst du nicht extra formatieren. Wenn du sie am PC und Mac betreiben willst muss sie FAT32 formatiert sein ;)
     
  3. GregDee

    GregDee Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    16.04.2004
    Wieso muss ich auf den genauen Anschluss achten. Gibts da unterschiede? Welcher ist denn besser?
     
  4. ks23

    ks23 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    15.04.2004
    Firewire ist halt besser als USB2. Ob für dich Firewire 1 oder zwei besser is kommt drauf an was du für eine Schnittstelle am Mac/ PC hast. Firewire2 ist halt schneller als 1, aber nicht ohne Adapter abwärtskompatibel.

    Gruss
    Kalle
     
  5. starbuxx

    starbuxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    8
    MacUser seit:
    13.04.2003
    Firewire Extreme (800) ist fuer aktuelle Festplatten empfehlenswert, es kommt aber auch darauf an, was du machst. Bei einer reinen Backup / Datenplatte ist Geschwindigkeit schliesslich nicht so erheblich.

    Willst du darauf z.B. Videos schneiden oder sie als 'Scratch Disk' für andere Applikationen verwenden ist FW800 eventuell die Investition wert.

    Schleppst Du die Platte viel mit Dir herum, ist es wichtig auf die Gehäusequalität (Buchsen, Schalter, Verarbeitung) zu achten, bei einer meiner zwei externen Platten sind die Firewire Buchsen schon richtig ausgenudelt (Alu Gehäuse von DSP Memory).

    Willst Du sehr flexibel sein, ist vielleicht ein Gehäuse mit Firewire _und_ USB2.0 interessant, die meisten PCs verfügen über keine FW800 Schnittstelle.

    Konkrete Produktempfehlungen kann ich Dir leider keine geben, aber die oben gennanten Punkte werden bei meinem naechsten Gehaeuse die Entscheidungskriterien sein.

    lg,
    sbx
     
  6. phoenix_ob

    phoenix_ob unregistriert

    Beiträge:
    3.461
    Zustimmungen:
    386
    MacUser seit:
    09.11.2003
    Hallo,

    bei mir läuft ne Maxtor mit 160GB in einem Icecube Gehäuse. Bei der Schnittstelle hängt es natürlich von deinem Rechner ab und was du damit machen willst. Kleinere bzw. ältere Macs haben nur einen Firewire 400 Anschluss und keinen 800er (400Mbit/s oder 800 Mbit/s). Der Preisunterschied ist im Moment noch enorm (Ein FW 800 Gehäuse ist ca. 30-40% teuerer als der 400er). Da mußt du schon wissen ob du die Geschwindigkeit wirklich brauchst.

    Falls du deine Platte auch mal am PC nutzen willst, dann solltest du vielleicht ein USB 2.0 Gehäuse ins Auge fassen, da Firewire am PC doch recht selten ist.
     
  7. minbo

    minbo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    30.05.2003
    Ich habe mir erst vor kurzem ein Firewiregehäuse von Pleiades gekauft mit Firewire 400 und usb 2.0. Der Firewire 400 Anschluß ist doppelt vorhanden, so dass sich weitere Geräte daran anschließen lassen. Der usb 2.0 Anschluß ist nur einmal vorhanden.

    Die Festplatte habe ich selbst eingebaut und dafür eine Samsung mit 160 GB und 2MB Cache erworben. Da die Festplatte hauptsächlich der Datensicherung dienen soll, war zunächst einmal die Frage nach dem Cache, aber diese wurde schnell beantwortet und als nicht notwendig angesehen.

    Firewire für den mac und für den Außenbetrieb an Winrechnern, die keinen FW-Anschluß besitzen, usb.

    LACIE war mir einfach zu teuer, da die Leistung die selbe ist wie bei meinem Gehäuse.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  8. GregDee

    GregDee Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    16.04.2004
    Hallo Minbo,
    das GEhäuse aus deinem Link von Pleiades gefällt mir auch sehr gut. Wie siehts aus mit der geräuschentwicklung? Hat das Gehäuse einen Lüfter ist ist es auch Lüfterlos und leise? Hört man die Platte noch großartig? Danke für die Info,
    Gruß Greg
     
  9. minbo

    minbo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.168
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    30.05.2003
    Das Gehäuse ist lüfterlos, die Wärme wird über das Alugehäuse abgeführt und bei Dauerbetrieb handwarm.
    Die Festplatte von Samsung SP-1604N mit 160 GB und 2MB Cache ist sehr leise, wobei es ein permanentes Surren (permanent wenn die Platte aktiv ist) gibt. Je nach Enerigeeinstellung, sprich wann die Platte schlafen geht, wird dies aber abgestellt. Dann ist gar nichts mehr zu hören.
     
  10. GregDee

    GregDee Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    16.04.2004
    Super, danke für die schnelle Info. Dann werd ich wohl mal los mir das Gehäuse kaufen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen