Wechselabsichten - und einige Fragen...

Diskutiere mit über: Wechselabsichten - und einige Fragen... im Mac Einsteiger und Umsteiger Forum

  1. HumanOfTheWeek

    HumanOfTheWeek Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    16.05.2006
    Hallo aus der Stadt des Vizemeisters!

    Nachdem ich hier schon einige Zeit mitlese und ich meinem kleinen Bruder zum Studienbeginn ein iBook verordnet habe, weil er da imho weniger viel falsch machen kann als unter Windows, stehe ich nun auch vor einem Wechsel auf die helle Seite der Macht.

    Da ich im Herbst vorraussichtlich ein Jahr im Ausland verbringen werde, muss das Ganze mobil (und einigermaßen leicht) sein, DVDs brennen ist zwar nicht meine Hauptbeschäftigung, aber ab und zu kommt's dann doch vor. Dafür viel Internet, Office (Hausarbeiten und Essays), ein bischen Bildbearbeitung und den üblichen Multimedia Wahnsinn mit iPod (mini) und so weiter...

    Brauche also keine Mördergrafikleistung, zumal ich mir dann das Spielen angewöhnen kann... :) Ihr seht, es läuft alles auf ein MacBook 2.0GHz hinaus (es sei denn, hier kann jemand ernsthafte Bedenken - abseits von glossy-display (das werde ich mir zu gegebener Zeit schon noch in natura ansehen) und Apples RAM-Geiz - vorbringen).

    Gekauft wird die Kiste auf jeden Fall im AoC Store in Bremen (resp. online) - mit 80er HDD kostet das MB dann vergleichsweise günstige 1160,-. Soweit ist ja dann auch alles im Lack, trotzdem bleiben noch einige Fragen, die ich auch per Suchfunktion nicht wirklich hinreichend beantwortet bekam (zugegebenermaßen habe ich nicht alle Beiträge der letzten Jahre gelesen...)

    1. Die RAM-Ausstattung; ist ja bei Apple nicht wirklich großzügig, also muss mehr rein. Reichen 1GB aus und alles darüber hinaus kann als - bei Standardanwendungen - überdimensioniertes, wahrscheinlich kaum/nie angetastetes BackUp angesehen werden? Da das MB Dual Channel Betrieb unterstützt, am besten zwei Riegel gleicher Bauart, oder? Kaufen bei DSP?

    2. BackUp Lösungen bzw. ext. Festplatte... Jetzt wird's wüst. Zum einen möchte ich meine ~250 CDs komplett digitalisieren (Wobei sich die Frage stellt, ob als MP3 oder Losless - Vorschläge oder Links?), so dass es auf dem internen HDD selbst bei 80GB schnell eng werden dürfte. Zum Anderen weiss ich nicht, wie sinnvoll ein regelmäßiges BackUp ist. Bisher (unter XP) brenne ich monatlich meine wichtigsten Daten fortlaufend auf eine DVD und hoffe, dass ansonsten nichts gravierendes passiert. Meine Daten liegen auf drei Partitionen, so dass im Falle eines Chrashes von XP nur die Programm-Partition neu aufgesetzt wird. Kann/darf/sollte man sowas unter OSX auch machen? Oder externe (USB? Firewire?) Festplatte mit zwei Partitionen (Daten -> Musik, Videos, etc. + BackUp-Partition)?

    3. Welche Office Anwendung könnt ihr empfehlen? Ich gebe zu, ich bin ein großer Freund von iWork, soweit ich dass bei meinen Kurzeinsätzen am iBook meines Bruders beurteilen kann, vor allem weil die Oberflächengestaltung perfekt auf OSX abgestimmt scheint und das imho arbeitserleichternd wirkt... Als Student der PoWi brauche ich auch nicht mehr als eine anständige Textverarbeitung, die allerdings keine Probleme bei Fußnoten und größeren Verzeichnissen für Inhalte und Literatur machen darf, und einer Präsentationssoftware, um in Seminaren den Dicken zu machen. Also, iWork oder (bessere) Alternativen - aufgrund der gelisteten Programme im gepinnten Software-Thread kann ich das nicht wirklich beurteilen!?

    4. Brauche ich sonst irgendwelche Programme, sei es, weil selbst OSX "gepflegt" werden will oder weil die Standardapplikationen einfach nicht der Hit sind? Unter XP artet das regelmäßig in größere Arbeit aus, Virenscanner, AdAware, RegCleaner, etc. pp. - neben der nach wie vor komplizierten Arbeitsstruktur unter XP der Hauptgrund, zu wechseln - ich will einfach arbeiten und surfen und nicht andauernd die Kiste warten müssen...

    Da ich gerade sehe, dass ich dann doch einen recht langen Text zusammenbekommen habe bedanke ich mich schonmal recht herzlich a) für's Lesen und b) für eure freundliche Hilfe!

    Gruß
     
  2. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    01.07.2005
    Hmmm, kurz und knapp, ich war gestern begeistert bis ich das mit dem Display und der Grka mitbekommen hab... Totalschaden!!! Das war die Info, die ich eigentlich nicht hören wollte... War schon kurz vor dem Bestellen, doch jetzt ... vergiss es!

    Als einfache Softwarelösung für Office: Iwork oder noch besser Microsoft Office, gibts ja auch in der Studi- und Schülerversion!
     
  3. Spike

    Spike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.504
    Zustimmungen:
    142
    Registriert seit:
    16.09.2003
    Hallo im Forum! [​IMG]

    1) Mit 1 GB bist Du ganz gut bedient. DSP ist nicht verkehrt, Reichelt Elektronik geht auch.

    2) Eine ext. FireWire Platte ist prima um Backups zu ziehen. Partitionieren macht aus diversen Gründen bei Mac OS keinen Sinn.
    Ich digitalisiere nur noch AAC. Hat bei gleicher Datenrate etwas bessere Qualität.

    3) Wenn Du mit iWork klar kommst, nimm es.

    4) Du benötigst nicht zwingend Wartungstools. Obwohl es einige gibt.
    Lasse Deinen Mac einfach einmal die Woche über Nacht an. Mac OS
    pflegt sich ein wenig selbst.


    In Bremen gibt es regelmässig ein Macuser Treffen im Don Carlos.
    Die passenden Threads dazu findest Du hier im Forum.
    Falls es Dich dünkt lasse Dich dort einfach mal blicken. :)
     
  4. qsan

    qsan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.606
    Zustimmungen:
    1
    Registriert seit:
    01.07.2005
    ....ach so, all zu viele Programme benötigst Du für die Standardaufgaben nicht, Du hast ja entweder alles in OS X oder Ilife vorhanden, sodass schon mal 90 % der Wünsche abgedeckt sein sollten...
     
  5. ruppi!

    ruppi! MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.979
    Zustimmungen:
    660
    Registriert seit:
    15.01.2005
    Bei DSP kannst du beruhigt kaufen. Ich würde aber eventuell direkt auf 2GB gehen. Irgendwann brauchst du den Speicher und hast dann 2x512MB und musst komplett tauschen.

    Bei OSX besser nur eine Partition - schon öfters hier im Forum gelesen und selbst sehr gut mit gefahren. Backups mache ich persönlich ebenfalls monatlich auf externe Firewire Festplatte. Einfach durch kopieren. CCC soll wohl die Lösung hierfür sein (laut Forum, ich selbst habe es noch nicht versucht)

    Office:mac, aber erstmal abwarten wann die Universal Binarys kommen. Leistung sollte aber auch so in Ordnung sein. Damit hast du höchstmögliche Kompatibilität zu anderen Systemen

    Nein, OSX pflegt sich eigentlich von alleine. Es gibt aber Tools wie z.B. Onyx, die genutzt werden können.

    Ich hoffe ich konnte wenigstens etwas helfen.
    Gruß zurück!
    Markus

    EDIT: Oh mein Gott, tippe ich heute langsam...
     
  6. uselessuser

    uselessuser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    11.09.2005
    Zu 2.: Ich habe einfach eine externe FireWire-Platte angestöpselt, wo für's Studium am Ende jedes Semesters der ganze Kram ausgelagert wird. Filme etc. sind dort auch gut aufgehoben. Wenn du 250 CDs als MP3 hast, belegt das wohl nicht allzu viel Platz auf deiner Festplatte; ein anderes Format würde ich definitiv nicht empfehlen (entweder unterstützt es kein Schwein, wie bei Ogg Vorbis, oder es bietet keine Vorteile, wie WMA ;)).

    Zu 3.: Ich besitze iWork, muss aber sagen, dass ich nur LaTeX verwende. Wenn man sich da nicht reinfummeln will, kann man iWork natürlich verwenden; was Geniales kommt da aber nicht bei raus und die Präsentationen stinken gegen ein gut gemachtes LaTeX-.pdf definitiv ab. Zum Prollen gibt es ohnehin nichts Besseres.

    Zu 4.: Ach bla. Ich verwende keinerlei Zusatztools, habe sämtlichen freakigen Erweiterungen, Finder-Ersatzprogramme und sonstiges wieder entfernt und bin glücklich. Bevor du mit Wartungstools anfängst, lern was über UNIX. ;)
     
  7. HumanOfTheWeek

    HumanOfTheWeek Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    7
    Registriert seit:
    16.05.2006
    Hui, ihr seid echt schnell. Und vielen Dank für den freundlichen Empfang.

    Und die Antworten sind wirklich hiflreich - ein, zwei Fragen bleibt aber dann doch noch. So eine externe Festplattenlösung mit CCC; da dann auch einfach eine Partition und nur noch verschiedene Ordner für die einzelnen Bereiche?

    Und gibt es anständige FAQs und/oder Anleitungen für LaTex? Das sollte ich mir dann vielleich auch mal reinziehen.

    Ich bin nämlich immer wieder erstaunt, wie einfach sowas funktionieren kann, wenn man bei der Entwicklung ein wenig nachdenkt...
     
  8. uselessuser

    uselessuser MacUser Mitglied

    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    24
    Registriert seit:
    11.09.2005
    Da gibt es definitiv genug. *g* Ich habe jetzt keine konkrete zur Hand, aber gleich kommen sicher ganz viele Leute und posten Links. Ich selbst habe das ganz altmodisch gemacht und mir eim Buch gekauft, von einem gewissen Hern Kopka. Das mag angeblich veraltet sein, aber es erklärt alles sehr gut, wie ich finde.

    /edit: http://e-collection.ethbib.ethz.ch/show?type=bericht&nr=185
     
  9. Mirzel

    Mirzel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    808
    Zustimmungen:
    10
    Registriert seit:
    25.01.2004
    Also, zur externen Festplatte zwei Anmerkungen:

    Du kannst eine externe Festplatte zu zweierlei Zwecken benutzen, als BackUp-Medium und dann eben als Erweiterung Deines Speicherplatzes des Computers.
    Ich habe für diese Zwecke zwei externe Festplatten, eine mit der gleichen Größe des Computerspeichers (die schließe ich an, wenn ich per CCC ein BackUp mache, so alle zwei, drei Tage) und eine, die dauerhaft angeschlossen ist, auf der ich die Bibliothek von iTunes habe.
    So habe ich, da ich auf meinem Computer arbeite, dort viel Speicherplatz frei, und die Freizeit-Sachen (wie eben die umfangreiche iTunes-Bibliothek, u.a.) sind auf einer eigenen Festplatte.

    Da Du nun ohnehin nur über 8o Gig Speicher bei Deinem Computer verfügst, besorg’ Dir einfach eine externe Festplatte mit 12o Gig und partitionier sie, in eine 8o’er-Partition und eine 4o’er.
    Das BackUp machst Du (per CCC o.ä.)auf die 8o’er-Partition, die weniger oft genutzten anderen Sachen ziehst Du einfach auf die 4o’er-Partition.
    So solltest Du mit einer einzigen externen Platte diese zwei Ziele erreichen, BackUp & Platz für Müll, Musik, Filmchen, etc.
     
  10. BirdOfPrey

    BirdOfPrey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    10.455
    Zustimmungen:
    465
    Registriert seit:
    14.06.2005
    zu 1.) 1GB ist gut, 2GB sind besser! :D Aber im ernst, das kann man so im Vorraus nicht sagen. Das kommt sehr auf den User (sein Verhalten) und die verwendeten Programme an. Solltest Du vorhaben z.B. Windows oder Linux im Parallels Workstation zu installieren, würde ich eher zu 2GB RAM raten.

    zu 2.) Lossless? Das wäre dann WAV. Da dürfte die 80GB schnell voll sein! :D
    Ob Du jetzt AAC oder mp3 nimmst, hängt ein wenig vom Verwendungszweck ab. Möchtest Du die Lieder nur auf dem Mac/PC und einem iPod hören, ist AAC super. Aber sollen die auch noch auf anderen Playern abgespielt werden (Autoradio z.B.) wirds sicherlich Probleme geben.
    Backups sind auf jedem System ein Muss. Denn auch ein Mac ist vor einem Hardwareschaden (primär natürlich die HDD) nicht gefeilt.
    Mehrere Partitionen machen aber eigentlich keinen Sinn, da ein MacOS im Regelfall nicht neu installiert werden muss. Normalerweise installiert man nur neu, wenn eine neue MacOSX Version raus kommt. Und dann macht man auch nur ein Update. Aber natürlich gibt es für alles Außnahmen.

    zu 3.) Kommt auch wieder drauf an, was Du wie wo machst. Und vor allem, ob Du Dokumente mit anderen Leuten aus tauschst. Denn im Letzteren Fall wirst Du um MS Office nicht drum rum kommen.

    zu 4.) Habe noch nie so etwas benötigt, auf dem Mac. Ab und zu (recht selten) repariere ich mal die Rechte. Das wars dann aber auch schon.

    Gruß
    BOP
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wechselabsichten einige Fragen Forum Datum
Neues MacBook und einige Fragen... Mac Einsteiger und Umsteiger 24.01.2016
Macbook Pro Retina 13" einige Fragen eines Neulings Mac Einsteiger und Umsteiger 03.06.2013
Einige Fragen zur Zukuntssicherheit, Haltbarkeit, zu Programmen Mac Einsteiger und Umsteiger 21.03.2013
Einige Fragen zum Umstieg auf Mac OS X Mac Einsteiger und Umsteiger 24.06.2012
MacBook kaufen, einige Fragen Mac Einsteiger und Umsteiger 11.03.2012

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche