web.de smartdrive als server verbinden

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Software" wurde erstellt von supersmooth, 07.11.2006.

  1. supersmooth

    supersmooth Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    12.09.2005
    hallo,

    ich bin bis dato glücklicher nutzer eines web.de accounts. dort heißt der online-speicher jetzt smartdrive und kann als netzlaufwerk eingebunden werden.

    die einbindung funktioniert auch ganz gut unter 10.4.x über <gehe zu> und <mit server verbinden>.

    habe es bei meinen eltern am mac mini mit tiger mit begeisterung ausprobiert.

    aber jetzt mein problem:
    ich nutze (siehe signatur) halt noch panther und da erscheint leider die mitteilung:
    der finder konte diesen vorgang nicht abschließen, da einige dateien in https://web... nicht gelesen oder geschrieben werden konnten. (-fehler 36)

    was sagt mir das? muss ich irgendwelche einstellungen bei mir ändern, um mich verbinden zu können? ist der panther schuld? oder am ende mein router? (dlink di624)

    bitte helft mir, denn die lösung mit dem netzlaufwerk ist so ähnlich wie bei .mac nur eben viel viel günstiger.

    danke
     
  2. tubo

    tubo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    10.11.2004
    Tut mir leid, Panther ist schuld, der Finder kann erst ab 10.4 per https die gewünschte Verbindung (WebDAV) aufbauen.
    Für einen Zugriff kann man auf Goliath zurückgreifen:
    http://www.webdav.org/goliath/
    (Freeware)
     
  3. supersmooth

    supersmooth Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    12.09.2005
    vielen dank für die antwort und den link.

    werde dann wohl doch endgültig wechseln müssen. auch mein dvbt-stick will für besten support 10.4

    da kann man nix machen.

    das web.de smartdrive kann ich im übrigen allen interessierten nur empfehlen. die einbindung ist, wie beschrieben der von einem .mac netzlaufwerk sehr ähnlich und durch drag and drop sehr apple-like intuitiv zu nutzen (wenn man denn kein 10.3 laufen hat :rolleyes: )

    gruß
     
  4. Gamecock

    Gamecock MacUser Mitglied

    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    29.11.2005
    Ich bin ja auch bei web.de. Muss ich doch glatt mal ausprobieren. Wie ist den so die Geschwindigkeit?
     
  5. eike

    eike MacUser Mitglied

    Beiträge:
    583
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    08.11.2003
    wie ist die genaue adresse um das smartdrive einzubinden?
     
  6. dermaier

    dermaier MacUser Mitglied

    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    24.01.2006
    Bei GMX hat man auch 1GB.

    Im Finder Gehe zu/mit Server verbinden
    Dann https://mediacenter.gmx.net eingeben...
     
  7. Gamecock

    Gamecock MacUser Mitglied

    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    29.11.2005
    https://webdav.smartdrive.web.de
     
  8. ksei

    ksei MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.12.2006
    Habt ihr mal probiert, Files > 4 GB auf dem SmartDrive abzulegen? Ich überlege, auch den Club-Account zu abonnieren, würde dann aber gerne große Disk Images (als verschlüsselte Container für Backups) dort ablegen.

    Interessant wäre auch zu wissen, ob beim Öffnen des Disk Images auf dem WebDAV Account OSX versuchen wird, die Datei komplett herunterzuladen (was natürlich nicht erwünschenswert ist), oder ob's einfach als Image gemountet wird, wie es z.B. mit einem Disk Image auf einer externen Festplatte funktioniert.

    Gruß,
    Karsten.
     
  9. dermaier

    dermaier MacUser Mitglied

    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    24.01.2006
    Hmm - ehrlich gesagt würde das auch mit meiner 16000er DSL Leitung EEEEWIG dauern... Da bräuchte man schon eine synchrone Standleitung... oder den Uni-Server...

    Zum Vergleich: 1GB braucht bei mir ca. 2 Stunden Upload!!
     
  10. ksei

    ksei MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.12.2006
    Dann lässt man's halt ein, zwei Mal über Nacht laufen. Die Idee ist ja langfristig nicht, immer alles neu hochzuladen, sondern mit einer geeigneten Software einen Abgleich mit dem Backup zu erhalten. Es ändern sich bei mir über die gesamte Partition hin höchstens 200 MB in der Woche. Man müsste also monatlich sein Datenvolumen um 1 GB aufblähen. 1 GB dauert auch nicht ewig, und wenn dann irgendwann der komplette Useraccount mit iPhoto etc. reinpasst, dann hat man in einer halben Stunde seine Daten im Trockenen.

    Eigentlich mache ich mir auch gar keine Sorgen, dass das Smartdrive mit tausenden einzelnen Files nicht funktionieren würde, sondern vielmehr, dass es bei großen Dateien nicht geht. Am einfachsten wäre es eben, wenn jemand das schonmal ausprobiert hätte.

    Die ganze Sache reizt mich deswegen, weil ich mit meinem FreeMail Account bei Web.de eigentlich zufrieden bin, und gleichzeitig nach einer erschwinglichen Online-Backuplösung für meine Daten (einschließlich Urlaubsfotos der letzen zwei Jahre) suche. Nachdem mir die Platte von meinem PowerBook abgeraucht und zu derselben Zeit eine externe Platte (zum Glück nicht die mit dem Backup) ist, bin ich da etwas vorsichtig geworden. Momentan habe ich zwei externe Backup-Platten, zu Hause und auf der Arbeit, aber das ist doch eigentlich suboptimal. SmartDrive mit jedem Monat +1GB erscheint mir da als sinnvolle Alternative. Auch wenn ich 5 Euro für 4 GB für teuer halte, aber wenn man erstmal bei 10..15 GB ist, ist das doch ein fairer Deal.

    Gruß,
    Karsten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen