wd netcenter über finden mounten

Diskutiere mit über: wd netcenter über finden mounten im Peripherie Forum

  1. knaup2

    knaup2 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.06.2003
    hallo.

    heute ist mein nas geliefert worden. das ding funktioniert soweit erstmal. mich stört jedoch, dass ich nur über ein tool "wd easylink" die platte mounten kann. apfel+i sagt "nfs://192.168.1.106/shares/Main/Test".

    ein versuch über finder > connect to server ist ohne erfolg. 1) wie kann ich die platte über finder mounten? 2) wie kann ich sowas automatisieren wenn er im home netzwerk ist (es gibt weitere netzwerkeinstellungen).
     
  2. .mac

    .mac Gast

    hi,

    ich glaube kaum, dass die wd dir nfs volumes zur verfügung stellt. versuchs mal mit apfel-k im finder und gib smb://IPDERWD/DEINSHARE ein
     
  3. knaup2

    knaup2 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.06.2003
    nachdem das tool die netcenter gefunden hat, kann ich zwischen a) smb und b) nfs wählen.

    a) nach mounten lautet der pfad: cifs://WORKGROUP;<username>@WD-NETCENTER/TEST
    b) nach mounten lautet der pfad: nfs://192.168.1.106/shares/Main/Test

    über apfel+k kann ich smb direkt mounten, doch dauert es bis zu 5min. was ja nicht wirklich optimal ist.

    Es muss doch möglich sein mit nfs:// die platte direkt anzusprechen. :/
     
  4. .mac

    .mac Gast

    in der tat, das ist nicht optimal. das mounten eines shares meines windows 2003 servers dauert 1-2 sekunden. ich würde hier auf eine fehlerhafte implementation des samba servers auf deiner wd platte tippen und mal bei wd nach firmware updates stöbern.
     
  5. knaup2

    knaup2 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.06.2003
    mittlerweise kann ich über Network > Workgroup > Wd-Netcenter das teil rackzack mounten.

    a) warum wird das teil unter Network > My Network > Wd-Netcenter auch angezeigt?
    b) warum wird das volume BACKUP angezeigt obwohl es Backup heißt?

    Ich empfinde beides störend.

    c) warum kann ich via netzwerk kein backup mit ccc machen? welche software kann das?
     
  6. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    zu c) welches Format hat die Platte?

    btw: die konsequente Kleinschreibung nervt.
     
  7. knaup2

    knaup2 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.06.2003
    Laut Herstellerangaben kann man das NAS weder in FAT, NTFS noch ext3 formatieren, da ein eigenes verwendet wird. Welches unbekannt.

    Wenn ich das tool verwende kann ich zwischen smb und nfs wählen. Bei nfs klappt Groß-/kleinschreibung. Bei smb nicht. Da ich nur Linux und Mac einsetze, bevorzuge ich nfs. Kann aber nicht direkt mit nfs mounten. :(
     
  8. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.645
    Zustimmungen:
    596
    Registriert seit:
    24.09.2003
    Sollte eigentlich gehen.
    NFS ist normalerweise voll transparent.
    Hast Du denn auf der Platte eine Benutzerverwaltung oder so was?
     
  9. knaup2

    knaup2 Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Registriert seit:
    11.06.2003
    ein webinterface. ein witz. ich schau nochmal, doch ich bin 100pro sicher nichts dergleichen gefunden zu haben.
     
  10. VXRedFR

    VXRedFR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    53
    Registriert seit:
    03.06.2005
    Hi!

    ich besitze ebenfalls das WD NetCenter mit 320GB HDD und bin absolut zufrieden.

    Benutze es allerdings über einen SMB Share, ich habe aber gerade mal über NFS getestet.
    Das funktioniert wunderbar, ich habe es über APFEL-K im Finder getestet:

    nfs://IP-ADDI/shares/Main/SHARENAME

    klappt so wunderbar, das WD EasyLink Tool zeigt dir beim NFS-Mount naemlich nur nfs://shares/Main/SHARENAME an, der mountet das dann halt im Hintergrund über die IP oder den DNS-Namen.
    Wobei genau letzteres nicht klappt bei mir, also über nfs://DNSNAME/shares/Main/SHARENAME bekomme ich keine Verbindung.
    Über SMB klappt das auch über den DNS-Namen.

    Teste das mal über diesen Weg, ich bin mit dem Teil absolut zufrieden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche