watchandgo aufnahme ist nach dem brennen nicht syncron

Dieses Thema im Forum "Blu-ray, DVD und (S)VCD" wurde erstellt von tiger-osx, 21.01.2006.

  1. tiger-osx

    tiger-osx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.05.2005
    Hallo
    ich habe mir die Formac watchandgo USB 2.0 Version gekauft und habe diese an meinen iMac 20" 2GHz angeschlossen.

    Habe gestern mal Mario Bart aufgenommen und in der Datei ist auch alles super, wenn ich dann den Film in Toast kopiere und dann brenne, dann ist nach her der Ton ca. 1 sek. verzögert, woran liegt denn das?

    Bitte helft mir, ich habe keine lust die Formac um sonst gekauft zu haben.

    Danke
     
  2. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    die watchandgo nimmt doch dvb-t auf, also schon fertiges mpeg2....oder irre ich mich da?
    da kann beim multiplexen doch eigentlich nichts asynchron werden...

    wenn du noch tauschen kannst würde ich dir unbedingt zu ner eye-tv for dvb-t raten. kostet fast das selbe (129 euro), aber die eye-tv softwarer ist mit abstand besser als die von formac. ich habe beide, deshalb spreche ich aus erfahrung...
     
  3. Scribble

    Scribble MacUser Mitglied

    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    23.08.2004
    In Bezug auf die Software stimme ich dir (soweit es die Bedienung betrifft) zu, aber hinsichtlich der Empfangsqualität ist die Watchandgo der Winner. Im Tausch würde man also eine einfacher bedienbare Software und miserable Empfangsqualität erhalten.
     
  4. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    ein wenig schlechter mag der empfang ja sein, aber miserabel würde ich das nicht nennen.
    aber mit eye-tv hat man wenigstens eine lösung mit der man aus dem eye-tv programm heraus einen film direkt an toast (ab toast 6) übergeben und dann auch ohne probleme brennen kann.
    und ob ich jetzt 90% oder 85% signalstärke habe das interressiert mich persönlich eher gar nicht.
     
  5. Scribble

    Scribble MacUser Mitglied

    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    6
    MacUser seit:
    23.08.2004
    Mir ging es nicht um die Signalstärke. Ich kann auch nur von Berlin sprechen; hier liegen Welten zwischen den unterschiedlichen Lösungen, was die Bildqualität betrifft (die hat ja nichts mit der Software zu tun). Denn ich geb's ja zu, insgeheim hoffe ich auf den Hack, über den man die watchandgo mit EyeTV betreiben kann ;)
     
  6. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    das ist ja der vorteil von dvb-t. da wird digital gesendet und da gibt es entweder ein bild oder eben keines (oder mit blockartefarkten).
    wenn das cinergyT2 teil mit dem eye-tv kommt keinen ampfang hat wo das watschandgo teil noch empfang hat dann kann ich sowa nachvollziehen. aber wo beide empfanghaben ist auch die bildqualität identisch. auf jeden fall nach dem brennen des mpeg2 streams auf dvd, nur für den fall dass beide programme das bild in unterschiedlicher qualität wiedergeben.
     
  7. tiger-osx

    tiger-osx Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.05.2005
    Hallo
    also ich habe die watchandgo genommen, weil ich mal den Migila Nachbau hatte und damit nicht richtig guten Empfang hatte. Das Format, was ich aufgenommen habe, nimmt er auch nicht bei Quicktime an! Ich dachte auch das DVB-T gleich DVD Format ist!

    Gibt es kein Programm womit man richtig multiplexen kann?

    Ich hatte den ersten Teil von mario Bart auf DVD bekommen, der mit einem DVD Recorder aufgenommen wurde, da habe ich es in iMovie gemacht und die Werbung rausgeschnitten und dann gebrannt, das hat auch super Funktioniert. Dort hat Toast auch multiplext und es war nichts versetzt!

    Danke
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2006
  8. VXRedFR

    VXRedFR MacUser Mitglied

    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    53
    MacUser seit:
    03.06.2005
    Hi!

    ich hab jetzt mein PB nicht hier, aber soweit ich mich vom Wochenende noch errinnern kann (hab meine Watchandgo letzte Woche bekommen) kann man doch in der Film-Liste der Formac-Software per Button das Menü aufrufen um den Film zu "konvertieren" (mir fällt das grad nicht ein wie das heißt in der Software. ;)
    Dort kann man doch als Ziel iMovie, iDVD usw angeben, hast dus damit schonmal versucht?
     
  9. danymichi

    danymichi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    23.09.2005



    Hi Jungs,

    habe auch die Formac. Wenn ich das File an Toast übergebe, wird hier die Datei mehr under weniger nur "abgespeichert". Öffnet man dann das File in Toast wir noch mal "Stunden" encoded!!!! Wie kann das sein? Was mache ich falsch????

    Legt ihr das mpeg einfach in einen VIDEO_TS Ordner legt einen leeren AUDIO_TS dazu und brennt Ihn als Daten. Würde diesen Workaround allerdings nicht verstehen! :rolleyes:

    Gruss
    Michi
     
  10. sanamiguel

    sanamiguel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.524
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.08.2002
    Ist Eye-TV nicht nach einem Jahr kostenpflichtig, und benötigt man dafür nicht auch einen Internetanschluss?
    Bei der Watchandgo ist es zumindest kostenfrei, und für die Datenübertragung braucht man kein I-Netz...
    Das halte ich persönich für einen großen Vorteil.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen