Was passiert beim initialisieren? Wird was gelöscht?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von koech, 18.02.2006.

  1. koech

    koech Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.01.2006
    Hi! Hab heute die Festplatte von einem iMac getauscht. Hat übrigens reibungslos funktioniert. CarbonCopyCloner hat die Platte wunderbar kopiert Wenn ich jetzt die alte in ein USB-Gehäuse stecke, dann will OSX (10.1.5) die Platte initialisieren.

    Was passiert dabei? Werden die Daten auf der Platte gelöscht?

    Bin erst seit kurzem Mac-User. Hab vor ein paar Wochen einen PowerMac 7600 geschenkt bekommen. Und nun muß ich mich schon mit OSX auseinandersetzen. Bin noch blutjunger Anfänger. :rolleyes: Aber so langsam wird´s schon.....

    Nochwas so nebenbei, kann es sein, daß OSX 10.1.5 nicht viel kompatibler mit aktueller Software ist wie 9.1? Denn die meisten aktuellen OSX-Downloads (Firefox, Seamonkey, Fire, usw.) unterstützen nur ab 10.2. bzw. 10.3.???

    Gruß Koech
     
  2. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    das initialisieren ist das anlegen eines neuen dateisystems. dabei wird alles gfelöscht, aber nicht überschrieben. d.h. mit datenrettungs-tools kann man so einiges wieder sichtbar machen.

    unter 10.3 würde ich von osx abraten.
     
  3. rotafux86

    rotafux86 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.12.2005
    OS 9 ist ein ganz anderes System als OS X. Mit PPC Prozessoren funktioniert aber noch ein "Classic"-Mode. Du kannst alle alten OS 8/9 Programme im neuen OS weiterverwenden. OS 10.1 ist noch nicht so ausgereift gewesen wie die nachfolgenden Systeme. Aber einige Software braucht heute schon mindestens OS 10.4.2. Ich würde aber auf einem alten System eher zu einem älteren System raten, damit es flüssig läuft.
    Übrigens: OS 9 ist noch lange nicht tot! Es gibt noch etliche Programme dafür downzuloaden.
    Ich persönlich möchte aber OS X nicht mehr missen.
     
  4. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    noch lange nicht tot ist sonne auslegungssache. auf jeden fall wird os9 nicht mehr supportet etc.
    amiga os ist auch noch nicht tot, aber auch das wird nicht mehr supportet...
    liebhaber wirds für jedes system geben...
     
  5. rotafux86

    rotafux86 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.12.2005
    Warst du mal in Werbeargenturen? Wenn die bei OS 8 angekommen sind, ist das fast schon modern...

    Ich habe noch ein paar wenige Programme aus OS 9, die ich zwar selten nutze, aber andererseits auch nicht missen möchte.
     
  6. nicolas-eric

    nicolas-eric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.729
    Zustimmungen:
    10
    MacUser seit:
    30.05.2005
    also in meinem kundenkreis haben alle seit jahren osx. nur einige alte g4 macs laufen da noch mit 9.2.2.
     
  7. rotafux86

    rotafux86 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.12.2005
    Dann hast du aber echt Glück! Eine Bekannte von mir arbeitet in der Branche und nutzt in der Tat noch System 7...

    Aber um hier mal ein Ende zu finden: Classic läuft ja nun durch die Intel-Prozessoren eh aus, da dort der Classic-Modus nicht mehr geht.
     
  8. koech

    koech Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.01.2006
    Vielen Dank für Deine Antwort. Was ich jetzt nicht ganz verstehe...

    Wieso will OS X die Platte initialisieren obwohl die vorher im iMac drin war? Da ist doch noch alles drauf: System, Apps, Bilder usw...

    Oder erkennt OS X das nicht wenn die Platte per USB angeschlossen wird?
     
  9. rotafux86

    rotafux86 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.12.2005
    Also, wenn ich es richtig verstehe, dann dient dir deine alte Platte nun als USB-Festplatte. Dann brauchst du kein System mehr drauf, außer natürlich du willst es von dort starten, aber da erschließt sich mir nicht so der Sinn.
    Solltest du auf der Platte keine anderen wichtigen Daten mehr haben, dann würde ich sie neu formatieren (Festplattendienstprogramm). Dann bist du den Datenmüll los und gut ist.
     
  10. koech

    koech Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    02.01.2006
    Nee, die Platte ist sowieso Müll. Lagerschaden...

    Mich wunderts nur, daß OS X die Platte nicht öffnen kann obwohl´s ja eigentlich ne System-Platte war????

    Ach egal, das Ding fliegt sowieso in den Müll. Ist unerhört laut geworden in der letzten Zeit.

    Jetzt hab ich aber ein ganz neues Problem:

    Wollte grad eine Software installieren und da musste ich das Install-Volume auswählen. Wenn ich da die Festplatte anklicke kommt unten links ne Meldung, daß es ausgeblendet ist weil es nicht unter den ersten 8GB liegt. Was hab ich nun falsch gemacht? Hab nur eine Partition auf der Platte (Hab ich grad mit dem Disk-Utility nochmals überprüft) und hab doch ganz normal die alte 4GB-Platte per CarbonCopyCloner auf die neue "kopiert". Wieso soll das nun nicht in den ersten 8GB sein? Eine Festplatte beginnt doch nicht in der Mitte mit dem schreiben..., oder???

    Was kann ich da jetzt machen, damit ich die Software installieren kann?

    Kann ich eine 2 Partition ohne Daten verlust erstellen? (z.B. 1. 8GB + 2. 104GB)

    Edit: Hab grad noch was gefunden...
    ... der G3 braucht OS X in einer Partition die max. 8GB groß ist....

    Was ist an dieser Aussage dran? Und jetzt?


    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    gruß Koech!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen