Was muß ein Servicepartner leisten ???

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von dachief, 18.07.2006.

  1. dachief

    dachief Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    03.05.2004
    Guten morgähn. Also hier meine Geschichte (die es so bestimmt schon mehrmlas gab)... Heute mal wieder bei Gravis in Bochum vorbeigesehen weil ich einen Servicefall an meinem ibook hatte. Der Fehler des books wurde zuvor bei apple bzw. apple care aufgegeben und ich bekam eine Servicenummer. Der Mitarbeiter bei Apple erklärte mir dass ich mit dem book direkt zu einem servicepartner gehen kann (war wirklich ein netter und kompetenter mensch was ja leider nicht immer der fall ist). Nun gut dachte ich, hier im Umfeld gibt es zwei Servicepartner die auch bei Apple gelistet sind wovon einer gravis ist. Der weg war für mich der kürzeste und nach 10 minuten fahrt schlug ich dann auch auf im studentenparadies.

    -> Exkurs Studentenparadies: Also irgendwie kotzt mich Gravis echt mal an. Ich betrete den laden wirklich nur aus mangel an alternativen und muss sagen dass sie einem dem switch allein optisch schon vermiesen könnten. da lungern dann echt 3 studentenbengel auf abgesessenen stühlen rum und ein etwas verbrauchter mensch (ich schätze mitte 40) dem man die heutige Hitze an seiner kleidung ablesen konnte trollt sich aus der werkstatt heraus. Allein der Anblick der Jungs macht mich schon massiv zornig weil ich die gesamte körpersprache einfach so inakzeptabel finde dass ich zuschlagen könnte. Ich sollte ggf. noch dazu sagen dass mein erster Job bei einem Unternehmen mit amerikanischer herkunft (auch einzelhandel) war wo sie einen wirklich gebrochen haben. Dummes Gesicht gab es da nicht und dumme Antworten erst recht nicht. Immer freundlich und hilfsbereit selbst wenn einem das blut schon aus den augen und den ohren tropft aber im nachhinein muss ich sagen dass ich wirklich was für mein leben gelernt habe und wesentlich "robuster" geworden bin. Egal. Die Jungs lungern wie gesagt irgendwie so rum und keiner, aber auch wirklich keiner kommt darauf sich mal um mich zu kümmern. Nach 5 Minuten kommt dann doch mal jemand und dass obwohl nur 3 Personen mit mir im Laden waren. Unglaublich sage ich nur. Wenn es nach mir ginge würde ich den Laden einfach mit dem sandstrahler bearbeiten und dann eine hühnerfarm daraus machen (da wird dann auch jeden fall was geleistet). Es ist einfach so vollkommen inakzeptabel selbst für deutsche verhältnise.
    -> Exkurs ende

    So.. ich also endlich mal an der reihe und mein roblem geschildert... Weitere 10 Minuten fragte ich dann doch nochmal nach wann denn der herr techniker meine audienz angesetzt hat. Der Mitarbeiter starrte mich an und sagte :" oh, ich dachte sie sind schon fertig". Nee habe ich mir gedacht du lappen und jetzt schleich dich bevor ich mich vergesse. Im Hintergrund eierten seine Spielkumpanen rum und dikutierten angeregt über die Verpackung eines DVI-Adapters. Ih kochte... Innerlich habe ich mir nur gedacht: "Jungs, nehmt euren kleinen freund hier mal an die leine bevor er noch gebissen wird der alte dackel". Egal, ich meine innere ruhe gefunden und alles in butter.

    Die Zeit drängt und ich muss noch zur Bank. Kurz entschlossen das Book bei Gravis gelassen und 15 Minuten später war ich wieder da und, oh wunder der techniker hatte es schon begutachtet.

    Die Antwort war allerdings eine Klasse für sich. Mit leichten Grinsen auf dem Gesicht sagte mir dann der Mitarbeiter dass Gravis den Fehler nicht beheben werde da das Book nicht bei gravis gekauft wurde (obwohl ich noch apple-care abgesichert bin). Klasse habe ich mir gedacht und dem Bengel schnell mal die Servicenummer von Apple unter die Nase gehalten. War ihm egal und er sagte dass Gravis sich dem Fehler nicht annehmen werde. Gut habe ich mir gedacht... Ich komme wieder du Wurm !!!

    Jetzt stellt sich die Frage: Dürfen die meinen fall überhaupt ablehnen obwohl der Gravis Store als Servicepartner von Apple ausezeichnet ist. Im Prinzip handelt es sich doch lediglich um eine Dienstleistung die Apple mehr oder outgesourcet hat oder irre ich mich jetzt mal komplett ? Im Prinzip muss mein Fall doch behandelt werden da Gravis ja in dieser Situation lediglich der "verlängerte Arm" von Apple ist oder sie müssten auf den Servicepartner-Status verzichten.

    Auf jeden Fall gibt es noch einen netten Briefwechsel mit der Geschäftsleitung von Gravis und eine Kopie Apple gibt es auch. ich glaube Spaß gönne ich mir dann doch.

    Klar ist die ganze Story etwas überspitzt dargestellt aber irgendwie kann ich mich von dem Gedanken lösen dass hier die Willkühr der Vater der Aussage war. Für was hat Apple dann solche Servicepartner wenn sie sich weigern einem zu helfen oder ggf. nicht helfen müssen ???
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2006
  2. Dirk_Cologne

    Dirk_Cologne MacUser Mitglied

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.02.2006
    Also in unserem Unternhem heisst es (über 110 Filialen)
    "Wenn du etwas bei uns kaufst dann kannst du das in allen ......-Märkten zum Service abgeben"

    Anders sieht es allerdings aus wenn du bei XY einen Artikel gekauft hast und du den über uns zum Service abgibst. Dann nehmen wir eine Service-Pauschale für Versand- und Bearbeitungskosten.
     
  3. Arioch

    Arioch MacUser Mitglied

    Beiträge:
    715
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    15.11.2004
    Moin dachief!

    Andersherum würde es eher etwas nützen. ;)

    Wenn dich der Applesupport an Gravis verwiesen hat, würde ich zu erst an Apple herantreten, wieso Gravis dein Servicegesuch abgelehnt hat.

    Gruss,
    Arioch
     
  4. dachief

    dachief Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    16
    MacUser seit:
    03.05.2004
    @ Arioch

    Stimmt, im Prinzip sollte ich es erst bei Apple anmerken und dann bei Gravis. Finde die Situation einfach ziemlich abstrakt wenn man berücksichtigt dass Apple mich an Gravis verwiesen hat. Man muß sich dann auch die Frage stellen mit was Gravis sich dann überhaupt auseinandersetzen möchte sofern man seinen Rechner nicht bei denen gekauft hat. Natürlich sollte man ggf. auch mal überprüfen welche Vorraussetzungen erfüllt werden müßen um sich als Servicepartner deklarieren zu dürfen.
     
  5. Reaper

    Reaper MacUser Mitglied

    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    17.11.2004
    Ansich muss Gravis den Servicefall übernehmen bekommt ja auch Servicepauschalen ausgezahlt dafür. Allerdings können Sie dir die Frachtkosten in Rechnung stellen, da diese nicht in die Apple Garantie inkludiert sind. Kulante Firmen übernehmen aber auch diese. Auch wenn es für sie ein Minus ist weil der Kunde immer wo anders kauft und bei Reperaturen zahlen sie dann immer die Frachtkosten :/
     
  6. StruppiMac

    StruppiMac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.835
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    18.05.2006
    Un mit einem Franchise-Partner-System sieht es noch ganz anders aus ;)
     
Die Seite wird geladen...