Was muss Apple tun, damit das Spieleangebot auf dem Mac steigt?

Dieses Thema im Forum "Mac Spiele" wurde erstellt von deus-ex, 13.01.2006.

  1. deus-ex

    deus-ex Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    552
    Zustimmungen:
    9
    MacUser seit:
    04.11.2005
    Hallo,

    ich möchte diesen Thread eröffnen um Ideen, Wissen und Vermutungen zu sammeln die eine höhere Spieleangebot auf dem Mac ermöglichen.

    Was sollte eurer Meinung nach Apple tun, damit bei der PC Spieleentwicklung es den Entwicklern einfacher und konstengünstiger möglich ist für den NOCH :p recht kleinen Mac Markt mehr Spiele gibt.

    Ich meine damit das es mehr Hypridangebote in Spielesektor gibt.

    Eine Idee wäre eng mit MS zusammen ein Schnittstelle zu entwickeln die die DX aufrufe leichter auf den Mac zu implementieren sind. OpenGL ist einfach keine Lösung.

    Ich denke, wenn das Spieleangebot auf den Mac größer wäre, wäre auch der Marktanteil an Apple Rechner größer.

    Also lasst mal hören was ihr so zu dem Thema zu sagen habt.
    Bin gespannt.
     
  2. pique

    pique Gast

    noch mehr rechner verkaufen.
     
  3. KonBon

    KonBon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.921
    Zustimmungen:
    20
    MacUser seit:
    11.02.2003
    Ich denke, das der Teil der Mac User der Spielen will klein ist, so das es sich halt z. zt. nicht lohnt großartig viel zu tun für den Spielemarkt.
    Und das Apple eng mit MS zusammenarbeitet um die z.B. DX in OS X zu implementieren halte ich für extrem unwahrscheinlich, weil das wohl Windowsuser abwerben könnte, und das will MS sicher nicht, auch wenn es sich bei den meisten sicherlich um Raubkopierer handelt.
     
  4. pks85

    pks85 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    16.07.2004
    ja - ganz simpel ... :)
     
  5. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    MacUser seit:
    16.06.2003
    Warum soll Apple irgendwas tun? Die Spiele Entwickler müssen was machen und nicht Apple. Es kostet einfach Geld um noch für eine weitere Plattform zu programmieren. Darum lässt man einfach den kleinsten Markt weg und das ist nun mal Apple.
    Apple kann das Wurst sein. Nur weil es vielleicht dann HalfLife auf dem Mac gibt, kauft sich keiner einen Apple Rechner.
     
  6. tomtomclub

    tomtomclub MacUser Mitglied

    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.01.2005
    Seh ich auch so, mehr Rechner verkaufen, dann lohnt es sich auch Spiele zu entwickeln.
    Gegenfrage: Warum ist OpenGL keine Lösung?
     
  7. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    13.09.2003
    Nunja. M$ unterstützt die Spieleentwickler auch sehr gut. U. a. mit sehr guten Entwickler-Tools für DirectX (das ist der Hauptgrund), Sample-Code, Support...

    Das bietet Apple in dem Umfang nicht.
     
  8. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    MacUser seit:
    16.06.2003
    Microsoft programmiert und verkauft aber auch Computerspiele und von daher haben die auch ein Interesse daran. ;)
    Apple hat kein Interesse an Spiele-Software. Frag Onkel Steve warum das so ist....
     
  9. -Nuke-

    -Nuke- MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.135
    Zustimmungen:
    15
    MacUser seit:
    13.09.2003
    Ich denke mal, weil M$ viel besser DirectX supported (siehe meinen Punkt oben) und es viel attraktiver für die Spieleentwickler ist, als OpenGL.

    Zudem ist es bei den Anforderungen an heutige Spiele sogar noch leichter zu programmieren. Und mit Vista hat sich auch der Geschwindigkeitsvorteil von OpenGL erledigt, weil M$ DirectX überarbeitet hat und in der neuen Version im Vergleich zu OpenGL nicht mehr "mehr Overhead" hat.
     
  10. tomtomclub

    tomtomclub MacUser Mitglied

    Beiträge:
    713
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    15.01.2005
    Ich denke das Interesse von Herrn Jobs wird sich noch ändern. Gut ist was sich verkauft.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen