Was ist dran?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Zonk, 11.07.2003.

  1. Zonk

    Zonk Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    06.07.2003
    Hallo!

    Hab mir ein 15er PB gekauft. Ich habe irgendwann mal gehört, dass die einen Fehler haben, und zwar dass der Screen auf die Tastatur aufliegt und es somit zu Beschädigungen kommen kann. Kann mir jemand sagen ob da was dran ist? Wenn ja was kann man dagegen machen?
     
  2. momo22

    momo22 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.12.2002
    gehört habe ich davon auch schon des öfteren. Kann es aber nicht bestätigen da ich kein Powerbook habe. Bei meinem iBook war es aber ähnlich.

    Das Display wird zwar nicht gerade beschädigt, aber man sieht manchmal so Abdrücke auf dem Display.

    Es gibt dafür im Zubehörhandel Schutzmatten aus Silikon die man einfach zwischen Bildschirm und Tastatur legen kann. Schau mal bei www.cyberport.de nach. Die Dinger sind aber nicht ganz billig.

    Ich selbst habe hier in Taiwan sogar eine Tastaturschutzmatte bekommen die genau an die Kontur der Tastatur angepasst ist und die ich auch beim Schreiben nicht abnehmen muss.

    Der Vorteil ist das die Tastatur nicht Schmutzig wird und auch die Tippgeräusche werden fast vollständig gedämpft. Eine Solche Folie habe ich in Deutschland aber noch nie gesehen.
     
  3. nanoloop

    nanoloop MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    07.06.2003
    Ich habe zwar kein PB und bin mir auch nicht sicher ob der "Fehler" nur für ein spezielles Modell gilt, das Problem ist folgendes:
    Im Laufe der Zeit nimmt die Tastatur das Körperfett der Finger an.
    Beim geschlossenen iBook oder PowerBook drückt der Bildschirm auf die Tastatur.
    Du kannst dir nun denken was passiert: Fettige Tastenabdrücke.

    Ich könnte mir auch vorstellen, daß sich die Tastatur auch ohne Fettfilm irgendwie auf den Bildschirm abzeichnet. Das dauert wohl seine Zeit, aber dann wenn du es sehen kannst, wird wohl alles zu spät sein.

    Eine Abhilfe bieten gewisse "Einlagen".

    nano
     
  4. imagick

    imagick MacUser Mitglied

    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.08.2002
    In der Tat tritt das Problem bei allen TiBooks mehr oder minder stark auf. Wenn man ab und zu über's Display wischt, bekommt man keine Probleme, besser ist es natürlich, eine "Einlage" zwischen Display und Tastatur zu legen. Ich benutze ein Vileda Fensterputztuch, ein einfaches Stück Papier tut's aber auch.

    Wenn man das Fett über lange Zeit (Mehrere Monate bis Jahre) drauf lässt, können aber tatsächlich bleibende Schäden entstehen, weil Fett (oder irgendwas aus dem Schweiß) die Oberfläche des Displays angreift.
     
  5. Keule

    Keule MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.679
    Zustimmungen:
    5
    MacUser seit:
    29.03.2003
    Ich selber habe entweder ein Brillenputztuch oder ein Küchentuch (Papiertuch) zwischen Tastatur und Bildschirm liegen.

    Das Brillentuch kostet ca. 2,37 Euro, das Küchentuch von der Zewa Rolle einige Cent.

    @Zonk
    Dieses Thema wurde hier schon behandelt. Nutze die Suche, und Du wirst noch mehr Antworten finden.

    Viele Grüsse
    Keule
     
  6. josefjensjensen

    josefjensjensen MacUser Mitglied

    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    10.05.2003
    notizzettel

    Ich hab immer ein paar Blatt Papier (natürlich ein besonders schönes edles) im PowerBook. Und wenn ich beim Kunden sitz, mir Notizen machen muss, hol ich nicht mehr den Palm raus, sonden ganz cool mein (nicht mehr ganz cooles) Pismo PB G3, hol ein Blatt Papier und schreib da drauf (wenns geht mit Füller). Das kommt auch gut...
    Die Abdrücke kommen tatsächlich schon allein durch den Druck der relativ scharfen harten Tastenkanten auf der weichen flexiblen Displayoberfläche zustande - klar, wenn der Deckel zu ist und man das Book recht feste anpackt, dann drückts den Deckel gegen die Tasten - da hilft auch kein Titan oder Alu. Lösung wäre nur ne grössere Bauhöhe, aber dann wärs ja ne DOSe...
     
  7. Hotze

    Hotze MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14.579
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.785
    MacUser seit:
    16.06.2003
    das ist nicht nur bei den powerbooks so. bei dem 14 zoll ibook von nem kumpel sind auch schon leichte spuren der tastatur zu sehen. aber die luftpolsterfolie in dem das ibook bei lieferung eingewickelt ist, schafft jetzt abhilfe. da wurde wohl etwas zu genau gebaut. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen