Was für DDR 2 RAm's im G5?

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von thusis, 23.11.2005.

  1. thusis

    thusis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2005
    Hallo

    Was für eine Marke Ram ist eigentlich im neuen G5 drin? Sind das Apple eigene oder wer macht die?

    Stehe vor der Entscheidung ob ich diese nehmen soll, oder auf die altbewährten kingston zurückgreifen soll.

    hab auch niergends irgendwelche latenz angaben gefunden, oder ist das bei ddr2 keine Frage mehr... bin verwirrt

    Danke für Aufklärung
     
  2. styler

    styler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.245
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    11.05.2005
    ich hab gehört, dass die latenz hier keinen großen untereschied macht.

    die apple-eigenen können eigentlich nicht so gut sein, dass sie die überteuerten preise wert sind. kingston ist doch hammer-gut..

    ich habe 2x1gb von mdt für 129,- gekauft und die laufen 100% perfekt!
     
  3. thusis

    thusis Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    14.07.2005
    Könnte org. Rams günstiger besorgen, da ein Kollege die extrem günstig im Uni-shop beziehen kann.

    Darum frag ich mich ob ich in meinem Fall lieber die etwas teureren Kingston nehmen soll

    Gruss
     
  4. styler

    styler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.245
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    11.05.2005
    keine ahnung..

    sind sicher beide gut.

    ;)
     
  5. mogano

    mogano MacUser Mitglied

    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    24.01.2004
    G5- DDR-Ram

    Hi, bei mir waren stolze 256 mB Samsung- Ram(2x 128 er) in einem Dual G5 1800 verbaut.
    Die gleichen RAMs (schreibt sich übrigens ohne Deppenapostroph) gab es beim PC-Höker um die Ecke zu DEUTLICH!!! niedrigerem Preis als bei meinem Mac- Dealer in Berlin- einfach auf die Spezifikationen auf dem Etikett achten und identische kaufen!
    Wer an den Weihnachtsmann glaubt, kauft gern bei DSP-Memory, die sind wahrscheinlich gesegnet und handverlesen, jedenfalls tun die es auch! ...sollen aber bei dem Hersteller vom gleichen Fertigungsband plumpsen....
     
  6. rgockel

    rgockel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    11.10.2002
    dsp-memory vs. PC-Händler

    Hallo,
    Du hast wohl noch nie die teilweise absolut nicht-nachvollziehbaren Symptome von Speicherinkompatibilität erlebt. Einfach mal "rausnehmen, die Fehler müssten dann ja weg sein" bzw. "wieder einbauen, dann müssten die Fehler ja wieder da sein" funktioniert oft eben nicht. Und um solchen Probleme zu vermeiden, ist es schon sinvoll, möglichst "garantiert" kompatible Bausteine zu kaufen. Nicht nur, weil man dadurch die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass alles glatt läuft, sondern man auch mit Hinweis auf Probleme die Speicher zurückgeben kann. Ich weiß nicht, was Dein PC-Händler um die Ecke sagt, wenn Du den Speicher einbaust und dann wegen Apple-Unverträglichkeit zurückgeben möchtest. Viele Händler werden sicherlich Stress machen.

    Und preislich liegt dsp sicherlich nicht stark über, sondern eher unter den Computerladen-Preisen.

    Gruß
    Roland
     
  7. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Darum nimmt man auch Markenbausteine und keine möglichst billigen OEM-Bausteine. DSP verkauft aber auch nichts anderes als OEM-Bausteine zu den günstigen Preisen:

    Beispiel DDR2 RAM für iMac G5:

    1 GB "NoName" 79,90 plus Versand @DSP
    1 GB "Samsung original" 99,90 plus Versand @DSP

    1 GB MDT 69,90 plus Versand @Mix-Computer
    1 GB Aeneon 77,00 @Atelco (Ladengeschäfte bundesweit)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2005
  8. milimedia

    milimedia MacUser Mitglied

    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    20.03.2004
    Wieso muss man erwähnen das es sich um einen Mac handelt? Es reicht völlig aus zu sagen das der Ram-Riegel nicht vom Motherboard erkannt wird ;)
    Ausserdem gilt ein 14tägiges Rückgaberecht ohne Begründungspflicht...
    Gruß
     
  9. performa

    performa MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.476
    Zustimmungen:
    253
    MacUser seit:
    11.10.2005
    Beim Händler um die Ecke?!

    Vielleicht räumt der dir das "aus Kulanz" oder anderen Gründen ein, aber ein Rückgaberecht hast du per se (i.e. von Gesetz wegen) nicht!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2005
  10. rgockel

    rgockel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    292
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    11.10.2002
    Was hat denn das mit Marken- oder OEM-Bausteinen zu tun? Es geht um Kompatibilität, sonst nichts. Wenn die Wahrscheinlichkeit höher liegt, keine Probleme zu haben, kaufe ich einen bestimmten Riegel bei dem betreffenden Händler (natürlich am liebsten nicht in der Apple-Apotheke). Und dieses GEFÜHL (Statistiken gibt es darüber nicht) bekomme ich, wenn ich hier im Forum nach DSP suche.

    Wenn DSP einfach nur BEHAUPTET, die Teile seien Apple-zertifiziert, kann man das natürlich nicht überprüfen bzw. widerlegen. Aber bei dem überaus delikaten Speicherthema (siehe oben) ist für mich schon die CHANCE auf eine höhere Funktionswahrscheinlichkeit ein Kaufkriterium. Die Intransparenz lässt sich nun mal nicht beseitigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.11.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - DDR RAm's
  1. Wookie
    Antworten:
    16
    Aufrufe:
    1.070
  2. rapel
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    2.500