Was bedeutet ATA?

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von derkehrer, 24.06.2005.

  1. derkehrer

    derkehrer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.06.2004
    hallo.

    Will mir gerade ne interne Festplatte zulegen.
    Habe einen G4 768 Mhz MultiProzessor.

    Da ich was günstiges wollte, hatte mir die
    Hotline von Cancom die

    6Y080L0 Maxtor DiamondMax Plus9 Festplatte 80GB ATA133 7200rpm

    empfohlen. Da es diese Festplatte bei Amazon für 55 € gibt,
    dachte ich mir, ich kaufe sie da. Aber es scheint so, als gäbe
    es bei Amazon diese Platte auch mit 8MB Cache:

    6Y080M0 Maxtor DiamondMax Plus9 Festplatte 80GB 7200rpm S-ATA/150

    Der einzige Unterschied, der mir außerdem noch auffällt ist
    das S-ATA/150 anstelle des ATA133.

    Was bedeutet das ATA bzw S-ATA?
    Und kann ich die S-ATA eventuell nicht benutzen?

    gruß und danke, der kehrer
     
  2. Rakor

    Rakor MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    05.11.2003
  3. i sascha

    i sascha MacUser Mitglied

    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    26.10.2004
    ATA bedeutet Advanced Technology Attachment, das ist deine vorhandene Schnittstelle um optische Laufwerke wie CDROM-, DVDROM-Laufwerke oder Festplatten anzuschliessen.

    Da du einen G4 768 MHz Prozessor hast gehe ich davon aus dass dein Gerät etwas älter ist und S-ATA nicht unterstützt.

    S-ATA bedeutet Serial-Advanced Technology Attachment und ist eine weiter entwickelte Schnittstelle, von den Anschlüssen her eine komplett andere Technik.
     
  4. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.01.2004
    Laienhaft/Bildlich ausgedrückt:

    P-Ata oder einfach Ata genannt, sind die meist grauen, breiten kabel, wie man sie seit ca. 15 jahren kennt. Sie haben meist 3 stecker, eins auf's Mainboard/Hauptplatine, 2 für 1.tes und 2.tes Laufwerk (Master/Slave). Es sieht ungefähr so |-------|---| ;)

    S-Ata ist erst vor einigen Jahren in den Konsumermarkt gekommen. Das Kabel ist dünn, meist Rot und hat nur 2 Anschlüsse (Gerät<->Mainboard).
    Auch ist der Stromanschluss nicht mehr der selbe wie früher.
    Im schlimmsten fall ist Strom+Datenkabel zusammen genausobreit wie das Datenkabel von P-Ata.

    Optische Laufwerke gibt es leider immernoch nicht für S-Ata.
    Theoretisch können P-Ata Geräte 133MB/s transportieren, S-Ata1 150MB/s, S-Ata2 300MB/s, Spezifikationen für S-Ata3 sind noch nicht final...
     
  5. shivaZ

    shivaZ MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.377
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    68
    MacUser seit:
    10.03.2005
    Moin ... diese Aussage ist schlichtweg falsch, [DLMURL="http://www.plextor.be/products/px-716SA.asp?choice=PX-716SA"]die gibt es[/DLMURL], was sie taugen steht auf einem anderen Blatt und der Mac ist dafür (noch) nicht vorbereitet ... ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2015
  6. CapFuture

    CapFuture MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.777
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    23.01.2004
    OK, "keine" war wirklich falsch... aber "kaum" trifft's... Der Verfügbare Anteil ist wirklich sehr gering im moment...
     
  7. derkehrer

    derkehrer Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.06.2004
    vielen dank für die ausgiebigen antworten.
    manchmal fühlt man sich im dschungel der
    abkürzungen echt verloren.
    aber jetzt weiß ich ja bescheid. :)

    gruß und danke,
    der kehrer
     
  8. Thowe

    Thowe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    25.03.2005
    Vor allem arbeiten die meisten mit einem Konverter, sind also nicht native S-ATA Geräte, was für die meisten S-ATA Festplatten der 1. Generation genau so gilt. Schlimm ist das aber nicht, denn der Geschwindigkeitseinbruch ist eher gering und die theoretische Maximalgeschwindigkeit erreicht ein Laufwerk eh nicht.

    Die S-ATA Geräte werden allerdings mehr werden, alleine schon auf Grund der besseren Verkabelung, keine Jumper und Port-Unabhängigkeit.
     
  9. Flying Spur

    Flying Spur MacUser Mitglied

    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    12.02.2004
    ich frag mich manchmal echt warum man für ATA nicht IDE sagt. So verwechselt es keiner mit S-ATA...
     
  10. Thowe

    Thowe MacUser Mitglied

    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    3
    MacUser seit:
    25.03.2005
    Weil es nicht korrekt wäre.

    ATA = IDE
    ATA-2 = EIDE
    ATA-4 = Ultra ATA bzw. Ultra DMA

    Dann gibts noch FASTATA, FASTATA-2 und noch ein paar andere Begriffe, die einen ATA Standard beschreiben. Die Standards sind als ATA Gruppen definiert, die anderen Begriffe kommen aus dem Bereich des Marketings.

    So ist aktuell ATA-7 das was für ATA mit UDMA Mode 6 bzw. UDMA133 gilt, genau wie es auch für Serial-ATA das gültige im Sinne als Oberbegriff ist. So, jetzt noch ATAPI was ja ATA für Geräte wie CD-ROM Laufwerke, Streamer etc. ist addieren, da hat man dann die Verwirrung komplett. Vor allem, da sich zum ATAPI Standard bei den CD-ROM Laufwerken noch die Implementierung nach MMC oder MMC2 addiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - bedeutet ATA
  1. viento
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    383
    viento
    10.12.2014
  2. roal
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    1.495
    dragonmh
    01.12.2009
  3. Nicolas1965
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    760
    Nicolas1965
    04.01.2008
  4. kasei
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    577
    falkgottschalk
    31.01.2007
  5. kehrissimo

    Was bedeutet ATA-6?

    kehrissimo, 14.06.2004, im Forum: Peripherie
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    1.749
    kehrissimo
    21.06.2004