Warum sind die Apple-Notebook Displays so dunkel?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von Wuddel, 07.09.2004.

  1. Wuddel

    Wuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Hallo,

    ich kam nicht umhin zu bemerken das die Displays von iBook und PowerBook (besonders die jeweiligen 12"-Modelle) ziemlich dunkel sind. Im vergleich zu praktisch jedem neuen Desktop-TFTs, den CinemaDisplays oder einigen PC-Notebook-Displays (Dell, HP, Toshiba) die ich hier als Vergleich habe. Warum ist das so? Ich möchte auch ein schönes helles Display!

    Wuddel
     
  2. mad-mongo

    mad-mongo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    306
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    29.01.2003
    Dass man die Helligkeit des Displays über die Funktionstasten regeln kann ist dir aber nicht entgangen oder?!?
     
  3. Wuddel

    Wuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    :rolleyes: Nein. Ich meine die Maximalhelligkeit.
     
  4. elim

    elim MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.538
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    39
    MacUser seit:
    08.12.2003
    Um Strom zu sparen? Um die Kosten durch ein Flex-View, Ultra-Sharp und wie sie alle heissen, nicht in die Höhe zu treiben?

    Nenn mir einfach mal ein 12" Display, das hell ist! Ich kenn keins. Meine Freundin hat ein 12" iBook und hat ohne Probleme am Sonntag im Garten arbeiten können - trotz Sonne! Soooo schlecht sind die Displays nämlich nicht.

    Auch mein 15" PB-Display ist wirklich prima! In geschlossenen Räumen hab ich jedenfalls den Hellikeitsregler max. bis zur Hälfte ausfgedreht...

    Kein aktuelles Note-/i-/Powerbook-Display ist so gut wie ein Stand-Alone-TFT!

    Grüße,
    elim
     
  5. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.795
    Zustimmungen:
    1.866
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Das Wuddel liegt an der kalifornischen Sonne :D
    Ich habe übrigens die Monitore mit der glänzenden Oberfläche gesehen, von Sony HP etc.
    Ich dachte: wow was ist dein PB Display doch grottenschlecht, das ist ja sooo brilliant. Nur wenn man davor steht, kann man sich allerdings am Monitor rasieren, ist besser wie ein Spiegel. Einfach Schei...

    Will damit sagen, was vordergründig toll ist, verliert oft beim näheren hinsehen.

    Cupertino ist doch auch in Kalifornien und die sollten es doch eigentlich wissen, wie man so was macht.
    Aber ich habe mich auch schon auf der Terrasse im Schatten gesessen und bin kurze Zeit später wieder reingegangen weil arbeiten am PB nicht besonders prickelnd war.
    Das gibt es sicher noch Verbesserungspotential.

    so long avalon

    Grüß mir die bekloppten Amis
     
  6. fafhnir

    fafhnir MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    11.02.2002
    HI!

    Die Displays in den Apple-Notebooks sind genau so hell oder dunkel wie alle anderen Displays derselben Stärke.
    Apple kauft die Displays auch nur auf dem Teilemarkt ein, auf dem alle anderen Hersteller auch einkaufen.

    Die Displays von Desktop-TFTs und einigen Notebooks sind nur deswegen heller, weil mehr Leuchtstoffröhren für die Hintergrundbeleuchtung eingesetzt werden.

    Bei Desktop-TFTs ist das eh kein Problem, weil die Dicke hier nicht so die Rolle spielt. Bei Notebook-TFTs ist die Display-Dicke immer ein Kompromiss aus Helligkeit und Dicke. Je hesser, um so dicker!

    Da Apple eher auf flache Notebooks Wert legt, sind diese nicht ganz so hell wie bei manchen PC-Notebooks.

    Aber die Helligkeit reicht in der Regel völlig aus - klassische Desktop-TFTs sind meist eh viel zu Hell eingestellt.

    Auch mein Powerbook, an dem ich gerade sitze, hat als Helligkeit knapp mehr als die Hälfte eingestellt. Das braucht zwar etwas Eingewöhnung, aber die Augen werden es dir danken.


    Viele Grüße,


    Fafhnir :cool:
     
  7. Thomac

    Thomac MacUser Mitglied

    Beiträge:
    916
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    26.02.2003
    Naja, vielleicht hat das was mit der Akkuleistung zu tun? Wenn man die Helligkeit um ein paar Punkte verringert, erhöht sich gleich die Akku-Laufleistung. Vielleicht erhöht sich der Stromverbrauch mit steigender Helligkeit extrem und Apple möchte sich lieber mit langen Akkuzeiten als mit hellen Displays im Laptop-Bereich profilieren... und "dimmt" die Laptop Display-Beleuchtung ab Werk ein wenig stärker als andere Hersteller. Nur so 'ne Idee.
    Das Schlimme ist, daß alle LCD-Displays im Laufe ihres Lebens noch dunkler werden... :(

    Gruß
    Thomac
     
  8. Wuddel

    Wuddel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2
    MacUser seit:
    26.05.2002
    Also mir persönlich wäre eine hohe Displayhelligkeit wichtiger als lange Akkulaufzeit oder 2-3 Millimeter Dicke mehr oder weniger. Außerdem kann man eine hohe Ausgangshelligkeit auch runterregeln. Ich bin mit meinem 12" auch bei maximaler Helligkeit absolut nicht zufrieden. (Ok, das 14"-iBook von meinem Chef sieht schon besser aus.) Das mit der Kostenreduzierung mag stimmen, widerspricht aber dem Premiumanspruch Apples.

    Kann das jemand mit der Dicke der Displays bestätigen bzw. macht das so viel aus?
     
  9. r.tosh

    r.tosh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    12.03.2003
    das mit der helligkeit ist mir auch erst aufgefallen, seit jetzt ein Toshiba zum iBook dazugekommen ist.

    im direkten vergleich nebeneinander(jetzt), ist das display des Toshiba wesentlich heller. ich will das auch an meinem iBook...!

    aber von der stärke des displaydeckels her tun sich die zwei nicht soviel. also kann es wohl nicht daran liegen!? :rolleyes:
     
  10. Rothlicht

    Rothlicht MacUser Mitglied

    Beiträge:
    5.479
    Zustimmungen:
    411
    MacUser seit:
    31.01.2004
    Ich weiß gar nicht was Ihr alle habt.
    Bei meinem iBook 14" ist mir der Monitor ZU HELL!!! so dass ich das Teil meistens mit 3 bis max. 4 Strichen Helligkeit benutze.
    Alles andere brennt doch schon in den Augen.

    Ein Unterschied der Helligkeit von einem 0815-Notbook zu meinem iBook ist mir auch noch nie aufgefallen.



    So long.

    Alex
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen