warum schwanken arbeitsspeicherpreise?

Dieses Thema im Forum "Mac Einsteiger und Umsteiger" wurde erstellt von LnXrooT, 10.09.2006.

  1. LnXrooT

    LnXrooT Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    7
    MacUser seit:
    31.05.2003
    also ich weiss nicht ob es stimmt, aber ich les hier die ganze Zeit Threads über günstigen Speicherkauf, und hab öfters über "zur Zeit so niedrige Speicherpreise" gelesen, oder dass man bei mindfactory.de mehr als einmal am Tag nachschauen sollte, weil die sich am Tag schon ändern können...

    Wollt das mal von euch Profis verifizieren lassen, und wissen, wann und wo man generell den günstigsten Speicher bekommt


    danke schonmal im vorraus:)


    greets
     
  2. ruppi!

    ruppi! MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.979
    Zustimmungen:
    660
    MacUser seit:
    15.01.2005
    auch wenn ich sicher kein profi bin. dsp-memory bietet immer zu sehr guten konditionen an.
     
  3. weltenbummler

    weltenbummler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11.141
    Zustimmungen:
    3.036
    MacUser seit:
    01.08.2004
    Aber auch die sind teuer geworden.
     
  4. ruppi!

    ruppi! MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.979
    Zustimmungen:
    660
    MacUser seit:
    15.01.2005
    ok. ich hatte bis dato immer gute erfahrungen gemacht. die letzte bestellung liegt aber auch schon ca. 1/2 jahr zurück.
     
  5. weltenbummler

    weltenbummler MacUser Mitglied

    Beiträge:
    11.141
    Zustimmungen:
    3.036
    MacUser seit:
    01.08.2004
    Keine Ahnung, wodurch genau die Preisschwankungen bestimmt werden?
    Angebot/ Nachfrage? Halt die Marktwirtschaft.
     
  6. DystoBot

    DystoBot MacUser Mitglied

    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    32
    MacUser seit:
    09.11.2005
    Ich kann mich noch an ein Erdbeben in Taiwan erinnern, bei dem einige Speicherfabriken beschädigt wurden. Einen Tag später waren die Preise stark gestiegen.
    Apple z.B. treibt die Flashspeicherpreise durch den Nano ganz gut. Wenn die mal eben die gesamte Jahresproduktion eines Herstellers reservieren, bleibt halt auf dem Weltmarkt nicht mehr so viel übrig.
    Man kann Speicher mit Erdöl vergleichen.
    Es ist meistens genug da, aber es wird täglich die Zukunft eingepreist.
     
  7. Exard3k

    Exard3k MacUser Mitglied

    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    05.01.2004
    Die Preise sind immer ein Ding von Angebot und Nachfrage. Werden neue Fertigungstechniken erfunden oder neue Fabriken gebaut, gehen die Preise runter. Wenn die Preise unten sind, kaufen viele...dann geht der Preis wieder nach oben :) Wenn zB ein neues Betriebssystem rausgebracht wird (z.B. Vista) welches viel Arbeitsspeicher braucht, und dell+hp (zusammen ein gutes Drittel Marktanteil am PC-Markt) standardmäßig dann den doppelten Speicher verbauen, schlägt das sofort auf die Preise an.

    abgebrannte Fabriken gibt es natürlich auch...die brennen aber meist zur Weihnachtszeit ab. kA warum..ich will hier niemandem was unterstellen ;)
     
  8. Rick42

    Rick42 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4.960
    Zustimmungen:
    250
    MacUser seit:
    18.07.2006
    Speicher richtet sich halt nach 'Tagespreisen' aber ich glaube nicht das du um 12.00Uhr andere Preise bezahlst als um 17.30.
     
  9. ricci007

    ricci007 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.566
    Zustimmungen:
    13
    MacUser seit:
    11.10.2004
    Use FSU :D. Da solltest du einige guenstige Shops finden :).
     
  10. Istari 3of5

    Istari 3of5 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.526
    Zustimmungen:
    690
    MacUser seit:
    05.01.2005
    Ich denke, Du beziehst Dich da auf eine Aussage von mir. Es war tatsächlich so, daß als ich meinen Speicher bei Mindfactory bestellen wollte der Preis mindestens drei mal an einem Tag wechselte. Hatte mich auch tierisch gewundert, als ich nach langem Priesvergleichen den Speicher bei Mindfactory endlich bestellen wollte und der plötzlich knapp 10,–€ teurer sein sollte als am Nachmittag des selben Tages. Kurze Zeit später wollte ich mich noch einmal vergewissern und da war er wieder ca. 1,nochwas € billiger. Als ich dann nach Mitternacht noch einmal guckte, um eventuell mit der Aktion „Portofrei nach Mitternacht“ noch etwas rauszuholen, war er auf einmal sogar billiger als noch am Nachmittag.

    Hat mich zwar auch tierisch gewundert, aber noch mehr gefreut. Leider scheinen die die selben Riegel (MDT 1GB 3200er DDR RAM) nicht mehr zu haben.

    Es war schon öfter so, daß Fabriken Ihre Produktion gedrosselt haben, um die Preise wieder künstlich in die Höhe zu treiben oder wenigstens stabil zu halten. Wenn dann bestimmte Speicherchips nicht mehr produziert werden erreichen diese gar Seltenheitswert und steigen wieder extremst im Preis. Vergleiche z.B. mal einen 256MB 133er SDRAM mit einem aktuellen 512MB-Chip.

    Bei Fällen wie Mindfactory kann ich mir höchstens noch vorstellen, daß die unterschiedliche Lieferanten haben, von denen sie beziehen, und evtl. Vergünstigungen im Einkauf direkt an den Kunden weitergeben. Ist wie an der Börse.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen