Warum macht Mail einen Zeilenumbruch bei Langen Links?

Diskutiere mit über: Warum macht Mail einen Zeilenumbruch bei Langen Links? im Mac OS X Forum

  1. db1nto

    db1nto Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    40
    Registriert seit:
    31.08.2002
    Kann keine Einstellung finden, der dies verhindert!

    z.B. einen eBay Artikel als Link...

    der wird immer irgendwo geteilt und der Empfänger kann ihn nichtmehr anklicken, sondern muss ihn manuell "zusammenflicken" ??? :confused:

    Gruß Taner
     
  2. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    Registriert seit:
    14.01.2003
    Das kann auch am Mailprogramm des Empfängers liegen.

    Generell umbricht jedes Mailprogramm die Zeilen eines Mails (egal ob Text oder Anhang) auf 76 Zeichen, das entspricht einer RFC. Unterschiedliche Mailprogramm "basteln" diese Zeilenumbrüche dann wieder mehr oder weniger gut zusammen.

    Ergo: ich habe leider keine Lösung parat.

    No.
     
  3. Lynhirr

    Lynhirr Gast

    Hier kein Problem

    Ich habe es mal ausprobiert. Mail umbricht die Links, je nachdem, wie groß man das Fenster aufzieht, klar. Aber der Link ist bei mir hier ohne weiteres nutzbar.

    Auch lange Links, die ich mit Outlook vom PC an Mail sende, haben den Umbruch, funktionieren gut.

    Mail 1.2.5 unter OS X 10.2.5

    Vielleicht liegt es am Maiprogramm deines Gegenüber? Wenn das feste Zeilenumbrüche mit Return produziert, könnte es da Probleme geben, stelle ich mir vor.

    Gruß

    Stefan
     
  4. norbi und Lynhirr haben beide recht. Das Mailprogramm bricht die Zeilen eigentlich nicht um, sondern stellt sie je nach Fensterbreite umgebrochen dar. Beim Versenden werden die Zeilen aber nach Norm umgebrochen. Eigentlich sollte das Mailprogramm des Empfängers diese Umbrüche erkennen und ignorieren (sie werden AFAIK anders codiert, als die Umbrüche, die Du absichtlich mit dem Zeilenschalter gemacht hast). Wenn es das nicht macht, ist das ein Problem des Mailprogrammms des Empfängers, da kannst Du nix dran ändern, evtl aber der Empfänger.

    Die Länge der Zeilen bezieht sich auf ganz alte Norm, die noch auf das Format von Lochkarten zurückgeht. Auf Computerterminals wurden immer 80 Zeichen in einer Zeile dargestellt (und 24 Zeilen) und dann eben auch für Terminalemulationen (Standardfenstergröße 80x24 Zeichen) und damit auch in die UNIX-Mail-Norm übernommen.

    Ich habe übrigens auch schon das Gegenteil erlebt, dass ein Mail von Empfänger nicht gelesen werden konnnte, weil der ganze Text in einer Zeile dargestellt wurde;) (Sender war Claris Emailer)
     
  5. Lynhirr

    Lynhirr Gast

    Gutes altes Claris ...

     

    Das gute alte Claris! Hab ich jahrelang benutzt. Ich mußte den Text vor dem Versenden immer mit einem Script umbrechen lassen, sonst gab es bei einigen Empfängern Bandwürmer, richtig! :D

    Gruß

    Lynhirr
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

Benutzerdefinierte Suche